Von der Schule zum Nobelpreis - Leitner, Leo

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Schulzeit/Schülerzeit fällt in die Lebensstufen von Kindheit und Jugend, ist Zeit des Lernens und Suchens. Wie waren diese Lebensabschnitte jener Frauen und Männer, deren spätere Leistungen mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden? Zeugnisse mit der Eintönigkeit von sehr guten Noten und Vorzügen stehen neben Ausweisen schwacher oder gerade noch genügender Leistungen. Begeisterung und Engagement für die Arbeit in der Schule sind ebenso zu finden wie Gleichgütigkeit und Ablehnung. In einer "Klasse der Genies" sitzen zwei spätere Nobelpreisträger nebeneinander in einer Schulbank; Einzelgänger…mehr

Produktbeschreibung
Schulzeit/Schülerzeit fällt in die Lebensstufen von Kindheit und Jugend, ist Zeit des Lernens und Suchens. Wie waren diese Lebensabschnitte jener Frauen und Männer, deren spätere Leistungen mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden? Zeugnisse mit der Eintönigkeit von sehr guten Noten und Vorzügen stehen neben Ausweisen schwacher oder gerade noch genügender Leistungen. Begeisterung und Engagement für die Arbeit in der Schule sind ebenso zu finden wie Gleichgütigkeit und Ablehnung. In einer "Klasse der Genies" sitzen zwei spätere Nobelpreisträger nebeneinander in einer Schulbank; Einzelgänger stellen sich außerhalb jeder Gemeinschaft. Positives wie Negatives der familiären Umfelder sind von bestimmenden Einflüssen. Der Begriff "österreichische NobelpreisträgerInnen" wird im weitesten Sinne interpretiert und erfasst somit Geburtsorte und Schulstandorte auch in entferntesten Regionen alter Kronländer. Dennoch werden bestimme Schwerpunke in den "schulischen Biografien" jener drei Frauen und dreiundzwanzig Männer gesetzt, die mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Leykam
  • Seitenzahl: 183
  • 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 172mm x 20mm
  • Gewicht: 373g
  • ISBN-13: 9783701175871
  • ISBN-10: 370117587X
  • Best.Nr.: 22909638
Autorenporträt
Leo Leitner, von 1970 bis 1992 Chef der Allgemeinen Pädagogischen Sektion des Unterrichtsministeriums. Vertreter Österreichs in den Bildungskommissionen des Europarates und der OECD, Kurator der Theresianischen Akademie in Wien; Präsident des Europäischen Erzieherbundes/Sektion Österreich. 2005 erschien sein Buch "Spuren des Lernens" im Leykam Verlag.