29,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Im 19. Jhr. stand 'der Orient' für märchenhafte Verheißung - heute für Terror, Despotie und zerfallende Staaten. Hat sich seit damals nur unser Bild vom 'Morgenland' gewandelt, oder der Orient selbst? Als 1798 Napoleon mit einer Armee von Soldaten, Wissenschaftlern und Ingenieuren in Ägypten landete, kam der Nahe Osten erstmals intensiv in Kontakt mit der europäischen Moderne. Seitdem ist die Region hin und hergerissen: Zum einen ist sie fasziniert von den westlichen Errungenschaften und versucht, Anschluss an diese zu finden; zum anderen beruft sie sich auf eigene Traditionen, die sie mit der…mehr

Produktbeschreibung
Im 19. Jhr. stand 'der Orient' für märchenhafte Verheißung - heute für Terror, Despotie und zerfallende Staaten. Hat sich seit damals nur unser Bild vom 'Morgenland' gewandelt, oder der Orient selbst? Als 1798 Napoleon mit einer Armee von Soldaten, Wissenschaftlern und Ingenieuren in Ägypten landete, kam der Nahe Osten erstmals intensiv in Kontakt mit der europäischen Moderne. Seitdem ist die Region hin und hergerissen: Zum einen ist sie fasziniert von den westlichen Errungenschaften und versucht, Anschluss an diese zu finden; zum anderen beruft sie sich auf eigene Traditionen, die sie mit der Moderne zu verknüpfen versucht. Sie leidet am unseligen Erbe des europäischen Kolonialismus, aber auch an selbstverschuldeter Stagnation und unfähigen Regimen. Kersten Knipp schlägt Schneisen in die komplexe Thematik, wartet mit unbekannten historischen Hintergründen auf und spürt, glänzend formuliert, den Konfliktfeldern nach, auf denen sich arabische Welt und Moderne unversöhnlich begegnen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wbg Theiss
  • Seitenzahl: 431
  • Erscheinungstermin: 12. September 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 224mm x 159mm x 41mm
  • Gewicht: 723g
  • ISBN-13: 9783806233674
  • ISBN-10: 3806233675
  • Artikelnr.: 44859909
Autorenporträt
Knipp, Kersten
Dr. Kersten Knipp, geb. 1966, ist Publizist und Journalist. Er ist freier Politik-Redakteur bei der Deutschen Welle, arbeitet für den Deutschlandfunk und andere Sender der ARD und ist Autor u. a. für die Neue Zürcher Zeitung. Seine Schwerpunkte sind die Zeitgeschichte sowie Politik in Nahost und der arabischen Welt.
Rezensionen
""Nervöser Orient" gewährt fundierten Einblick in arabische Befindlichkeiten zur Moderne. Seine wichtigste Leistung ist: Es trägt zur Entlarvung des politischen Islam und seiner Helfershelfer bei." zdf.de, Das literarische Quartett

"[Ein] so wichtige[s] wie spannende[s] Buch..." WDR3 Gutenbergs Welt

"...glänzend geschrieben." G/Geschichte

"Knipp, belesen nicht nur in der wissenschaftlichen Literatur, sondern auch in der ausgiebig zitierten arabischen Dichtung, hat ein kluges Buch geschrieben, das die Begegnung des Orients mit der westlichen Moderne von Napoleons Ägypten-Invasion bis heute in gut verständlicher Sprache [...] abhandelt." geschichte für heute