49,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die Strategisch Behaviorale Therapie (SBT) betrachtet die Befriedigung psychologischer Grundbedürfnisse sowie wertbezogene Erfahrungen als Ressourcen der Klienten und bezieht diese in ihre konzeptionellen Überlegungen mit ein. In dem Band erläutert der Autor Theorie und Anwendung dieser Verhaltenstherapie, zu der auch die Arbeit mit dem Körper gehört. Geschrieben für Psychotherapeuten in Praxis und Ausbildung, die ihr Repertoire erweitern wollen, aber auch für Coaches und Mitarbeiter in Kliniken und Beratungsstellen.…mehr

Produktbeschreibung
Die Strategisch Behaviorale Therapie (SBT) betrachtet die Befriedigung psychologischer Grundbedürfnisse sowie wertbezogene Erfahrungen als Ressourcen der Klienten und bezieht diese in ihre konzeptionellen Überlegungen mit ein. In dem Band erläutert der Autor Theorie und Anwendung dieser Verhaltenstherapie, zu der auch die Arbeit mit dem Körper gehört. Geschrieben für Psychotherapeuten in Praxis und Ausbildung, die ihr Repertoire erweitern wollen, aber auch für Coaches und Mitarbeiter in Kliniken und Beratungsstellen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 2013
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 28. November 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 249mm x 174mm x 22mm
  • Gewicht: 575g
  • ISBN-13: 9783642297298
  • ISBN-10: 3642297293
  • Artikelnr.: 36831045
Autorenporträt
Dr. Gernot Hauke, approbierter psychologischer Psychotherapeut (VT), Kassenpraxis seit 1986. Seit mehr als 10 Jahren Lehrtherapeut, Dozent, Selbsterfahrungsleiter und Supervisor, als solcher bei der Landesärztekammer akkreditiert. Zuvor 10 Jahre an der TU München im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie, daraus leitet sich auch ein weiterer Schwerpunkt der momentanen Tätigkeit ab: Managementcoaching.
Inhaltsangabe
1 Strategisch Behaviorale Therapie (SBT).- 2 Wie werden Ziele erreicht?- 3 Emotionale Überlebensstrategien.- 4 Werte.- 5 Embodiment.- 6 Problemklärung und Wege der Verhaltensänderung.- 7 Interventionsmodule für einen zielgerichteten Therapieprozess.- 8 Beispiele: Fallkonzeption und therapeutischer Prozess.
Rezensionen
“... Ein äußerst interessanter Ansatz, der die Grundbedürfnisse des Klienten als Ressourcen ansieht, das Stichwort „Embodiment“ aufgreift und der vom Autor in seiner Konzeption klar strukturiert erläutert und um Abbildungen ergänzt dargestellt wird.” (Sandra Fuchs, in: Psychologie FoxBlog, sanfuchs1979.wordpress.com, 1. Mai 2016)