Rettung in der Wildnis / Das magische Baumhaus Bd.18 - Osborne, Mary Pope

Rettung in der Wildnis / Das magische Baumhaus Bd.18

Mary Pope Osborne 

Illustrator: Bayer, Robert (Rooobert) / Übersetzer: Rahn, Sabine
Gebundenes Buch
 
12 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
8 ebmiles sammeln
EUR 7,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Rettung in der Wildnis / Das magische Baumhaus Bd.18

Gleißend helles Sonnenlicht scheint in das Baumhaus. Als Philipp und Anne aus dem Fenster schauen, trauen sie ihren Augen kaum: Sie sind mitten im australischen Busch gelandet. Die Geschwister treffen auf Koalas und Kängurus. Doch auch Dingos treiben hier ihr Unwesen. Und die haben es auf ein süßes Kängurubaby abgesehen ...
Die beliebte Kinderbuch-Reihe von Bestsellerautorin Mary Pope Osborne! Die Geschwister Anne und Philipp reisen mit dem magischen Baumhaus durch die Zeit. Sie erleben spannende Abenteuer, entdecken ferne Länder und lernen viele berühmte Persönlichkeiten kennen.


Produktinformation

  • Verlag: Loewe Verlag
  • 2003
  • Ausstattung/Bilder: 2003. 96 S. m. Illustr. v. Rooobert Bayer.
  • Seitenzahl: 89
  • Das magische Baumhaus Bd.18
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • Deutsch
  • Abmessung: 203mm x 134mm x 17mm
  • Gewicht: 198g
  • ISBN-13: 9783785547984
  • ISBN-10: 3785547986
  • Best.Nr.: 11793892
Mary Pope Osborne wurde 1949 in Fort Skill, Oklahoma, geboren und lebt heute mit ihrem Mann Will, einem bekannten Schauspieler und Theaterdirektor, und ihren Hunden in Connecticut. Schon als Kind reiste sie viel und lernte die unterschiedlichsten Länder kennen. Mit ihrer Familie lebte sie in Österreich, Oklahoma, Florida und anderswo in Amerika. Nach ihrem Studium zog es sie wieder in die Ferne, und sie reiste viele Monate durch Asien. Schließlich begann sie zu schreiben und wurde damit außerordentlich erfolgreich. Im Februar 1993 wurde Mary Pope Osborne zur 27. Präsidentin der Authors Guild, der ältesten und etabliertesten Organisation für Schriftsteller in Amerika, gewählt. Nach vier Jahren als Präsidentin wechselte sie in den Vorstand, in dem sie bis heute Mitglied ist. Inzwischen sind schon über hundert Bücher von Mary Pope Osborne erschienen.

Hörprobe zu "Rettung in der Wildnis / Das magische Baumhaus Bd.18"

Um die volle Funktionalität dieser Seite zu erreichen, installieren Sie bitte den Flash-Player:

Get Adobe Flash player
Bitte klicken Sie auf den Play-Button, um in "Rettung in der Wildnis / Das magische Baumhaus Bd.18" von "Osborne, Mary Pope" reinzuhören!


Kundenbewertungen zu "Rettung in der Wildnis / Das magische Baumhaus Bd.18"

12 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.7 von 5 Sterne bei 12 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(8)
  sehr gut
 
(4)
  gut
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Rettung in der Wildnis / Das magische Baumhaus Bd.18" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück12vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von Waschi aus Kronach am 30.03.2013   sehr gut
Dieses Buch ist der 18. Band aus der Buchreihe „Das magische Baumhaus“. In dieser Reihe reisen die Geschwister Philipp und Anne in längst vergangene Zeiten und an weit entfernte Orte. Diesmal reisen sie nach Australien und müssen ein Geschenk vom Känguru finden. Dort entdecken sie viele komische Tiere und befreunden sich mit einem Känguru. Aber dann greifen Dingos, australische Wildhunde, sie an. Das Känguru lässt sein Baby bei den Geschwistern und führt die Dingos auf eine ganz andere Spur. Doch als sie dann mit dem Babykänguru alleine sind, entflammt noch ein großes Buschfeuer und es scheint keinen Ausweg zu geben. Wenn ihr wissen wollt, ob sie das Geschenk finden und dem Buschfeuer entkommen können, dann könnt ihr das Buch selbst lesen.
Mir hat das Buch gefallen, denn es ist spannend und anschaulich geschrieben, sodass man sich gut in die Charaktere hineinversetzen kann. Außerdem gibt es einige Sachinformationen über Australien. Es gibt auch am Anfang des Buches eine kurze Zusammenfassung über die vorherigen Bände, die beim Verstehen des Buches hilft. Ich würde das Buch vor allem Erstlesern, die gerne Fantasiegeschichten lesen, empfehlen. Dem Buch würde ich die Note 2+ geben.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von NinaM aus Kerpen am 01.03.2013   ausgezeichnet
Anne und Phillipp freuen sich sehr, weil sie wieder auf reisen gehen. Als Anne und Phillipp aus denn Fenster des Magisches Baumhaus schauen, trauen sie ihren Augen kaum: sie sind im Australien gelandet. Dort retten sie ein Koala und ein Kängurubaby. Ein Feuer kommt auf die
zu!
Ob sie sich retten können?
Ich finde das Buch toll, weil ich das magische Baumhaus sehr gerne lese.
Das Buch habe ich von der Bücherei ausgeliehen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von moritzb aus Jülich am 31.12.2012   ausgezeichnet
Anne und Philipp bekommen von der Zauberfee Morgan den Auftrag, ein Geschenk von einem Känguruh zu besorgen, um damit und mit zwei vorher mitgebrachten Reisegeschenken den kleinen Hund Teddy entzaubern zu können.
Sie fliegen mit dem magischen Baumhaus nach Australien und landen in der Zeit der Dürre mitten im Wald.Sie begegnen den riesigen Vögeln, die Emus heißen und nicht fliegen können, sehen Koala-Bären bei ihrem Tagesschlaf und erfahren, wovon sich Koalas ernähren und wie sie zu ihrem Namen gekommen sind.Desweiteren lernen sie den lachenden Hans, den wohl bekanntesten Vogel Australiens kennen, der eigentlich Kookaburra heißt.Und sie lernen die Känguruhs kennen, die Beuteltiere heißen, weil sie ihre Kinder vorne in einem Beutel transportieren.Beide bewundern, wie hoch und weit Känguruhs hüpfen können.Und plötzlich ist unweit von ihnen ein Buschfeuer ausgebrochen.Vor lauter Schreck hüpft das Känguru ohne sein Baby weg und Anne und Philipp retten sich zusammen mit Teddy und dem Kängurubaby in eine Höhle.An der Wand der Höhle sind seltsame Zeichnungen und die beiden Geschwister fahren diese mit ihren Händen nach.Und wie ein Wunder zieht daraufhin ein Gewitter auf und es beginnt heftig zu regnen.
Alle gehen zu der Stelle zurück , an der die Kängurumutter ihr Baby verlassen hat.Und nach einer Weile kommt sie dorthin zurück.Als Dankeschön schenkt sie den beiden Geschwistern ein Stück Rinde.Diese Rinde zeigt genau die gleiche Schlangenzeichnung wie die beiden zuvor in der Höhle gesehen haben.Mit dem Geschenk des Kängurus ist das Ziel ihrer Reise erreicht und Anne und Philipp treten die Heimreise an.Mit dem passenden Zauberspruch schaffen es die beiden , den Hund Teddy in einen kleinen Jungen zurückzuverwandeln.Und Morgan erklärt den beiden Geschwistern, dass dieser Junge nicht ohne ihr Dabeisein die nächsten Zaubersprüche ausprobieren soll .
Wie die anderen Baumhausbücher ist auch das ein gelungenes Buch.Du erlebst die Reise von Philipp und Anne fast so , als ob du selbst dabei bist und erfährst beim Lesen auch noch tolles Wissen über die Welt --- in diesem Buch besonders über die Tiere in Australien.Kindern ab der zweiten Klasse empfehle ich diese Buchreihe.Durch die netten Zeichnungen wird die Geschichte aufgelockert und das Buch motiviert zum Weiterlesen bis zum nächsten Bild, und dann liest man immer weiter , weil man gespannt ist, wie die Reise weitergeht.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von jan aus Jülich am 27.10.2012   ausgezeichnet
Anne hörte ein Bellen: Teddys Bellen. Die Geschwister laufen in den Wald. Dort sehen sie den kleinen Hund Teddy. Als sie im Baumhaus sind,
wünschen sie sich nach Australien.
Wo sie das letzte Geschenk um Teddy zu erlösen
besorgen müssen. Als sie dort durchs Fenster
gucken, sehen sie einen trockenen Wald,
hinten steigen Flammen auf . Ob das ein Camper ist? Sie klettern die Strickleiter hinunter . Unten standen 2 Große Vögel. Philipp fand in dem Australien Buch einen Text über diese Vögel , dort stand, dass das Emus sind. Da rief Anne schon:
,,Ein lebendiger Teddybär!" Philip sagt: ,,das ist ein Coalabär." Sie gingen weiter und hörten einen Schrei. Anne deutete auf einen Baum wo ein seltsamer Vogel saß. Philipp schlug das Buch auf und las vor: ,, Der Kookaburra ist der bekannteste
australische Vogel."
Plötzlich entdeckte Anne ein Känguru, sie gingen hin. Das Känguru macht einen Satz auf Anne zu.
Es raschelt im Gebüsch und es springen drei Hunde raus: Dingos.
Das Känguru lief sofort weg und ließ ihr Baby fallen. Wird es es wieder finden?
Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Ich habe es in einem Tag im Bett durchgelesen. Ich empfehle es Lesern, die gerade einsteigen mit dem Lesen ganzer Bücher und die gerne etwas über Australien lernen wollen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Möp aus Northeim am 19.05.2012   sehr gut
„Rettung in der Wildnis“ ist der 18. Band der Kinderbuchreihe „Das magische Baumhaus“. In dieser Buchreihe geht es um die zwei sieben und acht Jahre alten Geschwister Anne und Philipp, in den Wäldern von Pepper Hill ein Baumhaus mit magischen Kräften entdeckt haben. In diesem Baumhaus befinden sich sehr viele Bücher und immer, wenn die Kinder auf eines der Bilder in den Büchern zeigen und sich dort hin wünschen, dann können sie an jeden beliebigen Ort der Welt und sogar in jede beliebige Zeit reisen. Mit der Zeit haben sie herausgefunden, dass dieses Baumhaus einer Zauberin namens Morgan gehört und nun bekommen sie von ihr immer wieder neue Aufgaben gestellt, die sie erfüllen müssen. In diesem Band brechen die beiden Geschwister auf, um ein „Geschenk von einem Känguru“ zu finden, denn nur so können sie das verzauberte Hündchen Teddy erlösen. Und da Kängurus nur in Australien leben, nehmen Anne und Philipp das nächste Buch über dieses Land und wünschen sich dort hin. In Australien angelangt, sind die beiden zuerst sehr überrascht von der in Australien herrschenden Dürre und der unglaublichen Hitze. Da sie in der Ferne Rauchschwaden aufsteigen sehen, gehen sie davon aus, dass hier in der Nähe jemand zeltet und deshalb machen sie sich auf den Weg, um nachzuschauen, was los ist. Unterwegs begegnen sie vielen interessanten Tieren, wie zum Beispiel einem Emu, einem Koala und einem Känguru. Anne ist sehr begeistert von dem großen Känguru, denn es trägt in seinem Beutel sogar ein Baby bei sich. Doch plötzlich wird das Känguru von Dingos, einem australischen Wildhund, bedroht und muss fliehen. Dabei wirft es aber das Baby aus seinem Beutel, um schneller davon springen zu können, und Anne und Philipp sind erst einmal ratlos. Dann beschließen sie, das kleine Känguru in ihrem Rucksack vorerst mitzunehmen, damit ihm nichts geschieht.
Doch zu allem Unglück, bemerken die Geschwister in diesem Moment das nahende Buschfeuer und müssen sich schnellstmöglich in Sicherheit bringen. Werden sie es schaffen, den Flammen zu entkommen? Und was hat es eigentlich mit dem „Geschenk des Kängurus“ auf sich? Wird es ihnen gelingen, den Hund zu erlösen?

Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen, denn es ist äußerst spannend und aufregend geschrieben und kann dieses Buch nicht eher aus der Hand legen, als dass man es fertig gelesen hat. Zudem sind in jedem „Das magische Baumhaus“ - Buch sehr viele Zusatzinformationen über den Ort oder die Zeit, die Anne und Philipp bereisen, enthalten. In diesem Band erfährt man z.B. sehr viel über die in Australien vorkommenden Tierarten oder die Verhaltensweisen von Kängurus. Daher ist dieses Buch auch sehr lehrreich und daher ein sehr lesenswertes Buch, das vor allem für Grundschüler gut geeignet ist.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Möp aus Northeim am 29.07.2011   ausgezeichnet
„Rettung in der Wildnis“ ist der 18. Band der Kinderbuchreihe „Das magische Baumhaus“. In dieser Buchreihe geht es um die zwei sieben und acht Jahre alten Geschwister Anne und Philipp, in den Wäldern von Pepper Hill ein Baumhaus mit magischen Kräften entdeckt haben. In diesem Baumhaus befinden sich sehr viele Bücher und immer, wenn die Kinder auf eines der Bilder in den Büchern zeigen und sich dort hin wünschen, dann können sie an jeden beliebigen Ort der Welt und sogar in jede beliebige Zeit reisen. Mit der Zeit haben sie herausgefunden, dass dieses Baumhaus einer Zauberin namens Morgan gehört und nun bekommen sie von ihr immer wieder neue Aufgaben gestellt, die sie erfüllen müssen. In diesem Band brechen die beiden Geschwister auf, um ein „Geschenk von einem Känguru“ zu finden, denn nur so können sie das verzauberte Hündchen Teddy erlösen. Und da Kängurus nur in Australien leben, nehmen Anne und Philipp das nächste Buch über dieses Land und wünschen sich dort hin. In Australien angelangt, sind die beiden zuerst sehr überrascht von der in Australien herrschenden Dürre und der unglaublichen Hitze. Da sie in der Ferne Rauchschwaden aufsteigen sehen, gehen sie davon aus, dass hier in der Nähe jemand zeltet und deshalb machen sie sich auf den Weg, um nachzuschauen, was los ist. Unterwegs begegnen sie vielen interessanten Tieren, wie zum Beispiel einem Emu, einem Koala und einem Känguru. Anne ist sehr begeistert von dem großen Känguru, denn es trägt in seinem Beutel sogar ein Baby bei sich. Doch plötzlich wird das Känguru von Dingos, einem australischen Wildhund, bedroht und muss fliehen. Dabei wirft es aber das Baby aus seinem Beutel, um schneller davon springen zu können, und Anne und Philipp sind erst einmal ratlos. Dann beschließen sie, das kleine Känguru in ihrem Rucksack vorerst mitzunehmen, damit ihm nichts geschieht.
Doch zu allem Unglück, bemerken die Geschwister in diesem Moment das nahende Buschfeuer und müssen sich schnellstmöglich in Sicherheit bringen. Werden sie es schaffen, den Flammen zu entkommen? Und was hat es eigentlich mit dem „Geschenk des Kängurus“ auf sich? Wird es ihnen gelingen, den Hund zu erlösen?

Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen, denn es ist äußerst spannend und aufregend geschrieben und kann dieses Buch nicht eher aus der Hand legen, als dass man es fertig gelesen hat. Zudem sind in jedem „Das magische Baumhaus“ - Buch sehr viele Zusatzinformationen über den Ort oder die Zeit, die Anne und Philipp bereisen, enthalten. In diesem Band erfährt man z.B. sehr viel über die in Australien vorkommenden Tierarten oder die Verhaltensweisen von Kängurus. Daher ist dieses Buch auch sehr lehrreich und daher ein sehr lesenswertes Buch, das vor allem für Grundschüler gut geeignet ist.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von aidaklippe7 aus Herne am 26.06.2011   sehr gut
Die Reise für Phillip und Anne geht diesmal nach Australien, zu den Kängurus.
Beide Geschwister freuen sich riesig auf die Reise.
Und kurz nach ihrer Ankunft entdecken sie schon Koalas, Emus und sogar ein Känguru mit einem Baby im Beutel.
Aber plötzlich ist das Känguru-Junge in Gefahr den es greifen Dingos an.
In einer Höhle entdecken die Geschwister merkwürdige Zeichnungen, was die wohl bedeuten?
Philip und Anne müssen aber noch ihren Auftrag erfüllen: Sie müssen ein Gescheink von einem Känguru finden.
Eine schwierige Angelegenheit, denn es naht ein Buschfeuer!
Ein sehr spannendes und aufregendes Buch!
Ich habe bereits alle Bände gelesen, und jedes Band ist super.
Am liebsten möchte man überhaupt nicht aufhören zu lesen. Jedes Band ist soo spannend.
Besonders die Zeichnungen finde ich klasse.
Ich empfehle das Buch jedem der schon immer mal mehr über Australien wissen wollte,
und jedem der Reisen liebt.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Alexandra aus Bonn am 01.06.2011   ausgezeichnet
In dem Buch geht es um Anne und Philipp die mit dem magischem Baumhaus nach Australien reisen.Dort entdecken sie einen Koala, den sie vor einem Buschfeuer gerettet haben. Eine Kängurumutter wurde von Wildhunden gejagt. Damit sie schneller war hatte die Mutter ihr Baby abgeworfen. Philipp las in dem Australienbuch nach, dass die Kängurumutter ihr Kind wieder holt. Sie konnten das Baby, als das
Feuer losging, einfach nicht liegen lassen. Was sie allerdings von der Kängurumutter als Dankeschön bekamen, müsst ihr selber nachlesen.
Ich fand das Buch gut, weil es sehr spannend war und weil sie Tiere gerettet hatten. Sie geben einfach nie auf. Und ich schreibe euch ihr könnt dieses Buch einfach nicht zur Seite legen. Ich empfehle dieses Buch an alle Tierfreunde.
weiter.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von janam aus Bad Schönborn am 10.05.2011   ausgezeichnet
Charaktere: Anne und Philipp
Anne und Philipp reisen mit dem magischen Baumhaus mitten in den australischen Busch. Das Baumhaus war in einem kümmerlichen Wald gelandet mit vielen Pflanzen und braunen Blättern. Es ist sehr heiß und es müsste dringend mal regnen. Die Geschwister sehen Koalas und Kängurus. Nicht nur friedliche Tiere leben im australischen Busch, sondern auch Dingos treiben ihr Unwesen. Sie haben es auf ein süßes kleines Kängurubaby abgesehen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, denn es ist sehr spannend und auch interessant.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von sunshine aus Kempten am 13.09.2010   ausgezeichnet
Anne und Philipp wohnen in Pepper Hill, Pennsylvania. Sie sind die einzigen Menschen, die von dem Baumhaus wissen, das in der höchsten Eiche des Waldes von Pepper Hill liegt. Es ist ein magisches Baumhaus: Man kann mit ihm durch Zeit und Raum reisen, wenn man nur auf eines der Bilder in den Büchern, mit denen das Baumhaus voll ist, zeigt und sich an diesen Ort wünscht. Die Bücher gehören alle Morgan, einer Zauberin und Bibliothekarin, die Bücher sammelt. Die Kinder fanden eines Tages einen kleinen Hund im Baumhaus, dem Anne den Namen Teddy gab, und eine Nachricht von Morgan. Sie schrieb, dass Philipp und Anne drei Geschenke finden müssen, um Teddy zu befreien. Zwei Geschenke haben sie schon, nun sind sie auf dem Weg zum dritten...
Als die Kinder Teddys Bellen hören, laufen sie sofort in den Wald. Und tatsächlich: Das magische Baumhaus ist wieder da! In einer Ecke finden sie ein aufgeschlagenes Buch mit dem Namen "Abenteuer in Australien". Sie wünschen sich dort hin, und bald darauf stehen sie im heißen Australien. Über einigen Bäumen in der Ferne steigen dünne Rauchwolken auf und Philipp und Anne laufen in die Richtung, um zu sehen, wer hier zeltet. Unterwegs treffen sie einen Koalabären und Philipp liest vor, dass Koalas bei Buschfeuern meistens umkommen, weil sie zu langsam sind, um vor den Flammen zu flüchten. Auch Emus und ein Kookaburra laufen ihnen über den Weg. Doch da sehen sie plötzlich ein Känguru mit seinem Baby im Beutel. Aber da, aus dem Gebüsch kommen Dingos, die größten Feinde des Kängurus und die Mutter lässt ihr Baby fallen, um den Wildhunden zu entkommen. Das Baby springt in Philipps Rucksack, weil es den für seinen Beutel hält. Die kleine Rauchsäule hat sich in eine Rauchwolke verwandelt und Philipp beginnt zu ahnen, dass das keine Leute sind die Zelten, sondern dass das ein Buschfeuer ist. Und da geht plötzlich ein Baum in der Nähe in Flammen auf
Ich finde das Buch sehr, sehr gelungen. Ich finde es toll, dass man so viel daraus lernt. Zum Beispiel das ein Känguru Baby Joey heißt, Koalabären tagsüber schlafen und und und. Das mit der Regenbogenschlange ist auch echt toll und ich glaube, dass die Autorin dafür echt viel recherchieren musste.

4 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück12vor »

Sie kennen "Rettung in der Wildnis / Das magische Baumhaus Bd.18" von Mary Pope Osborne ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


21 Marktplatz-Angebote für "Rettung in der Wildnis / Das magische Baumhaus Bd.18" ab EUR 1,25

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 1,25 1,00 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung klaleda 100,0% ansehen
wie neu 1,50 1,20 Banküberweisung FeeZimmermann 94,4% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,50 1,20 Banküberweisung Kleintier 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,50 1,40 Banküberweisung ines`Bücherwelt 99,9% ansehen
wie neu 2,75 1,20 Banküberweisung, PayPal Gumbi2804 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,90 1,00 Banküberweisung helene10 100,0% ansehen
wie neu 3,00 1,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung smallbear 100,0% ansehen
wie neu 3,00 1,40 Banküberweisung nmdaggi66 100,0% ansehen
wie neu 3,00 2,00 Banküberweisung shoppingwunder2 000 100,0% ansehen
wie neu 3,20 1,00 Banküberweisung Fasan 2 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,85 1,50 Banküberweisung rezlemsch 100,0% ansehen
wie neu 3,90 1,20 PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Thiina 100,0% ansehen
wie neu 4,00 2,00 Banküberweisung Flecki01 100,0% ansehen
wie neu 4,00 2,50 Banküberweisung lilly1196 100,0% ansehen
wie neu 5,00 1,20 PayPal, Banküberweisung aglaia525 100,0% ansehen
wie neu 5,00 1,50 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Nettimausi 100,0% ansehen
5,00 2,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Lastschrift, Banküberweisung La Libreria, Spanische Buchhandlung 88,2% ansehen
gebraucht; gut 6,00 2,70 offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Antiquariat Schwörer 99,8% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,46 1,20 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung buchmarie.de 99,9% ansehen
gebraucht; gut 7,00 2,70 offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Antiquariat Schwörer 99,8% ansehen
wie neu 7,55 1,50 Banküberweisung Hamleh 95,9% ansehen
Andere Kunden kauften auch