RTL Samstag Nacht - Kentucky schreit ficken - Rtl Samstag Nacht
Zur Bildergalerie

Statt 14,99**
13,99
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Versandfertig in ca. 2 Wochen
7 °P sammeln

  • DVD

Jetzt bewerten

"RTL Samstag Nacht" war eine Comedy-Show, deren Vorbild das beinahe gleichnamige amerikanische Format "Saturday Night Live" war. Neben kurzen, für sich stehenden, Einlagen bildeten immer wiederkehrende Sketche die Basis für einen hohen Wiedererkennungseffekt. Dazu gehören unter anderem "Kentucky Schreit Ficken", in dem es um bewusste Buchstabenvertauschungen ging, die Dittrich-/Boning-Routine "Zwei Stühle eine Meinung", in der Olli Dittrich berühmte Persönlichkeiten parodierte, oder auch Olli Dittrichs Meldungen vom "Spocht", die unmittelbar nach den "Samstag Nacht News"…mehr

Produktbeschreibung
"RTL Samstag Nacht" war eine Comedy-Show, deren Vorbild das beinahe gleichnamige amerikanische Format "Saturday Night Live" war. Neben kurzen, für sich stehenden, Einlagen bildeten immer wiederkehrende Sketche die Basis für einen hohen Wiedererkennungseffekt. Dazu gehören unter anderem "Kentucky Schreit Ficken", in dem es um bewusste Buchstabenvertauschungen ging, die Dittrich-/Boning-Routine "Zwei Stühle eine Meinung", in der Olli Dittrich berühmte Persönlichkeiten parodierte, oder auch Olli Dittrichs Meldungen vom "Spocht", die unmittelbar nach den "Samstag Nacht News" kamen.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

"Kentucky Schreit Ficken"-Wörterbuch, Bonussketch, Outtakes
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: AL!VE AG
  • Gesamtlaufzeit: 75 Min.
  • Erscheinungstermin: 3. Juli 2009
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Bildformat: 4:3
  • Tonformat: Dolby Digital 2.0
  • EAN: 4042564030679
  • Artikelnr.: 26210556
Autorenporträt
Olli Dittrich, geboren 1956 in Offenbach, gilt als einer der profiliertesten deutschen Unterhaltungskünstler, ausgezeichnet u. a. drei Mal mit dem Grimme-Preis, der Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis.