Mama Muh braucht ein Pflaster / Mama Muh Bd.8 - Wieslander, Jujja; Nordqvist, Sven

Mama Muh braucht ein Pflaster / Mama Muh Bd.8

Jujja Wieslander Sven Nordqvist 

Illustrator: Nordqvist, Sven / Übersetzer: Kutsch, Angelika
Gebundenes Buch
 
5 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
12 ebmiles sammeln
EUR 12,00
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.


Andere Kunden interessierten sich auch für

Mama Muh braucht ein Pflaster / Mama Muh Bd.8

Mama Muh braucht Hilfe! Ein Pflaster und etwas Eis für die neugierigste Kuh der Welt Aua, das tut weh! Mama Muh ist böse ausgerutscht. Zum Glück hat der Bauer ein extra großes Pflaster für sie. Aber was ist mit der Beule an ihrem Kopf? Ganz einfach: Mama Muh braucht etwas zum Kühlen. Und so macht sich die Krähe auf, um Eis zu besorgen. Doch als sie zurückkommt, hat sie kein Eis dabei - dafür aber schreckliche Bauchschmerzen. Was da wohl passiert ist? Eine Mama Muh-Geschichte zum Mitfühlen - und zum Lachen, denn lustig ist es bei Mama Muh immer! Auch als Trostbuch geeignet!


Produktinformation

  • Verlag: Oetinger
  • 2006
  • Ausstattung/Bilder: 2006. 32 S. m. zahlr. bunten Bild.
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren
  • Deutsch
  • Abmessung: 297mm x 225mm x 10mm
  • Gewicht: 355g
  • ISBN-13: 9783789173196
  • ISBN-10: 3789173193
  • Best.Nr.: 20770367
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 22.07.2006

Sanft muhend mahnen wie eine Mama: Ein Lob auf die allerbeste Bilderbuchkuh

Nun wird es höchste Zeit, ein großes Lob-Gemuh auf die einzig wahre und allerbeste Bilderbuchkuh anzustimmen, auf "Mama Muh". Sie kommt aus Schweden, was alle, die ihren "Petterson und Findus" kennen und lieben, schon an den Zeichnungen sehen. Denn beide ungleichen Paare, der alte Mann mit dem Katzenkind wie die unternehmungslustige Kuh mit ihrer Krähenfreundin, stammen aus Sven Nordqvists Feder. Die Texte über Mama Muh schrieb allerdings das Ehepaar Jujja und Tomas Wieslander, und nach dem Tod ihres Mannes setzte Jujja Wieslander das Werk alleine fort. Daß die Geschichten um Mama Muh nicht vom Petterson-Erfinder stammen, merkt man schnell. Sie sind einfacher - was Nordqvist auch in den Bildern aufnimmt -, und sie haben einen eigenwillig gemächlichen Ton, vor allem, wenn Mama Muh selbst spricht. Glücklich das Kind, das sie mit übertriebener Betonung vorgelesen bekommt. Die Krähe zerflattert zwar alles immer wieder ins Hektische, aber da die Rollen klar verteilt sind, bleibt es insgesamt immer schön "gemuhtlich", wie Mama Muh sagen würde. Der geistreichen Übersetzung Angelika …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Der Rezensentin Monika Osberghaus gefällt dieses schwedische Kinderbuch über eine abenteuerlustige Kuh, die trotz ihres eher kindlichen Entdeckungsdrangs Mama Muh heißt, besonders, weil es nicht mit der üblichen Moral von der Geschicht' aufwartet. Die Pointe der Erzählung ist eher "unlogisch, überraschend", Meinungsverschiedenheiten zwischen der Kuh und ihrer Freundin, der Krähe, werden ausgehalten und deren "soziale Defizite" nicht unter den Tisch gekehrt, wie sonst so oft in Kinderbüchern. Erwähnenswert findet Osberghaus auch die "geistreiche Übersetzung" von Angelika Kutsch, die die "komplexe Persönlichkeit" der Kuh zum Ausdruck bringt.

© Perlentaucher Medien GmbH
Jujja Wieslander, 1944 geboren, ist eine international erfolgreiche Kinderbuchautorin. Gemeinsam mit ihrem Mann Tomas Wieslander (1940 - 1996) hat sie Lieder und Bewegungsspiele entwickelt, die in schwedischen Kindergärten bekannt und beliebt sind, und Kindersendungen für den Rundfunk produziert. Ihre Bücher wurden für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und ihr gemeinsames Gesamtwerk mit dem "Heffaklumpen" der schwedischen Zeitung Expressen ausgezeichnet.


Kundenbewertungen zu "Mama Muh braucht ein Pflaster / Mama Muh Bd.8"

5 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.8 von 5 Sterne bei 5 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(4)
  sehr gut
 
(1)
  gut
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Mama Muh braucht ein Pflaster / Mama Muh Bd.8" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Max aus Jena am 24.02.2013   ausgezeichnet
Mama Muh ist eine sehr neugierige Kuh. Eines Tages will sie sich von der Weide schleichen und in den Wald gehen, da rutscht sie aus und knallt mit dem Kopf gegen einen Stein und bleibt mit dem Bauch am Stacheldraht hängen. Mama Muh muht laut, der Bauer kommt und versorgt sie und schickt sie in den Stall. Da langweilt sich Mama Muh furchtbar. Aber ihre Freundin, die Krähe, kommt. Sie erzählt ihr alles, was passiert ist. Die Krähe stellt sich alles doppelt so schlimm vor, wie es wirklich war. Das sieht man im Buch an den Bildern. Für die Beule von Mama Muh will die Krähe aus dem Gefrierschrank vom Bauern etwas Kaltes zum Kühlen holen. Aber sie kommt lange nicht wieder, weil sie heimlich alles auffrisst. Das sagt sie Mama Muh aber nicht, sie findet es aber trotzdem raus.
Das Buch ist sehr lustig. Die Krähe sagt zum Beispiel immer "mich trifft der Flügelschlag" und glaubt, dass Mama Muh ein bisschen verrückt ist. Aber trotzdem sind sie gute Freunde.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Diamond aus Köln am 25.10.2012   ausgezeichnet
Mama Muh schaut den Bauernkindern immer beim spielen zu und will dies dann immer nachmachen.
Doch Mama Muh ist ausgerutscht. Am Bauch hat sie eine Wunde und am Kopf eine dicke Beule. Ihr Freund die Krähe will einen Eisklotz holen, doch als sie zurückkommt bringt sie Bauchschmerzen mit.
Ich fand es wirklich sehr lustig und empfehle es weiter.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Charlotte aus Aalen am 26.06.2011   ausgezeichnet
Ich stelle euch heute das Buch Mama Muh braucht ein Pflaster vor. Die Hauptpersonen sind: Mama Muh die Kuh und die Krähe.
Mama Muh steht immer wenn gutes Wetter ist auf der Weide. Die Krähe ist Mama Muhs beste Freundin. An einem Tag steht Mama Muh wieder auf der Weide. Da höhrt Mama Muh die Kinder im See planschen. Weil sie auf die Krähe wartete und sie nicht kam ging sie zum Zaun. Sie wollte sich abstoßen von einem rutschigen Stein, da rutschte sie aus und verletzte sich ganz doll am Stacheldrahtzaun. Also musste der Bauer kommen. Der Bauer verarztete Mama Muh.Nur die Beule vergaß er. Nach dem Unglück musste Mama Muh in den Stall. Aber zum glück kam die Krähe bald und will Mama Muh etwas kühles aus dem Kindergarten mit bringen. Ob Mama Muhs verletzung wieder verheielt?
Mir hat das Buch gefallen weil es lustig ist.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von lena aus Schwerin am 26.05.2011   ausgezeichnet
Mama Muh ist langweilig. Sie will auf einen Stein klettern um über den Zaun springen. Dabei rutscht sie unglücklich ab.Jetzt hat sie eine große Beule am Kopf und blutet am Bauch.
Sie rief mehrmals Muh,Muh. der Bauer ist mit einem großem Pflaster gekommen,hat die Wunde gesaubert und das Pflaster daruf geklebt
Sie muß biss zu der Melkzeit im Stall bleiben
Da kommt die Krähe grade richtig.Mama Muh erzählt der Krähe, was passiert ist und bittet sie
ihr doch etwas aus der Tiefkültruhe zu holen.
Die Krähe bringt ihr gefrorenen Spinat,den legt sie sich auf die Stirn. doch plötztlich ist sie grün im Gesicht da hört sie schon den Bauern die Krähe bekoomt einen riesigen Schreck, sie schiebt ujnd zieht Mama Muh zur Abwaschkammer. Mit einem Wasserschlauch spritzt sie ihr das Gesicht sauber. Gerade noch rechtzeitig schaffen sie es zur Box zurück, bis der Bauer kommt. Nach der Melkzeit darf Mama Muh wieder auf die Weide und zum Glück ist auch die Beule verschwunden. Die Krähe geseteht ihr noch, dass sie die Löcher in die Spinatpackung gepickt hat. das Buch endet mit einem richtig guten´Spruch. Lies doch mal nach, denn er stimmt total!
Wieder ein ganz tolles Buch von Mama Muh. Sie erlebt immer ganz tolle Abenteuer, die auch ganz lustig sind. Aber manchmal weiß man, dass auch Menschen sich so oder auch mal nicht so wie Mama Muh verhalten sollen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von unbekanntem Benutzer am 14.04.2006   sehr gut
Das Buch hat meiner Meinung das Thema/Titel verfehlt. Laut Titel und auch laut dem Anfang geht es um Schmerzen, bedauert werden, leiden, sich weh tun. Doch plötzlich ist die Moral von der Geschichte, das man immer die Wahrheit sagen soll, was mich doch sehr überrascht hat.
Was ich trotzdem sehr gut fand waren die Bilder, auf denen die Emotionen sehr deutlich sichtbar waren.

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Mama Muh braucht ein Pflaster / Mama Muh Bd.8" von Jujja Wieslander; Sven Nordqvist ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


7 Marktplatz-Angebote für "Mama Muh braucht ein Pflaster / Mama Muh Bd.8" ab EUR 5,50

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 5,50 3,00 offene Rechnung Bücher Thöne GbR 99,9% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 6,25 1,20 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung buchmarie.de 99,8% ansehen
wie neu 6,90 1,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung brianna100 100,0% ansehen
7,95 2,00 offene Rechnung A43 Kulturgut GmbH 99,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,00 1,20 Banküberweisung, PayPal cafi 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 9,00 1,20 Banküberweisung, PayPal cafi 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 11,50 1,20 Banküberweisung Bücherversand Rethwisch 99,3% ansehen
Andere Kunden kauften auch