12,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Alistair ist tot. Als wäre das nicht bereits ärgerlich genug, scheint er von der ewigen Ruhe aber noch weit entfernt zu sein, denn das Jenseits stellt ihn vor eine folgenschwere Entscheidung: Leben in der Verdammnis oder der Job als Tod höchstpersönlich.
Ohne zu ahnen, worauf er sich einlässt, entscheidet sich Alistair für ein Dasein als Tod. In seiner menschlichen Gestalt und ohne Erinnerung an sein früheres Leben stellt er sich seiner Aufgabe, die bald sehr viele Fragen aufwirft.
War er denn kein guter Mensch? Und wenn ja, wie könnte er das jetzt noch ändern?
"Eine skurrile und
…mehr

Produktbeschreibung
Alistair ist tot. Als wäre das nicht bereits ärgerlich genug, scheint er von der ewigen Ruhe aber noch weit entfernt zu sein, denn das Jenseits stellt ihn vor eine folgenschwere Entscheidung: Leben in der Verdammnis oder der Job als Tod höchstpersönlich.

Ohne zu ahnen, worauf er sich einlässt, entscheidet sich Alistair für ein Dasein als Tod. In seiner menschlichen Gestalt und ohne Erinnerung an sein früheres Leben stellt er sich seiner Aufgabe, die bald sehr viele Fragen aufwirft.

War er denn kein guter Mensch? Und wenn ja, wie könnte er das jetzt noch ändern?

"Eine skurrile und humorvoll tiefgründige Geschichte über einen Mann, der erst sterben muss, um im Leben das Richtige zu tun."
  • Produktdetails
  • Wer früher stirbt, ist schneller Tod 1
  • Verlag: Nova Md
  • Artikelnr. des Verlages: RWV18
  • Seitenzahl: 328
  • Erscheinungstermin: Dezember 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 121mm x 30mm
  • Gewicht: 306g
  • ISBN-13: 9783966985475
  • ISBN-10: 3966985470
  • Artikelnr.: 58208932
Autorenporträt
Florian Schwalb Vom Geschichtenerzähler im Kindergarten ins Filmbusiness Der 24 Jahre alte Autor Florian Schwalb lebt aktuell in der Rheinmetropole Bonn und verbindet hier Studium, Arbeit in der Filmbranche und das Schreiben von Romanen miteinander. Seine Leidenschaft für Geschichten hat bereits in früher Kindheit begonnen, denn im Kindergarten war Florian als Geschichtenerzähler bekannt. In seinen Kindergartenkollegen fand er begeisterte Zuhörer für die frei erfundenen Abenteuer von großen und kleinen Helden. Schon damals war Fantasy ein beliebtes Genre. Mit dem Übergang ins Schulalter und dem Erlernen des Schreibens brachte Florian seine Geschichten erstmals zu Papier. Es entwickelte sich bereits frühzeitig im Alter von 12 bis 16 Jahren eine Affinität für Kurzgeschichten und Drehbücher für Kurzfilme. So wundert es nicht, dass der Karriereweg nach dem Abitur direkt in die Filmbranche geführt hat. Als Schauspieler und Regieassistent blickt Florian hinter die Kulissen, war vor der Kamera zu sehen und hat auch eigene Filmprojekte verwirklicht. Die Drehbücher dafür stammten selbstverständlich aus seiner Feder. Bis heute ist Florian bei Gastauftritten und in kleineren Rollen im Fernsehen zu sehen. Vom Schauspieler und Regisseur zum Buchautor Zwar entstand bei dieser Tätigkeit schnell der Wunsch nach einem Studium an der Filmhochschule, dieser ließ sich aufgrund des Alters nach dem Abitur jedoch nicht verwirklichen. Mit 19 Jahren begann Florian daher nach einem Jahr in der Filmbranche ein Studium der Psychologie an der Universität Bonn. Ganz hat ihn die Liebe zur Filmindustrie jedoch auch während des Studiums nicht verlassen. Inzwischen arbeitet er für eine Filmproduktionsfirma. Hier ist der neue Autor aus dem Rabenwald Verlag unter anderem mit der Entwicklung einer App, der Investorensuche und dem Content Management betraut. Nebenbei befindet sich Florian im letzten Jahr seines Psychologiestudiums in Bonn und strebt einen baldigen Studienabschluss an.