• Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Best Practice für Fortgeschrittene Social Media sind aus den Kinderschuhen raus. Viele Unternehmen nutzen bereits die Möglichkeiten von Facebook, Twitter oder Blogs. Doch nach wie vor sind viele Fragen offen und nicht wenige Betriebe scheitern daran, die hierzu notwendigen Veränderungen konsequen umzusetzen. Social-Media-Expertin Claudia Hilker hilft Entscheidern, diese Herausforderung zu meistern und damit die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen zu sichern. Sie stellt erfolgreiche ganzheitliche Modelle zur Social-Media-Implementierung vor und zeigt anhand von Best-Practice-Beispielen vo…mehr

Produktbeschreibung

Best Practice für Fortgeschrittene Social Media sind aus den Kinderschuhen raus. Viele Unternehmen nutzen bereits die Möglichkeiten von Facebook, Twitter oder Blogs. Doch nach wie vor sind viele Fragen offen und nicht wenige Betriebe scheitern daran, die hierzu notwendigen Veränderungen konsequent umzusetzen. Social-Media-Expertin Claudia Hilker hilft Entscheidern, diese Herausforderung zu meistern und damit die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen zu sichern. Sie stellt erfolgreiche ganzheitliche Modelle zur Social-Media-Implementierung vor und zeigt anhand von Best-Practice-Beispielen von Vorreitern verschiedener Branchen, welche Strategien in den nächsten Jahren erfolgreich sein werden. Buchpräsentation:
  • Produktdetails
  • Linde international
  • Verlag: Linde, Wien
  • Seitenzahl: 248
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: 2012. 248 S. m. 24 Abb.
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 152mm x 22mm
  • Gewicht: 460g
  • ISBN-13: 9783709303689
  • ISBN-10: 3709303680
  • Best.Nr.: 34511353

Autorenporträt

Claudia Hilker leitet die Hilker Consulting in Düsseldorf. Sie berät Versicherungskonzerne und mittelständische Unternehmen.

Rezensionen

Besprechung von 30.09.2013
Soziale Medien in Firmen
Eine kompakte Analyse, was zu tun und was zu unterlassen ist

"Nur der Markt vermag die Dinge in Fluss zu halten, weil er das verstreute Wissen seiner Teilnehmer nicht zentralisiert, sondern koordiniert und den dynamischen Prozess der ständigen Meinungsbildung fördert." Dieser Satz des berühmten Ökonomen Friedrich Hayek ist heute in Anbetracht der rasanten Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) aktueller denn je. Die vorliegende Schrift von Claudia Hilker, einer auf die betriebliche Nutzung von Social Media spezialisierten Beraterin und Dozentin, bestätigt dies in anschaulicher Weise.

Die Autorin knüpft mit ihrer handlichen Schrift an eine 2010 erschienene Einsteigerschrift (F.A.Z. vom 14. 06. 2011) an und wendet sich nunmehr an Fortgeschrittene. Sie geht von der nicht zu bestreitenden Ausgangsthese aus, dass soziale Medien aus der modernen Unternehmenswelt nicht mehr wegzudenken seien und dass der effiziente betriebswirtschaftliche Einsatz von Facebook, Twitter, Xing, YouTube und Blogs sich nachhaltig auf den Geschäftserfolg auswirke und den Profit steigere. Die Zeit des "Social Business" sei angebrochen und verändere Marketing, Vertrieb, F&E, Kundenservice, insbesondere den Dialog mit den Kunden und die Öffentlichkeitsarbeit, aber auch das Personalmanagement sowie die betriebsinterne Arbeitsorganisation.

Das Buch hat den Charakter eines praktischen Leitfadens und macht den Lese vertraut mit dem Jargon der sogenannten "Digital Natives" - das sind ab dem Jahr 1980 Geborene, die in der digitalen Welt leben. Es ist leicht lesbar und skizziert gutgewählte Anwendungsbeispiele von bekannten Unternehmen, die eine Vorhut bei der zumindest selektiven Nutzung von sozialen Medien bilden. Die Autorin hat zur Untermauerung ihrer Aussagen zudem eine Reihe von aktuellen Studien von Beratungshäusern und Verbänden eingebaut; sie verzichtet allerdings darauf, diese kritisch zu hinterfragen.

Gleichwohl liefert sie plausible Antworten auf Fragen nach dem Status quo von sozialen Medien in den Unternehmen; sie skizziert, was im Marketing 2.0 und in der modernen Kundenkommunikation zu tun und zu lassen ist und beschreibt in diesem Zusammenhang den Wandel vom E-Commerce zum Facebook-basierten F-Commerce, der nach ihrer Überzeugung kommen wird. Sie geht auch auf wichtige Fragen der Überwachung der Effektivität sozialer Medien ein. Ausgehend von einer kurzen Analyse des Ergo-Skandals, der nicht nur im Blätterwald, sondern mehr noch im Web eine Zusammenballung privater negativer Meinungen jenseits der sachlichen Kritik im Netz auslöste, skizziert sie, wie man mit einer solchen hochnotpeinlichen Bedrohung offensiv umgehen sollte.

Die Lektüre des Buches bietet dem Leser in der Unternehmenspraxis eine Reihe von umsetzbaren Anregungen für die Neujustierung der Geschäftsmodelle. Es wird deutlich, dass es beim sich herausbildenden "Social Business" im Kern vor allem um ein effektives und interaktives "Community Building" und die Erzeugung viraler Effekte handelt. Dies ist nicht in erster Linie eine informationstechnische Frage; erfolgskritisch ist vielmehr die betriebswirtschaftlich richtige Anwendungsstrategie. Hier bleibt in den meisten Unternehmen noch viel zu tun, um nicht nur modern zu erscheinen, sondern mit modernen Geschäftskonzepten nachhaltige, zählbare Erfolge einzufahren.

ROBERT FIETEN.

Claudia Hilker: Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft.

Linde-Verlag. Wien 2012, 248 Seiten. 24,90 Euro

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr