Arche der Tiere - Sartore, Joel
Zur Bildergalerie
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Seit 15 Jahren ist es Joel Sartores Bestreben, alle Tierarten, die unter menschlicher Obhut leben, zu fotografieren. In diesem Band stellt er Tiere vor, die entweder vom Aussterben bedroht oder bereits in freier Wildbahn ausgestorben sind. Vom majestätischen Sumatra-Nashorn bis zum winzigen Salt Creek-Tigerkäfer -- in eindringlichen Fotografien zeigt er uns die einzigartige Vielfalt an Farben, Formen und Persönlichkeiten der Tierwelt. Begleitet werden die herausragenden Tierporträts von kenntnisreichen Texten von Wissenschaftlern und Naturschützern.…mehr

Produktbeschreibung
Seit 15 Jahren ist es Joel Sartores Bestreben, alle Tierarten, die unter menschlicher Obhut leben, zu fotografieren. In diesem Band stellt er Tiere vor, die entweder vom Aussterben bedroht oder bereits in freier Wildbahn ausgestorben sind. Vom majestätischen Sumatra-Nashorn bis zum winzigen Salt Creek-Tigerkäfer -- in eindringlichen Fotografien zeigt er uns die einzigartige Vielfalt an Farben, Formen und Persönlichkeiten der Tierwelt. Begleitet werden die herausragenden Tierporträts von kenntnisreichen Texten von Wissenschaftlern und Naturschützern.
  • Produktdetails
  • Verlag: National Geographic Buchverlag
  • Artikelnr. des Verlages: 90699
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 400
  • Erscheinungstermin: 16. Oktober 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 291mm x 271mm x 38mm
  • Gewicht: 2946g
  • ISBN-13: 9783866906990
  • ISBN-10: 3866906994
  • Artikelnr.: 56538845
Autorenporträt
Sartore, Joel
Joel Sartore , 1962 in Ponca City, Oklahoma, geboren, ist Fotograf, Journalist, Autor und Naturschützer. Seit über 25 Jahren veröffentlciht er seine Bilder in der Zeitschrift National Geographic. Seit mehr als 10 Jahren arbeitet er an dem Projekt »Photo Arc«: der fotografischen Dokumentation der Artenvielfalt unseres Planeten, d.h. »jede einzelne der rund 12.000 in Gefangenschaft, d.h. in menschlicher Obhut lebenden Spezies der Erde abzulichten«. Damit möchte er dazu beitragen, den Niedergang der weitweiten Biodiversität aufzuhalten oder zumindest einzudämmen. Er ist Mitglied der International League of Conservation Photographers und der National Geographic Society.