13,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Ohne Risiko: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Ein kleiner Vogel fällt aus dem Nest auf die Wiese. Quak!, sagen die Frösche. Tschiep!, sagt der Vogel. Alle denken sich ihren Teil, doch sie verstehen einander nicht. Da macht der Vogel Quak!, und die Frösche Tschiep!, was den Storch so verwirrt, dass er die Frösche verschont. Auf der Suche nach seinem Nest begegnet der kleine Vogel vielen Tieren und Sprachen, mit deren Hilfe er sich zu behaupten lernt.…mehr

Produktbeschreibung
Ein kleiner Vogel fällt aus dem Nest auf die Wiese. Quak!, sagen die Frösche. Tschiep!, sagt der Vogel. Alle denken sich ihren Teil, doch sie verstehen einander nicht. Da macht der Vogel Quak!, und die Frösche Tschiep!, was den Storch so verwirrt, dass er die Frösche verschont. Auf der Suche nach seinem Nest begegnet der kleine Vogel vielen Tieren und Sprachen, mit deren Hilfe er sich zu behaupten lernt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Beltz
  • Artikelnr. des Verlages: 82336
  • Seitenzahl: 38
  • Altersempfehlung: ab 3 Jahren
  • Erscheinungstermin: 12. Februar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 302mm x 197mm x 10mm
  • Gewicht: 384g
  • ISBN-13: 9783407823366
  • ISBN-10: 3407823363
  • Artikelnr.: 49900068
Autorenporträt
Baltscheit, MartinMartin Baltscheit, geboren 1965, studierte Kommunikationsdesign in Essen. Er hat viele Bilderbücher geschrieben und illustriert und wurde mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Martin Baltscheit lebt mit seiner Familie in Düsseldorf.Brandstätter, SandraSANDRA BRANDSTÄTTER, geboren 1980 in Salzburg, studierte MultiMediaArt an der FH Salzburg. Seit 10 Jahren lebt und arbeitet sie in Berlin, als Illustratorin, Comicautorin und Character Designerin fur Trickfilme und -serien.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 16.03.2018

Verkehrte Welt im Bilderbuch Vom Trecker, der in die Stadt soll, einem sprachbegabten Vögelchen und Kamelen in Ascot
Die Welt ist voller Niegewesen
Ein Vögelchen lernt das Spiel mit vielen Sprachen
Tschiep!“ piepst das muntere Vögelchen auf dem lustigen Cover, und auf der Rückseite wird das Bilderbuch als „Eine Fabel über die Kraft der Sprachen dieser Welt“ angekündigt. Wer Martin Baltscheit kennt, kann sicher sein, dass er diesen hehren Anspruch mit einer witzigen Geschichte ein bisschen abzumildern weiß.
Es ist aus dem Nest gefallen, das Vögelchen, und landet unten am See bei den Fröschen. Die begrüßen das fremde Wesen mit „Quak!“ und können mit seinem „Tschiep!“ rein gar nichts anfangen. „Da macht der Vogel etwas Verrücktes: „Quak!“, und einer der Frösche antwortet mit „Tschiep!“. Jetzt ist der Reigen der Sprachverwirrung eröffnet. Was aber auch Vorteile hat, denn der Storch verschmäht die „Tschiep!“-quakenden Frösche, und der Hund braucht keinen „Vogelfrosch“. Die Katze allerdings wird unserem Vogel gefährlich! Großartig inszeniert Martin Baltscheit auf einer Doppelseite die Szene, wie sie genussvoll mit herausgefahrenen Krallen mit dem kleinen Vogel spielt! Der allerdings hat vom Hund das „Wuff“ gelernt und schon nimmt das Katzentier Reißaus! „Miau!“
Doch nach seiner Begegnung mit dem hochnäsigen Hahn, der nur sein „Kikeriki!“ kennt und ihn auslacht, weiß der kleine Kerl nicht mehr wohin. Sein „Quak, Wuff, Miau!“ klingt jetzt eher kläglich. Martin Baltscheit fallen dazu so wundervolle Sätze ein wie: „Hier ist er noch nie gewesen. Die Welt ist voller Niegewesen.“
Wie gut, dass unser Vögelchen schließlich den Esel trifft, der zwar nur „I-ah!“ schreien kann, aber fremde Sprachen sehr wohl zu schätzen weiß, und ihm hilft, seine Mutter zu finden. Die fragt ihn mit ihrem „Tschiep?“ nach seinen Erlebnissen und bekommt nicht nur ein fragendes „Tschiep“? als Antwort, sondern noch ein „Quak! Wuff! Miau!“. Schließlich ist ihr Kind durch seine Erlebnisse jenseits des mütterlichen Nestes weltläufig geworden.
Für dieses Bilderbuch voller Sprachwitz hat Martin Baltscheit sowohl die temperamentvollen, farbenprächtigen Bilder gemalt, als auch den witzig-philosophischen Text geschrieben, und man spürt auf jeder Seite, wie viel Spaß er bei dieser babylonisch-tierischen Sprachspielerei hatte. Und da der kreative und umtriebige Künstler auch als Schauspieler, Sprecher und Regisseur bekannt ist – die Liste seiner Werke und Auszeichnungen ist lang –, können sich seine Fans schon auf Lesungen aus diesem hinreißenden Bilderbuch freuen. „Quak! Wuff! Miau!“(ab 3 Jahre)
HILDE ELISABETH MENZEL
Martin Baltscheit: Tschiep! Beltz & Gelberg, Weinheim 2018. 38 Seiten, 13,95 Euro.
Illustration aus Martin Baltscheit: Tschiep!
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
»Für dieses Bilderbuch voller Sprachwitz hat Martin Baltscheit sowohl die temperamentvollen, farbenprächtigen Bilder gemalt, als auch den witzig-philosophischen Text geschrieben, und man spürt auf jeder Seite, wie viel Spaß er bei dieser babylonisch-tierischen Sprachspielerei hatte.« Hilde Elisabeth Menzel, Süddeutsche Zeitung, 16.3.2018 »Eine mit großzügigen, klaren, ansprechenden Bildern erzählte Geschichte von elementarer Kraft.« Kirsten Breitenfellner, Falter, 14.3.2018 »Ein Augenschmaus ist das von Baltscheit selbst gestaltete Buch allemal; in satten Farben feiert es die Kunst der Verständigung. Große, collagierte Farbflächen und unkonventionelle Bildschnitte bringen Tschiep und die Geschichte seiner glücklichen Heimkehr groß heraus.« Andrea Kachelrieß, Stuttgarter Zeitung, 16.3.2018