49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die ärztliche Handlung bedeutet in der Regel einen Eingriff in die körperliche Integrität seines Patienten. Hierbei gehen Patient und Arzt unterschiedliche Risiken ein: der Patient gesundheitlich, der Arzt solche der Haftung für Untersuchungs- oder Behandlungsfehler. Insbesondere im Krankenhausbetrieb mit der Anhäufung unterschiedlicher Fachbereiche und Berufsgruppen treten haftungsrelevante Problemzonen zunehmend in den Vordergrund. Gefragt ist nach der optimalen Organisation von ärztlicher Handlung im Einvernehmen mit anderen Berufs- und Fachgruppen. Neben der ärztlichen Handlung als…mehr

Produktbeschreibung
Die ärztliche Handlung bedeutet in der Regel einen Eingriff in die körperliche Integrität seines Patienten. Hierbei gehen Patient und Arzt unterschiedliche Risiken ein: der Patient gesundheitlich, der Arzt solche der Haftung für Untersuchungs- oder Behandlungsfehler. Insbesondere im Krankenhausbetrieb mit der Anhäufung unterschiedlicher Fachbereiche und Berufsgruppen treten haftungsrelevante Problemzonen zunehmend in den Vordergrund. Gefragt ist nach der optimalen Organisation von ärztlicher Handlung im Einvernehmen mit anderen Berufs- und Fachgruppen. Neben der ärztlichen Handlung als Prozessparameter entstehen viele Konflikte aus strukturellen und organisatorischen Defiziten. Die üblichen gefahrenträchtigen Bereiche der Struktur, der Fortbildung, der Aufklärung, der Dokumentation, der Vertragsgestaltung und der Organisation werden aus der Sicht des Risikomanagers abgedeckt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 11340904
  • Erscheinungstermin: 18. Juli 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 162mm x 23mm
  • Gewicht: 553g
  • ISBN-13: 9783540236771
  • ISBN-10: 3540236775
  • Artikelnr.: 13414564
Autorenporträt
Prof. Dr. Dr. Klaus Ulsenheimer ist Rechtsanwalt in München mit dem Schwerpunkt Arztrecht, Hochschullehrer an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, als Referent auf zahlreichen wissenschaftlichen Kongressen und sonstigen Veranstaltungen zum Medizinrecht tätig. Mehrere medizinische Fachgesellschaften haben ihn wegen seiner Verdienste um die Förderung des Medizinrechts ausgezeichnet.
Inhaltsangabe
Arzthaftungs- und Strafrecht.- Schadenstatistik aus Sicht eines Heilwesenhaftpflichtversicherers.- Qualitätssicherung nach SGB V.- Qualitätsmanagement in Klinik, Praxis, sektorübergreifender Versorgung - erkennbarer Nutzen auch für Riskmanagement?!.- Von der Schuldfrage zur Fehlerkultur in der Medizin.- Organisationsverschulden in der Judikatur.- Ärztlicher Personaleinsatz im Krankenhaus und in der Praxis.- Personaleinsatz - Einarbeitung, Fortbildung.- Rechtliche Aspekte der interdisziplinären ärztlichen Zusammenarbeit.- Rechtliche Grundprinzipien bei arbeitsteiligem Zusammenwirken im Verhältnis Arzt-Pflegekraft.- Die Zusammenarbeit von Arzt und Hebamme bei der Geburtshilfe - insbesondere im Spiegel der Rechtssprechung.- Besonderheiten der belegärztlichen Tätigkeit.- Umsetzung spezieller gesetzlicher und behördlicher Sicherheitsbestimmungen im Krankenhaus.- Risikominimierung durch Patientenselektion?.- Aufklärung des Patienten.- Dokumentation.- Zwischenfallmanagement - Bewältigung juristischer Konsequenzen nach Behandlungskomplikationen.- Zur haftungsrechtlichen Relevanz medizinischer Leitlinien (Thesen).- Medizinischer Standard und Organisationsverantwortung in Zeiten knapper finanzieller Ressourcen.
Rezensionen
Aus den Rezensionen: "Das Buch verfolgt zwei Ziele: Einerseits soll die Sicherheit des Patienten optimiert werden, andererseits dem Arzt Hilfestellung gegeben werden, Risiken zu vermindern. ... Jedes der 19 Kapitel ist sowohl für den Kliniker als auch für den Niedergelassenen von besonderer Bedeutung ... Interessant ist die Übersicht zur Schadensstatistik ... Im Weiteren findet sich der sehr lesenswerte Beitrag zur handlungsrechtlichen Relevanz medizinischer Leitlinien. ... Dieses außerordentlich lehrreiche Buch wird jeder in Klinik oder Praxis Tätige gern zur Hand nehmen ... Eine rasche Verbreitung des Buches ist sicher." (Jörg Baltzer, Hilfestellung zur Risikoverminderung, in: Deutsches Ärzteblatt, 2007, S. 566) Aus den Rezensionen: "Wer in dem von Berg und Ulsenheimer herausgegebenen Buch eine trockene und schwierig lesbare Literatur erwartet, wird gleich zu Beginn des Lesens eines Besseren belehrt. An dem ... Werk haben 24 hervorragende Autoren ... mitgewirkt. Herausgekommen ist eine spannende Lektüre ... Interessant und lesenswert ... Insgesamt handelt es sich ... um ein hoch lesenswertes Buch, zu dem man den Herausgebern gratulieren muss. Es ist für den am Krankenhaus oder in der Praxis tätigen Arzt ebenso wie für den Juristen ... fast unverzichtbar ..." (Prof F. Wolff, Arzthaftung, in: Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 2007, Issue 2, S. 102)