Horton Halfpott - Angleberger, Tom
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Es begann wie an jedem anderen Tag in Schloss Eigenbrötl, dem Zuhause der Familie von Luggertuck... bis Lady Luggertuck das Unaussprechliche tat. Sie lockerte ihr Korsett! Und so kamen die strengen Regeln und das geordnete Leben auf dem Schloss komplett durcheinander. Es blieben Regale unabgestaubt Es wurde Kuchen gegessen! Die hinreißende Celia wurde zum Ball eingeladen! Das Essen war nur noch lauwarm! Und dann verschwand auch noch das kostbare Erbstück der Familie, der berühmte von Luggertuck sche Klumpen. Doch wer steckt hinter all dem? Ist es wirklich der gutmütige Küchenjunge Horton, de…mehr

Produktbeschreibung

Es begann wie an jedem anderen Tag in Schloss Eigenbrötl, dem Zuhause der Familie von Luggertuck... bis Lady Luggertuck das Unaussprechliche tat. Sie lockerte ihr Korsett! Und so kamen die strengen Regeln und das geordnete Leben auf dem Schloss komplett durcheinander. Es blieben Regale unabgestaubt! Es wurde Kuchen gegessen! Die hinreißende Celia wurde zum Ball eingeladen! Das Essen war nur noch lauwarm! Und dann verschwand auch noch das kostbare Erbstück der Familie, der berühmte von Luggertuck sche Klumpen. Doch wer steckt hinter all dem? Ist es wirklich der gutmütige Küchenjunge Horton, der angeblich nicht lügen kann? Oder vielleicht doch jemand ganz anderes ...? Eine turbulente und unglaubliche Geschichte, geschrieben im Stil eines Kriminalstücks des 19. Jahrhunderts. Charles Dickens hätte seine Freude an Horton Halfpott gehabt!
  • Produktdetails
  • Verlag: Knesebeck
  • Seitenzahl: 205
  • Altersempfehlung: ab 10 Jahren
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 205 S. m. Illustr.
  • Deutsch
  • Abmessung: 198mm x 135mm x 26mm
  • Gewicht: 388g
  • ISBN-13: 9783868733815
  • ISBN-10: 3868733817
  • Best.Nr.: 33373820

Autorenporträt

Reinhard Pietsch ist in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen und hat in Freiburg und in Edinburgh Deutsch und Englisch studiert. Nach Stationen in Ratgeberverlagen als Redaktions- und Verlagsleiter hat er sich in den letzten Jahren als freier Autor, Journalist und Produzent auf das Thema Reise und hier besonders auf Deutschland spezialisiert.

Rezensionen

Besprechung von 26.10.2011
LIES DOCH MAL

Edelstein: Rico ist "tiefbegabt", wie seine Fans wissen, hat aber ein großes Herz. Oskar dagegen ist oft verschlossen, aber hochbegabt. Zusammen sind die beiden Berliner Jungen ein unschlagbares Team. Und deshalb ist es auch nicht so schlimm, dass sie im Treppenhaus einen Toten finden: den alten Fitzke, der zwar ein Stänkerer war, der Rico aber so sehr mochte, dass er ihm noch kurz vor seinem Tod seine tolle Steinsammlung vererbt hat. Dann aber wird ein Stein, angeblich ein wertvoller Rubin, aus der Wohnung des Toten gestohlen. Rico und Oskar müssen wissen, warum, und fahren deshalb sogar bis an die Ostsee. Rico schreibt wieder tolle Worterklärungen in sein Tagebuch: "Lama: Säugetier mit innen Spucke und außen Wolle. Die Spucke ist für Feinde und die Wolle für Bommelmützen ..." Witzig, clever und spannend.

steff.

Andreas Steinhöfel: "Rico, Oskar und der Diebstahlstein." Mit Bildern von Peter Schössow. Carlsen Verlag. 327 Seiten, 12,90 Euro. Ab 10 Jahre

Edelmut: Als Lady Luggertuck ihr Korsett lockert, wird sie ein wenig freundlicher. Sonst hätte sie sicher nie ein rauschendes Fest für ihren Neffen geplant, damit der seine angebetete Celia näher kennenlernen kann. Doch für Horton Halfpott ändert sich erst einmal nichts. Er steht in der Schlossküche und spült Berge von Geschirr, um seinen kranken Vater zu unterstützen. Doch Luther Luggertuck, der nichtsnutzige Sohn der Lady, hat es ebenfalls auf Celia abgesehen, weil si reich ist. Der sagenhafte Luggertuck'sche Klumpen - ein Edelstein von unvorstellbarem Wert - verschwindet. Daraufhin wird der berühmte Detektiv Portnoy St. Pomfrit gerufen, um den Fall zu klären. Und Celia, die trotz ihres Reichtums ein wirklich nettes Mädchen ist, verliebt sich in Horton. Ein herrlich verrückter Krimi!

steff.

Tom Angleberger: "Horton Halfpott oder das teuflische Geheimnis von Schloss Eigenbrötl oder wie sich Lady Luggertucks Korsett lockerte." Knesebeck Verlag. 224 Seiten, 12,95 Euro. Ab 10 Jahre

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr