34,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Ist Geschlecht in der Wissenschaft heute ein Unterschied, der keinen Unterschied mehr macht? Die Autorinnen und Autoren werfen einen Blick auf die letzten hundert Jahre, in denen Frauen in der Wissenschaft tätig waren, und diskutieren den Zusammenhang von Wissenschaft, Macht und Geschlecht aus historischer, wissenschaftskritischer und geschlechtertheoretischer Perspektive.…mehr

Produktbeschreibung
Ist Geschlecht in der Wissenschaft heute ein Unterschied, der keinen Unterschied mehr macht? Die Autorinnen und Autoren werfen einen Blick auf die letzten hundert Jahre, in denen Frauen in der Wissenschaft tätig waren, und diskutieren den Zusammenhang von Wissenschaft, Macht und Geschlecht aus historischer, wissenschaftskritischer und geschlechtertheoretischer Perspektive.
  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • Seitenzahl: 337
  • Erscheinungstermin: März 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 217mm x 143mm x 25mm
  • Gewicht: 445g
  • ISBN-13: 9783593391489
  • ISBN-10: 3593391481
  • Artikelnr.: 28073054
Autorenporträt
Ulrike Auga, Claudia Bruns, Levke Harders und Gabriele Jähnert forschen und lehren im Bereich Geschlechterstudien an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universität Bielefeld.
Inhaltsangabe
Inhalt

Einleitung: Das Geschlecht der Wissenschaften
Ulrike Auga, Claudia Bruns, Levke Harders, Gabriele Jähnert, Katrin M. Kämpf 9

I. Wissen, Macht und Weiblichkeit

Die schlauen Frauen: Dignitas, Auctoritas, Nobilitas
Ist die Wissenschaft geschlechtsreif?
Friederike Hassauer 25

Vertreibt der weibliche Zugang zum Logos den Eros? Zu einer erstaunlich aktuellen Debatte unter Studentinnen der 1920er Jahre
Claudia Bruns 43

"Merely Cultural"? Geschlechterforschung und Kulturkritik
Renate Hof 75

Interventionen in der Akademie: 'Gleichstellung' in der
Wissenschaft im 21. Jahrhundert
Susanne Baer 91

II. Von Aufbruch und Ausschluss

Die erste Generation von Studentinnen und die Zulassung
der "besseren Elemente" 1890-1914
Patricia Mazón 113

Wissenschaft jenseits des Berufs - Teilhabe und Ausschluss am Beispiel
der Germanistin Helene Herrmann
Alexandra Tischel 127

Schlaglichter auf eine frühe Journalistin und politische Lobbyistin:
Else Frobenius (1875-1952)
Silke Helling 141

Der Übergang vom universitären Ausbildungs- ins Wissenschaftssystem:
Das Beispiel der Preußischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin
Petra Hoffmann 157

Ausschluss und Aufbruch, transnational: Die Fluchthilfe der akademischen weiblichen Weltgemeinschaft, 1933-1945
Christine von Oertzen 183

Studentin Helene Willfüer - Liebe und Arbeit in Zeiten der Beherrschtheit
Massimo Perinelli 203

III. Disziplinenspezifische Mechanismen von Hegemonie und Dissidenz

"Obrigkeit ist männlich" - Zur Systematik kultureller Suspendierung
von Frauen in Heinrich von Treitschkes Vorlesungen über Politik
Falko Schnicke 219

Umstrittene Anerkennung: Habilitation und Geschlecht
Das Beispiel der Berliner Staatswissenschaften 1920-1933
Christina Altenstraßer 237

Disziplin(ierung) und Geschlecht in den Geisteswissenschaften
in den USA und Deutschland
Levke Harders 259

Von der weiblichen Lust am Studium der Theologie -
Frauen Gestalten Geschichte
Rajah Scheepers 281

"Stiefschwestern" - Zum Verhältnis feministisch-theologischer Ansätze
aus Ost- und Westdeutschland
Ulrike Auga 303

Autorinnen und Autoren 327

Personenverzeichnis 333
Rezensionen
01.07.2011, Das Historisch-Politische Buch: "Diesem innovativen Band ist ein hohes Maß an Aufmerksamkeit zu wünschen."
Diesem innovativen Band ist ein hohes Maß an Aufmerksamkeit zu wünschen. (Das Historisch-Politische Buch, 01.07.2011)