Umweltmanagement in 22 Lektionen - Schreiner, Manfred

44,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

"Umweltmanagement in 22 Lektionen" stellt die Grundlagen einer umweltorientierten Unternehmensführung dar. Die komprimierte Einführung in die Thematik ist in 22 Lektionen unterteilt, diein sich geschlossene Lehr- und Lernabschnitte darstellen. Zu jeweiligen Problemstellungen werden Lösungsansätze aufgezeigt und mit Beispielen und Abbildungen erläutert. Jeder Lektion sind Kontrollfra gen und spezifische Literaturhinweise zugeordnet. In die vierte Auflage wurden insbesondere aktuelle Entwicklungen aufgenommen, z. B. Normierte Umweltmanagementsysteme und Öko-Audits, Kreislaufwirtschafts- und…mehr

Produktbeschreibung
"Umweltmanagement in 22 Lektionen" stellt die Grundlagen einer umweltorientierten Unternehmensführung dar. Die komprimierte Einführung in die Thematik ist in 22 Lektionen unterteilt, diein sich geschlossene Lehr- und Lernabschnitte darstellen. Zu jeweiligen Problemstellungen werden Lösungsansätze aufgezeigt und mit Beispielen und Abbildungen erläutert. Jeder Lektion sind Kontrollfra gen und spezifische Literaturhinweise zugeordnet. In die vierte Auflage wurden insbesondere aktuelle Entwicklungen aufgenommen, z. B. Normierte Umweltmanagementsysteme und Öko-Audits, Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz. Die Literatur befindet sich auf dem neuesten Stand.

Zielgruppe
Dozenten und Studenten der Wirtschaftswissenschaften sowie aller umweltbezogenen Studiengänge Umweltmanager in Unternehmen
  • Produktdetails
  • Verlag: Gabler
  • Nachdr. 4. Aufl.1996
  • Seitenzahl: 356
  • Erscheinungstermin: 16. Juli 1996
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 22mm
  • Gewicht: 652g
  • ISBN-13: 9783409433464
  • ISBN-10: 3409433465
  • Artikelnr.: 03485416
Autorenporträt
Prof. Manfred Schreiner lehrt an der Fachhochschule Fulda Betriebliches Rechnungswesen, Umweltmanagement, Umweltpolitik sowie Grundlagen der Umwelttechnik (Abfalltechnik).
Inhaltsangabe
1 Ökonomie und Ökologie.- 1.1 Die Ökonomie im Widerspruch zur Ökologie.- 1.2 Systemtheoretische Grundbegriffe.- 1.2.1 Kennzeichen ökonomischer Systeme.- 1.2.2 Kennzeichen ökologischer Systeme.- 1.2.3 Zum Verhältnis ökonomischer und ökologischer Systeme.- 1.3 "Ökologisierung der Ökonomie".- 1.4 "Ökonomisierung der Ökologie".- 1.5 Auf dem Weg zu einer Versöhnung von Ökonomie und Ökologie.- Kontrollfragen und weiterführende Aufgaben.- Literaturhinweise.- 2 Umwelt als Produktionsfaktor.- 2.1 Umwelt in der "klassischen" Produktions- und Kostentheorie.- 2.2 Umwelt als Inputfaktor.- 2.3 Umwelt als Aufnahmemedium für Output.- 2.4 Besonderheiten des Produktionsfaktors Umwelt.- 2.5 Mengen- und Wertgerüst des Produktionsfaktors Umwelt.- Kontrollfragen und weiterführende Aufgaben.- Literaturhinweise.- 3 Umweltschutz und Unternehmensziele.- 3.1 Grundlegende betriebswirtschaftliche Zielproblematik.- 3.2 Umweltschutz als Unternehmensziel.- 3.2.1 Heteronome Zielvorgabe.- 3.2.2 Autonome Zielsetzung.- 3.2.3 Grundlegende Zielkonstellationen.- 3.3 Ziele des betrieblichen Umweltschutzes.- 3.3.1 Grundsätzliche Zielkategorien.- 3.3.2 Konkretisierung der inputorientierten Sachziele.- 3.3.3 Konkretisierung der Sachziele bei unerwünschtem Output.- 3.3.4 Konkretisierung der Sachziele bei erwünschtem Output.- 3.3.5 Umweltschutzziele nach der Öko-Audit-Verordnung.- 3.4 Umweltschutz als "Restriktion des Gewinnzieles".- 3.5 Umweltschutz als Chance zur Verbesserung des Betriebsergebnisses.- Kontrollfragen und weiterführende Aufgaben.- Literaturhinweise.- 4 Umwelt-Management-System (UMS).- 4.1 Grundlagen des betrieblichen Umweltmanagements.- 4.1.1 Entwicklungsphasen des betrieblichen Umweltmanagements.- 4.1.2 Begriffliche Grundlagen.- 4.1.3 Die EU-Verordnung Nr. 1836/93 (Öko-Audit-Verordnung).- 4.1.4 Normierung als Managementgrundlage.- 4.2 Einführung eines Umwelt-Management-Systems.- 4.2.1 Anpassung des bestehenden Managementsystems.- 4.2.2 Ablaufmodell nach der Verordnung.- 4.2.3 Rechtliche Rahmenbedingungen und Öko-Audit.- 4.3 Betriebswirtschaftliche Bedeutung der EU-Verordnung.- 4.3.1 Überblick.- 4.3.2 "Öko- Audit" als Zwang zur Organisationsoptimierung.- 4.3.3 Verbesserung der Rechnungslegung.- 4.3.4 Audit und Marketing.- 4.3.5 Risikominimierung.- 4.4 Kritische Würdigung.- Kontrollfragen und weiterführende Aufgaben.- Literaturhinweise.- 5 Betriebliche Kreislaufwirtschaft.- 5.1 Kreisläufe in der Betriebswirtschaftslehre.- 5.2 Begriffliche Grundlagen.- 5.3 Ziele, Motive und Effekte des Recycling.- 5.4 Grundprinzipien der Kreislaufwirtschaft.- 5.4.1 Thermodynamische Grundsätze und Entropie.- 5.4.2 Ökologische Rationalität.- 5.4.3 Ingenieurwissenschaftlich-technische Realisierbarkeit.- 5.4.4 Ökonomische Effizienz.- 5.5 Eigenschaften und Arten von Kreisläufen.- 5.6 Gegenstände des Recycling.- Kontrollfragen und weiterführende Aufgaben.- Literaturhinweise.- 6 Umweltrelevante Tätigkeitsfelder im Unternehmen.- 6.1 Grundlagen.- 6.2 Tätigkeitsfelder nach prozessualer Gliederung.- 6.2.1 Überblick.- 6.2.2 Tätigkeiten im technischen Unternehmensbereich.- 6.2.3 Tätigkeiten im Marketingbereich.- 6.2.4 Tätigkeiten im Verwaltungsbereich.- 6.3 Tätigkeitsfelder nach Objekten.- 6.4 Tätigkeitsfelder nach beruflicher Qualifikation.- Kontrollfragen und weiterführende Aufgaben.- Literaturhinweise.- 7 Betriebsbeauftragte für Umweltschutz.- 7.1 Die Umweltschutzbeauftragten im Unternehmen.- 7.2 Rechtliche Grundlagen für die Betriebsbeauftragten.- 7.2.1 Immissionschutzbeauftragter.- 7.2.2 Abfallbeauftragter.- 7.2.3 Gewässerschutzbeauftragter.- 7.2.4 Störfallbeauftragter.- 7.2.5 Verfahren der Bestellung.- 7.3 Stellung und Aufgaben der Betriebsbeauftragten.- 7.4 Umweltbeauftragte ohne gesetzlichen Zwang.- 7.5 Umweltschutz als Bestandteil der Managementstruktur.- 7.6 Situation der Betriebsbeauftragten in der Praxis.- Kontrollfragen und weiterführende Aufgaben.- Literaturhinweise.- 8 Grundstücke und Gebäude.- 8.1 Problembeschreibu