Im Zeichen des Tigers - Hartog, Rudolf
22,50 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

In der Indischen Legion, Teil der Indian National Army (I.N.A.) haben bis zum Mai 1945 fast 3000 indische Soldaten ohne Rücksicht auf Religions-, Stammes- und Kastenzugehörigkeit freiwillig im Rahmen der deutschen Wehrmacht gedient. Auf der Grundlage zahlreicher Aufzeichnungen und Dokumente, Befragungen deutscher und indischer Angehöriger der Legion als auch von früheren Kriegsgegnern (Offiziere der anglo-indischen Armee und des Indian Civil Service) verfasste Rudolf Hartog die erste, in sich geschlossene, umfassende Darstellung einer dramatischen Episode der deutsch-indischen Geschichte.…mehr

Produktbeschreibung
In der Indischen Legion, Teil der Indian National Army (I.N.A.) haben bis zum Mai 1945 fast 3000 indische Soldaten ohne Rücksicht auf Religions-, Stammes- und Kastenzugehörigkeit freiwillig im Rahmen der deutschen Wehrmacht gedient. Auf der Grundlage zahlreicher Aufzeichnungen und Dokumente, Befragungen deutscher und indischer Angehöriger der Legion als auch von früheren Kriegsgegnern (Offiziere der anglo-indischen Armee und des Indian Civil Service) verfasste Rudolf Hartog die erste, in sich geschlossene, umfassende Darstellung einer dramatischen Episode der deutsch-indischen Geschichte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Helios Verlag
  • Seitenzahl: 232
  • Erscheinungstermin: 10. April 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 154mm x 22mm
  • Gewicht: 524g
  • ISBN-13: 9783869332352
  • ISBN-10: 3869332352
  • Artikelnr.: 56161487
Autorenporträt
Hartog, Rudolf
Dr. Ing. Rudolf Hartog, geboren 1924 in Bielefeld, gest. 2018. 1942 als Abiturient Kriegsdienst in Russland. Danach Ausbildung zum Militärdolmetscher in "Hindustani". 1944 bis 1945 Dolmetscher bei der Indischen Legion. Nach dem Krieg Studium der Architektur. 1961 Visiting Lecturer am "College of Technology" in Oxford. Ab 1963 als freier Architekt und Stadtplaner tätig. Rudolf Hartog hatte familiäre Bindungen zu Indien und hielt sich häufig dort auf.