EUR 25,00
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

In Herodots Werk fi ndet sich sowohl akribisch nachgezeichnete Historie als auch Lebenswirklichkeit: Als Erster seiner Zeit hat der "Vater der Geschichtsschreibung"ftliche Zeugnisse zur gesamten damals bekannten griechischen und orientalischen Welt fokussiert zusammengetragen, ihnen durch auf unzähligen Reisen erhaltene Eindru?cke Leben eingehaucht und eine persönliche, fast schon kulturtheoretische Note verliehen. Seine Schriften sind so durchzogen von seiner eigenen Einschätzung der damaligen antiken Gegenwart und Vergangenheit. Seine Präsentation und Herangehensweise an historische…mehr

Produktbeschreibung
In Herodots Werk fi ndet sich sowohl akribisch nachgezeichnete Historie als auch Lebenswirklichkeit: Als Erster seiner Zeit hat der "Vater der Geschichtsschreibung"ftliche Zeugnisse zur gesamten damals bekannten griechischen und orientalischen Welt fokussiert zusammengetragen, ihnen durch auf unzähligen Reisen erhaltene Eindru?cke Leben eingehaucht und eine persönliche, fast schon kulturtheoretische Note verliehen. Seine Schriften sind so durchzogen von seiner eigenen Einschätzung der damaligen antiken Gegenwart und Vergangenheit. Seine Präsentation und Herangehensweise an historische Begebenheiten werden Vorbild unzähliger ihm folgender Autoren und Geschichtsschreiber. Den Rahmen der Aufzeichnungen in Herodots Neun Bu?chern zur Geschichte bilden die Jahrhunderte vom Trojanischen Krieg bis zum Zug des Perserkönigs Xerxes gegen die Griechen im Jahr 479 v. Chr.
  • Produktdetails
  • Verlag: Marixverlag
  • Best.Nr. des Verlages: 626-00198
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 960
  • 2014
  • Ausstattung/Bilder: 960 S. 23 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 161mm x 45mm
  • Gewicht: 1121g
  • ISBN-13: 9783865391421
  • ISBN-10: 3865391427
  • Best.Nr.: 22865665
Autorenporträt
Studium der Evang. Theologie in Erlangen und Münster sowie der Byzantinistik, Geschichte und Gräzistik in Münster und Wien. Promotion an der Universität Mainz. Seit 1988 Mitarbeiter bei verschiedenen Forschungsprojekten der Byzantinistik. Von 1994 bis 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar Mainz. Seit 2001 Sekretär der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Byzantinische Studien und seit 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main.