Die Nacht gehört den Wölfen (Restexemplar) - Dorn, Wulf
als Restexemplar:
4,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
2 °P sammeln

Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Gebundenes Buch

3 Kundenbewertungen

Wer hat Angst vorm bösen Wolf?
Seit dem tödlichen Autounfall seiner Eltern, den er selbst miterlebt hat, leidet Simon unter Albträumen und Angstzuständen. Nach einem Psychiatrieaufenthalt zieht er zu seiner Tante und seinem Bruder, aber es fällt ihm schwer, sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Vor allem, als er feststellen muss, dass seine schlimmen Träume Wirklichkeit werden: Etwas Böses scheint im Dunkel, das Simon umgibt, erwacht zu sein. Und das Verschwinden eines Mädchens ist erst der Anfang ...…mehr

Produktbeschreibung
Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

Seit dem tödlichen Autounfall seiner Eltern, den er selbst miterlebt hat, leidet Simon unter Albträumen und Angstzuständen. Nach einem Psychiatrieaufenthalt zieht er zu seiner Tante und seinem Bruder, aber es fällt ihm schwer, sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Vor allem, als er feststellen muss, dass seine schlimmen Träume Wirklichkeit werden: Etwas Böses scheint im Dunkel, das Simon umgibt, erwacht zu sein. Und das Verschwinden eines Mädchens ist erst der Anfang ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Cbt
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 464
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • Erscheinungstermin: 20. Oktober 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 136mm x 36mm
  • Gewicht: 542g
  • ISBN-13: 9783570163979
  • ISBN-10: 3570163970
  • Artikelnr.: 42686074
Autorenporträt
Dorn, Wulf
Wulf Dorn, Jahrgang 1969, liebt gute Geschichten, Katzen und das Reisen. Er war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman Trigger gelang ihm ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane erreichten Bestsellerstatus und sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt.
Rezensionen
"Ein großartiges, aber auch beängstigendes Buch." Westfalenpost