30,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Integrativ für Therapieschulen- und methodenübergreifend und individuell auf den einzelnen Patienten zugeschnittene Therapieplanung und -durchführung
Individualisierte Psychotherapie ist ein therapieschulen- und methodenübergreifendes Konzept, das sich grundsätzlich auf die spezifischen Bedürfnisse des Patienten ausrichtet. Martin Sack erklärt in diesem Buch anschaulich, wie eine solche Behandlung Schritt für Schritt geplant und praktisch umgesetzt werden kann: Welche Rahmenbedingungen sind im Setting zu beachten? Wie funktioniert eine therapiebezogene Diagnostik? Wie können individuelle…mehr

Produktbeschreibung
Integrativ für Therapieschulen- und methodenübergreifend
und individuell auf den einzelnen Patienten zugeschnittene Therapieplanung und -durchführung

Individualisierte Psychotherapie ist ein therapieschulen- und methodenübergreifendes Konzept, das sich grundsätzlich auf die spezifischen Bedürfnisse des Patienten ausrichtet. Martin Sack erklärt in diesem Buch anschaulich, wie eine solche Behandlung Schritt für Schritt geplant und praktisch umgesetzt werden kann: Welche Rahmenbedingungen sind im Setting zu beachten? Wie funktioniert eine therapiebezogene Diagnostik? Wie können individuelle Behandlungsbedürfnisse erkannt werden? Dabei spielt der therapeutische Background - ob Kognitive Verhaltenstherapie, Psychodynamische Psychotherapie oder Psychoanalyse - keine entscheidende Rolle. Nicht nur Berufseinsteiger, sondern auch erfahrene Psychotherapeuten finden in diesem Praxisbuch wertvolle Anregungen und konkrete Tipps für eine gelungene individualisierte Behandlungsplanung und -durchführung.
  • Produktdetails
  • Verlag: Klett-Cotta; Schattauer
  • 1. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 24. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 249mm x 174mm x 18mm
  • Gewicht: 571g
  • ISBN-13: 9783608431926
  • ISBN-10: 3608431926
  • Artikelnr.: 50333056
Autorenporträt
Prof. Dr. med., Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Leiter der Sektion "Traumafolgestörungen"
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:

Ätiologische Konzepte in der Psychotherapie ? Psychotherapie als Lern- und Erfahrungsraum ? Therapiebezogene Diagnostik ? Klärung der individuellen Behandlungsbedürfnisse ? Grundsätzliche Rahmenbedingungen von Psychotherapie ? Bedürfnisorientierter Einsatz von Behandlungsmethoden ? Schrittweise Vorgehensweise zur Individualisierung von Psychotherapien ? Umgang mit Therapieproblemen und Krisen