Gesammelte Werke - Popper, Karl R.
109,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 5,32 monatlich
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

"Dieses Buch, Realismus und das Ziel der Wissenschaft, ist der erste Band von Sir Karl Poppers lang erwartetem Postskript zur Logik der Forschung. Obgleich es schon vor fünfundzwanzig Jahren geschrieben wurde, ist es bisher nicht veröffentlicht worden. Es enthält Poppers neue und sehr weit gespannte Weiterentwicklung seiner Ansichten über Induktion, Abgrenzung, Bewährung und eine Darlegung seiner Propensitätstheorie der Wahrscheinlichkeit. Dieses Buch enthält auch detaillierte Überlegungen und Repliken zu den zahlreichen Kritiken und Einwänden, die Poppers Ansichten in den Jahren seit der…mehr

Produktbeschreibung
"Dieses Buch, Realismus und das Ziel der Wissenschaft, ist der erste Band von Sir Karl Poppers lang erwartetem Postskript zur Logik der Forschung. Obgleich es schon vor fünfundzwanzig Jahren geschrieben wurde, ist es bisher nicht veröffentlicht worden. Es enthält Poppers neue und sehr weit gespannte Weiterentwicklung seiner Ansichten über Induktion, Abgrenzung, Bewährung und eine Darlegung seiner Propensitätstheorie der Wahrscheinlichkeit. Dieses Buch enthält auch detaillierte Überlegungen und Repliken zu den zahlreichen Kritiken und Einwänden, die Poppers Ansichten in den Jahren seit der ersten Publikation der Logik der Forschung erfahren haben. (.) So ist es in dem vorliegenden Band der 'Induktivismus', den Popper als die Hauptquelle des Subjektivismus und Idealismus erkennt und in vier Durchgängen angreift: logisch, methodologisch, epistemologisch und metaphysisch. Seine Theorie der Falsifizierbarkeit wird weiterentwickelt, und er umreißt, welche Auswirkungen sie auf die gegenseitige Abgrenzung wissenschaftlicher, nicht-wissenschaftlicher und pseudowissenschaftlicher Auffassung hat. (.) In diesem ersten Band diskutiert Popper auch seine Beziehungen zu jenen historischen Größen in der Philosophie, die zur subjektivistischen Tradition wichtige Beiträge geleistet haben, wie Berkeley, Hume, Kant, Mach und Russell; und er antwortet detailliert auf zeitgenössische philosophische und wissenschaftliche Kritik." Der Herausgeber im Nachwort
  • Produktdetails
  • Gesammelte Werke in deutscher Sprache Bd.7
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • 1. Auflage
  • Erscheinungstermin: Juli 2002
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 167mm x 38mm
  • Gewicht: 940g
  • ISBN-13: 9783161477720
  • ISBN-10: 3161477723
  • Artikelnr.: 10892478
Autorenporträt
Karl R. Popper, geboren am 28. Juli 1902 in Wien, gestorben am 17. September 1994 bei London. Er emigrierte 1937 nach Neuseeland, wo er am University College in Christchurch lehrte. Von 1946 bis 1969 war er Professor an der London School of Economics. 1965 wurde er von Königin Elizabeth II. geadelt. Zahlreiche Veröffentlichungen.
Rezensionen
Besprechung von 02.07.2001
Hinweis

DENKPROTOKOLL. "Dieses Buch ist eine Art Prolegomenon zu der Frage der menschlichen Freiheit und Kreativität und schafft physikalisch und kosmologisch Raum für diese Frage, auf eine Art, die nicht von der Sprachanalyse abhängt." So skizziert der Philosoph Karl Popper 1982 die leitende Idee seines bereits 1956 abgeschlossenen Postkript-Bandes "Das offene Universum". Es ging ihm in dieser breit angelegten Anmerkung zur "Logik der Forschung" (1935) um eine Widerlegung des Laplace'schen Determinismus-Konzepts. Weiterführungen der "Logik der Forschung" enthält auch der andere Postkript-Band "Die Quantentheorie und das Schisma der Physik", in den Gedanken Poppers aus über dreißig Jahren eingeflossen sind - zum Teil als Reaktionen "auf - oder genauer gesagt gegen - die sich wandelnde Stimmung in der orthodoxen Quantenmechanik". Beide Bände sind ein eindrucksvolles Denkprotokoll, das nun auch auf deutsch vorliegt. (Karl Popper: "Das offene Universum. Ein Argument für den Indeterminismus", "Die Quantentheorie und das Schisma der Physik". Band II und III aus dem Postskript zur Logik der Forschung. Hrsg. von W. W. Bartley, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2001, kart., je 128,- DM.)

gey

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main