Boris Godunow - Puschkin, Alexander S.
6,80
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Sein "Lieblingswerk" nannte Puschkin, Russlands größter Dichter, seine 1831 erschienene Szenenfolge über eine dramatische Episode der russischen Geschichte: Gegen Boris Godunow, nach dem gewaltsamen Tod des Zarensohns Dmitrij zum Alleinherrscher geworden, erhebt sich 1605 ein Herausforderer, der sich für jenen Dmitrij ausgibt. Das gestaltet Puschkin in packenden Szenen als Drama um Machtliebe und Selbstzweifel in mit Prosa abwechselnder Verssprache, die jedem Sprecher seinen eigenen Stil verleiht. Diese zweisprachige Ausgabe bietet mit der metrumgetreuen Neuübersetzung und dem reichen…mehr

Produktbeschreibung
Sein "Lieblingswerk" nannte Puschkin, Russlands größter Dichter, seine 1831 erschienene Szenenfolge über eine dramatische Episode der russischen Geschichte: Gegen Boris Godunow, nach dem gewaltsamen Tod des Zarensohns Dmitrij zum Alleinherrscher geworden, erhebt sich 1605 ein Herausforderer, der sich für jenen Dmitrij ausgibt. Das gestaltet Puschkin in packenden Szenen als Drama um Machtliebe und Selbstzweifel in mit Prosa abwechselnder Verssprache, die jedem Sprecher seinen eigenen Stil verleiht. Diese zweisprachige Ausgabe bietet mit der metrumgetreuen Neuübersetzung und dem reichen Kommentar und Nachwort einen umfassenden Blick auf den (literar)historischen Hintergrund dieses Stücks, nach dem Mussorgsky seine berühmte Oper schrieb.
  • Produktdetails
  • Reclam Universal-Bibliothek Nr.19028
  • Verlag: Reclam, Ditzingen
  • Seitenzahl: 210
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 2013
  • Deutsch, Russisch
  • Abmessung: 147mm x 95mm x 15mm
  • Gewicht: 106g
  • ISBN-13: 9783150190289
  • ISBN-10: 3150190282
  • Artikelnr.: 36868301
Autorenporträt
Alexander Sergejewitsch Puschkin, geb. 1799 in Moskau als Spross eines alten Adelsgeschlechts, wurde wegen seiner politischen Lyrik 1820 nach Südrussland strafversetzt und später auf das mütterliche Gut verbannt. Er starb 1837 an den Folgen eines Duells.