-11%
30,99 €
Statt 34,90 €**
30,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
-11%
30,99 €
Statt 34,90 €**
30,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 34,90 €**
-11%
30,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 34,90 €**
-11%
30,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


Linke Parteien sehen das Betreuungsgeld als Hemmnis für Geschlechtergleichheit und frühkindliche Bildung, Konservative dagegen als Instrument zur Förderung von Wahlfreiheit zwischen öffentlichen und privaten Betreuungsmodellen. Die Erfahrungen aus Skandinavien verdeutlichen, dass Eltern das Betreuungsgeld unterschiedlich häufig nutzen. Julia Höppner geht den Ursachen dieses Phänomens in einem Vergleich zwischen Norwegen und Schweden auf den Grund. Sie zeigt, wie sich die Inanspruchnahme des Betreuungsgelds in Deutschland voraussichtlich entwickeln wird.…mehr

Produktbeschreibung
Linke Parteien sehen das Betreuungsgeld als Hemmnis für Geschlechtergleichheit und frühkindliche Bildung, Konservative dagegen als Instrument zur Förderung von Wahlfreiheit zwischen öffentlichen und privaten Betreuungsmodellen. Die Erfahrungen aus Skandinavien verdeutlichen, dass Eltern das Betreuungsgeld unterschiedlich häufig nutzen. Julia Höppner geht den Ursachen dieses Phänomens in einem Vergleich zwischen Norwegen und Schweden auf den Grund. Sie zeigt, wie sich die Inanspruchnahme des Betreuungsgelds in Deutschland voraussichtlich entwickeln wird.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 257
  • Erscheinungstermin: 8. Januar 2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593430317
  • Artikelnr.: 41861196
Autorenporträt
Julia Höppner, Dr. rer. pol., studierte Politikwissenschaft und Sozialpolitik an der Universität Bremen.
Inhaltsangabe
Inhalt

Vorwort 8

Dank 10

1 Einführung 11
1.1 Die Fallauswahl 17
1.2 Forschungsstand und Relevanz des Themas 23
1.3 Aufbau der Arbeit30

2 Theoretischer Rahmen 31
2.1 Darstellung der relevanten Theorielandschaft 33
2.1.1 Neo-Institutionalismus 33
2.1.2 Governance-Ansätze 39
2.1.3 Die Theorie des Geschlechter-Arrangements44
2.1.4 Das Konzept der Fragmentierung 47
2.2 Theoretischer Analyserahmen der Studie 55
2.2.1 Diskussion der theoretischen Ansätze 55
2.2.2 Bestimmung der Untersuchungselemente 59

3 Methodischer Rahmen 61
3.1 Verhältnis qualitativer und quantitativer Methoden 62
3.2 Qualitative Methoden 63
3.2.1 Institutionelle Ausgestaltung des Betreuungsgeldes und anderer Leistungen 65
3.2.2 Familienpolitisches Paradigma des Betreuungsgeldes und anderer Leistungen 66
3.3 Quantitative Methoden 71
3.3.1 Datengrundlage72
3.3.2 Untersuchungsgruppe 73
3.3.3 Vergleichbarkeit der Daten 75
3.3.4 Operationalisierung 78
3.3.4.1 Variablen zur Messung von Einstellung und Verhalten 78
3.3.4.2 Unabhängige Variablen 84
3.3.5 Methodik 89

4 Policy-Koordination 92
4.1 Das Betreuungsgeld im Länder-Vergleich 92
4.1.1 Institutionelle Regelungen des Betreuungsgeldes 92
4.1.2 Vergleich der institutionellen Regelungen und Anreize 98
4.2 Koordination zwischen dem Betreuungsgeld und dem Policy-Regime 104
4.2.1 Koordination der institutionellen Arrangements 104
4.2.2 Koordination der Paradigmen 107
4.2.2.1Norwegen 107
4.2.2.2Schweden 118
4.2.2.3Deutschland 129
4.2.3 Vergleich der Koordination zwischen dem Betreuungsgeld und dem Policy-Regime 144
4.3 Fazit 148

5 Koordination der sozialen Umwelt 151
5.1 Deskriptive Statistiken 152
5.1.1 Aufteilung von Erwerbs- und Betreuungsarbeit 152
5.1.2 Einstellung zur Aufteilung von Erwerbs- und Betreuungsarbeit 158
5.1.3 Diskussion 160
5.2 Multivariate Analyse 164
5.2.1 Aufteilung von Erwerbs- und Betreuungsarbeit 165
5.2.2 Einstellung zur Aufteilung von Erwerbs- und Betreuungsarbeit 172
5.2.3 Diskussion 179
5.3 Fazit 181

6 Resümee 184
6.1 Zusammenfassung der Ergebnisse 184
6.2 Bewertung der Erklärungsfaktoren 193
6.3 Ausblick 196

Abbildungsverzeichnis 201
Tabellenverzeichnis 203
Anhangsverzeichnis 205
Literatur 208
Gesetzestexte225
Anhang 227