29,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Globalisierung ist eine zentrale Vision unserer Zeit. Globale Kommunikation ist aber auch ein Konfliktfeld, in dem beharrende lokale Strukturen mit kosmopolitischen Formen der Weltbeobachtung und des Dialogs wechselwirken und Instabilität erzeugen. Ihre globale Vermittlungsfunktion erfüllen Politik, Wirtschaft und Medien noch nicht verlässlich. Menschen und Gesellschaften schwanken zwischen Vernetzung zu einer Weltgemeinschaft und nationaler Abschottung bis hin zu rassistischer Abwehr. Das Handbuch bietet die erste Gesamtübersicht aller wesentlichen Felder der globalen Kommunikation in…mehr

Produktbeschreibung
Globalisierung ist eine zentrale Vision unserer Zeit. Globale Kommunikation ist aber auch ein Konfliktfeld, in dem beharrende lokale Strukturen mit kosmopolitischen Formen der Weltbeobachtung und des Dialogs wechselwirken und Instabilität erzeugen. Ihre globale Vermittlungsfunktion erfüllen Politik, Wirtschaft und Medien noch nicht verlässlich. Menschen und Gesellschaften schwanken zwischen Vernetzung zu einer Weltgemeinschaft und nationaler Abschottung bis hin zu rassistischer Abwehr. Das Handbuch bietet die erste Gesamtübersicht aller wesentlichen Felder der globalen Kommunikation in organisierten Sozialsystemen (Massenmedien, Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft) und Lebenswelten (Netzgemeinschaften, Kleingruppen, Individuum) auf einer einheitlichen und interdisziplinären theoretischen Basis.
  • Produktdetails
  • Verlag: UTB / UVK
  • Seitenzahl: 432
  • Erscheinungstermin: April 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 152mm x 35mm
  • Gewicht: 653g
  • ISBN-13: 9783825255510
  • ISBN-10: 3825255514
  • Artikelnr.: 60504013
Autorenporträt
Prof. Dr. Kai Hafez ist Inhaber der Professur für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Vergleichende Analyse von Mediensystemen an der Philosophischen Fakultät der Universität Erfurt.
Inhaltsangabe
EINLEITUNG 13Globalisierung der zwei Geschwindigkeiten 13Medien, Systeme und Lebenswelten in der globalen Kommunikation 16Phasen der Globalisierungsforschung 181 THEORIE der globalen Kommunikation 231.1 Allgemeine Kommunikationsmodi der globalen Kommunikation 23Weltöffentlichkeit und Weltgemeinschaft: Synchronisation und Integration 23Distanzwahrnehmung und Kosmopolitismus 26Interaktion, Koorientierung und globale Übereinstimmung 27Diskursive Weltgesellschaft/ dialogische Weltgemeinschaft: Kommunikationstheorien 29Integrationistische Systemtheorien 32Fazit: Dialog der "Kulturen" in der erweiterten Lebenswelt 341.2 Kommunikationssysteme, Lebensweltwelten und deren Wandel 35Systeme und Lebenswelten 35System-Lebenswelt-Netzwerk-Ansatz 36Globale Zentren und Peripherien 38Inventarisierung: Global kommunizierende Sozialsysteme und Lebenswelten 39Medien, Politik und Wirtschaft als (trans-)nationale Systeme 40Globale Zivilgesellschaft und Großgemeinschaften 42Globale Lebenswelten: ein Desideratum der "interkulturellen Kommunikation" 44Glokalisierung und Hybridisierung des Alltagshandelns 46Fazit: alte und neue globale "Eliten" aus Systemen und Lebenswelten 471.3 Spezifische Kommunikationsmodi (Systemverbindungen) von Systemen und Lebenswelten 48Globale Interaktivität jenseits der Massenmedien? 50Synchronisation der Weltöffentlichkeit: das Problem der Massenmedien 51Lokal-globale Mehrebenen-Medienöffentlichkeit(en) 53Globale Organisationskommunikation zwischen Diskurs und Interaktion 54Informalität und Mediatisierung der Organisationskommunikation 56Globale Innen-/Außen-Hybridität 57Globale Interaktionspotenziale nicht-organisierter Sozialsysteme 58Globale Lebenswelten und Gruppenkommunikation 61Mobilität, erweiterter Interaktionsraum und das Rollenproblem 61Soziale Medien und globaler Monolog/Dialog 63Fazit: Weltgesellschaft, Weltgemeinschaft und globale Kommunikation als ein multiples Phänomen 641.4 Systemdependenzen und Lebensweltbeziehungen 64Kommunikation und