Deutz-Fahr. Die Chronik - Mößmer, Albert
25,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.

Nachdruck / -produktion erscheint vorauss. November 2020
Melden Sie sich für den Produktalarm an, um über die Verfügbarkeit des Produkts informiert zu werden.

0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Für Kenner und Fans ist F1M414 nicht einfach eine Zeichenfolge. Es ist die Modellbezeichnung einer landwirtschaftlichen Legende: Der "Elfer-Deutz" von 1936 begründete den Erfolg des Traktorenbauers aus Köln-Deutz. Vielseitig, robust, zugstark und preiswert - so sollten Schlepper sein. Das gewohnt umfangreiche und übersichtliche GeraMond-Typenbuch zeigt die Deutz-Modellpalette mit seltenen Aufnahmen, fachkundigen Texten und allen Daten und Fakten.…mehr

Produktbeschreibung
Für Kenner und Fans ist F1M414 nicht einfach eine Zeichenfolge. Es ist die Modellbezeichnung einer landwirtschaftlichen Legende: Der "Elfer-Deutz" von 1936 begründete den Erfolg des Traktorenbauers aus Köln-Deutz. Vielseitig, robust, zugstark und preiswert - so sollten Schlepper sein. Das gewohnt umfangreiche und übersichtliche GeraMond-Typenbuch zeigt die Deutz-Modellpalette mit seltenen Aufnahmen, fachkundigen Texten und allen Daten und Fakten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Geramond
  • Artikelnr. des Verlages: 13046
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: November 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 304mm x 217mm x 25mm
  • Gewicht: 1376g
  • ISBN-13: 9783956130465
  • ISBN-10: 3956130464
  • Artikelnr.: 48103613
Autorenporträt
Mößmer, Albert
Albert Mößmer wurde 1958 in Dachau geboren. Seine ersten Erfahrungen mit Traktoren sammelte er auf dem landwirtschaftlichen Anwesen seiner Eltern (Landkreis Freising). Nach einer technischen Ausbildung war er mehrere Jahre im Maschinenbau tätig. In dieser Zeit entwickelte sich seine Begeisterung für klassische Traktoren, deren Geschichte und technische Entwicklung ihn bis heute faszinieren. Der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler ist als selbstständiger Publizist tätig. Seit 2006 verfasst Albert Mößmer für den GeraMond Verlag Bücher über Traktoren und Landmaschinen.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 22.08.2017

Rheinische Riesen

Traktoren und Landmaschinen von Deutz-Fahr haben eine mehr als hundertjährige Geschichte. Denn schon bevor die 1864 von Nikolaus August Otto mitten in Köln gegründete Motorenfabrik 1926 ihren ersten modernen Traktor herausbrachte, entstanden Gerätschaften wie die Pfluglokomotive (1907) und der als Artilleriezugmaschine gedachte Deutzer Trekker (1919), ein rheinischer Riese aus Blech und Eisen. In diesem informativen und umfangreich illustrierten Band spürt Albert Mößmer der Entwicklung von den Anfängen bis heute nach. Die Erzählstränge sind denn auch so vielfältig wie die Markenhistorie: Umbenennung in Motorenfabrik Deutz AG im Jahr 1921, Übernahme von Magirus (1936, danach trug Deutz das Ulmer Münster im Markenzeichen), Ködel & Böhm (1969) sowie Fahr (1970 - so entstand 1981 die Marke Deutz-Fahr), Verkauf von Klöckner-Humboldt-Deutz Agrartechnik an Same (so entstand 1995 die SDF Gruppe mit Sitz in Italien). Die Chronik der entsprechende Produkte reicht vom Bauernschlepper bis zum Großtraktor, vom Geräteträger bis zum Mähdrescher. Eine komplette Vorgeschichte inklusive sämtlicher Vorgängermarken kann der Leser daher auch nicht erwarten. Aber zu so mancher Produktlinie von Deutz-Fahr selbst, beispielsweise dem legendären Intrac, hätten wir uns dann doch eine etwas größere Darstellung gewünscht.

pts.

Deutz-Fahr. Die Chronik - Geschichte, Modelle, Daten. Von Albert Mößmer, Geramond Verlag 2017, 224 Seiten mit rund 220 Abbildungen, 25 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr