Früher 20,00 €
als Mängelexemplar:
Jetzt nur 10,00 €**
versandkostenfrei*


inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
5 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Broschiertes Buch

Die Jahrzehnte gültige Weltordnung ist erschüttert, alte Sicherheiten sind zerbrochen, neue globale Machtverhältnisse entstehen. Drei große Player treffen dabei auf eine Europäische Union in der Krise: Russland mit einem zwischen Kooperation und Konfliktbereitschaft pendelnden Putin, das durch seinen wirtschaftlichen Aufstieg mit neuem Selbstbewusstsein ausgestattete China, die USA mit der "America first"-Politik eines unberechenbaren Donald Trump. Wohin geht Europa? Wie sind europä- ische Werte durchsetzbar? Welche Rolle kann es in der entstehenden neuen Weltordnung spielen? Welchen Einfluss hat Deutschland?…mehr

Produktbeschreibung
Die Jahrzehnte gültige Weltordnung ist erschüttert, alte Sicherheiten sind zerbrochen, neue globale
Machtverhältnisse entstehen. Drei große Player treffen dabei auf eine Europäische Union in der Krise:
Russland mit einem zwischen Kooperation und Konfliktbereitschaft pendelnden Putin, das durch
seinen wirtschaftlichen Aufstieg mit neuem Selbstbewusstsein ausgestattete China, die USA mit der
"America first"-Politik eines unberechenbaren Donald Trump. Wohin geht Europa? Wie sind europä-
ische Werte durchsetzbar? Welche Rolle kann es in der entstehenden neuen Weltordnung spielen?
Welchen Einfluss hat Deutschland?
  • Produktdetails
  • Verlag: Herder, Freiburg
  • Seitenzahl: 208
  • Erscheinungstermin: 14. Mai 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 137mm x 20mm
  • Gewicht: 300g
  • ISBN-13: 9783451380754
  • ISBN-10: 3451380757
  • Artikelnr.: 57133516
Autorenporträt
Erler, Gernot
Gernot Erler, Dr. h.c., geb. 1944, Staatsminister a. D., 1987-2017 MdB (Freiburg), 1998-2005 und 2009-2013 Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, 2005-2009 Staatsminister im Auswärtigen Amt, 2013-2018 Russlandbeauftragter der Bundesregierung, 2015-2017 Sonderbeauftragter der Bundesregierung für die OSZE.