32,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Die überarbeitete und aktualisierte 7. Auflage dieses Buches gibt einen Überblick über bewährte und neue Methoden der Proteinbiochemie und Proteomics. Es zeigt Auswege aus experimentellen und strategischen Sackgassen. Zudem weckt es ein Gespür für das richtige Experiment zur richtigen Zeit. Behandelt werden klassische Verfahren wie Säulenchromatographie, HPLC, Elektrophoresen, Blots, ELISA, Ligandenbindungstests, die Herstellung von Antikörpern, das Solubilisieren von Membranproteinen, die Analyse von Glykoproteinen usw. Einen großen Raum nehmen die modernen Verfahren ein: Massenspektrometrie,…mehr

Produktbeschreibung
Die überarbeitete und aktualisierte 7. Auflage dieses Buches gibt einen Überblick über bewährte und neue Methoden der Proteinbiochemie und Proteomics. Es zeigt Auswege aus experimentellen und strategischen Sackgassen. Zudem weckt es ein Gespür für das richtige Experiment zur richtigen Zeit. Behandelt werden klassische Verfahren wie Säulenchromatographie, HPLC, Elektrophoresen, Blots, ELISA, Ligandenbindungstests, die Herstellung von Antikörpern, das Solubilisieren von Membranproteinen, die Analyse von Glykoproteinen usw. Einen großen Raum nehmen die modernen Verfahren ein: Massenspektrometrie, Proteomics und thermische Analyse. In die 7. Auflage wurden neue Techniken zur Bestimmung der Wechselwirkung von Proteinen mit Proteinen oder von Proteinen mit kleinen Molekülen aufgenommen: DARTS, DRACALA, SPROX und andere. Des weiteren erfahren Sie, wie man mit dem Massenspektrometer eine Bindung misst. Auch Methoden zur Herstellung von Bindungsproteinen gegen bestimmte Zielmoleküle werden vorgestellt: Ribosomen Display und DNA- und Peptid-Aptamer-Techniken. Der Fluoreszenznachweis von Proteinen mit Hilfe von Trihalogenverbindungen durfte nicht fehlen und wer die Stabilität und Faltung von Proteinen messen will, kann hier nachlesen, ob er dazu ein CD-Spektrometer benutzen sollte. Auf die Fortschritte in der HPLC und der Massenspektrometrie von Membranproteinen wird ebenso eingegangen wie auf ihre Rekonstitution in Nanoscheibchen (Nanodiscs). Die Mikrodissektion mit UV-Laser, die isoelektrische Fokussierung in Kapillaren und iTRAQ-Tags werden erklärt. Dazu kommt eine Anzahl neuer Tricks zur Proteinbestimmung, Gelfärbung, Blottechnik, Immunfärbung, Elution aus Gelstückchen etc.
  • Produktdetails
  • Der Experimentator
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Spektrum
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-662-48850-8
  • 7. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 4. Juni 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 167mm x 25mm
  • Gewicht: 722g
  • ISBN-13: 9783662488508
  • ISBN-10: 3662488507
  • Artikelnr.: 44689036
Autorenporträt
Dr. Hubert Rehm, holte am Abendgymnasium das Abitur nach und begann dann in Tübingen Biochemie und Mathematik zu studieren. Nach Abschluss des Studiums folgte die übliche Forscherkarriere: Doktorarbeit am MPI für Neurobiologie, München, Postdok am ZMBH, Heidelberg, Forschungsstipendiat der DFG am CNRS in Nizza und am VA Medical Center in Seattle und Oberassistent an der ETH Zürich. In dieser Zeit beschäftigte er sich mit neuronalen Kaliumkanälen und präsynaptischen Proteinen und eine der Erkenntnisse, die er dabei gewann war, dass sein wissenschaftlicher Erfolg nur geringfügig mit seinem sozialen Aufstieg korrelierte. Seit 1994 ist Hubert Rehm zudem Reporter des Wissenschaftsmagazins"Laborjournal".
Inhaltsangabe
Das tägliche Brot.- Ligandenbindung.- Membranproteine solubilisieren.- Rekonstitution von Proteinen.- Säubern und Putzen.- Antikörper.- Proteomics.- Untereinheiten.- Glykoproteine.- Der Schatz im Silbersee.- Durch die Wüste
Rezensionen
Der "Experimentator" -- von Hubert Rehm ist weder Lehrbuch noch Methodenbuch! Es ist ein Buch, das den Wissenschaftler im Labor zu neuen Ideen anregt und wichtige Tipps gibt. (...) Durch die ungewöhnlich lockere Art seines Schreibstils hat das Buch nicht den Charakter eines Lehrbuches, sondern es ermuntert zum Weiterlesen. (...) Dieses Buch ist ein Muss für jeden Wissenschaftler, der auf dem Fachgebiet der Proteinbiochemie tätig ist. Er/Sie wird Anregungen, Problemlösungen und Hintergrundwissen für seine/ihre tägliche Arbeit gewinnen und wird noch mehr Spaß an seiner Arbeit haben. www.chemieonline.de

Der Leser spürt unvermittelt, dass der Autor Lust und Frust der täglichen Laborroutine genau kennt. Aus einem tiefen Fundus kommen Tricks und Tipps, die Experimente erfolgreich verlaufen lassen. (...) Fazit: Kein Buch von einem `Gscheiterl' (österreichische Bezeichnung für Besserwisser), sondern von einem, der genau weiß, wie schwierig der Laboralltag wirklich ist. Fachliche Exzellenz und herzerfrischender Witz sind die tragenden Säulen.

Pharmazie in unserer Zeit
nz und herzerfrischender Witz sind die tragenden Säulen.
Pharmazie in unserer Zeit