Wir sind die Neuen
Statt 20,99**
11,49
versandkostenfrei*

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

    DVD

3 Kundenbewertungen

Wer sagt eigentlich, dass man mit 60 alt ist? Anne, Eddi und Johannes bestimmt nicht. Sie sind um die sechzig, können sich wenig leisten und gründen deshalb ihre alte Studenten-WG einfach neu. Alles soll so sein wie früher: Bis spät nachts um den Küchentisch herumsitzen und Wein trinken, über Gott und die Welt philosophieren und dabei die ehemaligen Hits hören. Doch die neue WG hat die Rechnung ohne die Hausgemeinschaft gemacht. Denn über den Dreien wohnen drei Studenten von heute. Und die verstehen überhaupt keinen Spaß. Sie büffeln für ihr Examen und können alles gebrauchen - bloß keine…mehr

Produktbeschreibung
Wer sagt eigentlich, dass man mit 60 alt ist? Anne, Eddi und Johannes bestimmt nicht. Sie sind um die sechzig, können sich wenig leisten und gründen deshalb ihre alte Studenten-WG einfach neu. Alles soll so sein wie früher: Bis spät nachts um den Küchentisch herumsitzen und Wein trinken, über Gott und die Welt philosophieren und dabei die ehemaligen Hits hören. Doch die neue WG hat die Rechnung ohne die Hausgemeinschaft gemacht. Denn über den Dreien wohnen drei Studenten von heute. Und die verstehen überhaupt keinen Spaß. Sie büffeln für ihr Examen und können alles gebrauchen - bloß keine lustigen und lauten 60jährige, die sich nicht an die Regeln halten. Es dauert nicht lange, bis sich die beiden Generationen höllisch in die Haare kriegen. Aber was genau läuft hier falsch? Haben die Alten die Zeichen der Zeit nicht kapiert? Oder sehen die Jungen einfach nur alt aus?
Pointierte Generationenkomödie über das Zusammentreffen von jungen Alten, die die Zeit zurückholen wollen, und alten Jungen in Zeitnot.

"Wenn ich noch ein einziges perfektes Paar sehe, kotze ich auf den Boden". Die frühere Biologin Anne kann die propere heile Welt nicht ertragen, für Kunstgeschichtsstudentin Barbara dagegen ist "Heiraten ein Statement" und gehört zur romantisch-bürgerlichen Verheißung von Glück. Die Anfang- 60erin und die Twentysomething-Frau sind so unterschiedlich wie Feuer und Wasser. Dumm nur, dass beide im gleichen Haus wohnen. Die Ältere ist gerade mangels Geld mit zwei Typen aus ihrer früheren WG, Eddi, ein sensibler Kraftprotz und Macho, und Rechtsanwalt Johannes, Gutmensch mit altmodischer Brille, nach 35 Jahren wieder zusammen gezogen. Wenn dieses anachronistische Trio sich in der nachbarlichen Studiosi-WG, in der auch noch ein aseptisches Pärchen für das Jura-Examen büffelt, als "Wir sind die Neuen" vorstellt und mit nächtlichen Trinkgelagen und Diskussionen aus dem Konzept bringt, kumuliert das zu einem amüsanten Lehrstück über Generationenkonflikt und unterschiedliche Lebensentwürfe der Studenten von Gestern und Studenten von heute.

Der Prozess des Zusammenraufens von Alt und Jung besticht durch feine Dosierung von Witz, (Selbst)Ironie und einem Hauch Melancholie. Ralf Westhoff beweist nach "Shoppen" und "Der letzte schöne Herbsttag", dass es sich lohnt, auch mal drei Jahre an einem Drehbuch zu feilen, bissig-frische Dialoge, gutes Timing und sichere Figurenzeichnung unterhalten Herz und Hirn bei dieser Allianz aus Ernst und Komischem. Ganz groß ist die Spielfreude der Darsteller - das Oldie-Kollektiv Gisela Schneeberger, Heiner Lauterbach und Michael Wittenborn versus die Karriere-Adepten Claudia Eisinger, Karoline Schuch und Patrick Güldenberg (unschlagbar mit seiner Marotte, Herdplatten zu fotografieren, um zu belegen, dass sie ausgeschaltet sind). Manchmal kommen die braven Leistungsfixierten etwas sehr schlecht weg, wenn sie beim Lernen ihre "Mitte" suchen, während die Alt-68er die einst aufregende Zeit zurückholen wollen, "windmühlenartig" tanzen und dem Lustprinzip treu bleiben. Ganz nebenbei wirft die Komödie einen kritisch-humorvollen Blick auf Themen wie alternative Wohnformen, Altersarmut oder ein kaum individuelle Freiheit erlaubendes Bildungssystem. Auch WG-Ungewohnte, denen noch nie ein Yoghurt geklaut wurde, sollte bei der Annäherung von "forever young" und "really young" gute Laune kriegen. mk.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: X Verleih
  • Gesamtlaufzeit: 88 Min.
  • Erscheinungstermin: 18. Dezember 2014
  • FSK: ohne Alterseinschränkung gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Untertitel: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • EAN: 5051890287915
  • Artikelnr.: 41468564
Rezensionen
Ralf Westhoff spielt die Generationen nicht gegeneinander aus, sondern betrachtet liebevoll die Marotten von Jung und Alt, auch wenn letztere etwas besser wegkommen als die heutigen leistungsfixierten Studenten. Neben bissig-frischen Dialogen, bestem Timing und sicherer Figurenzeichnung trumpft ein brillantes Schauspieler-Ensemble mit großer Spielfreude auf, allen voran Gisela Schneeberger, deren Figur Anne dem modernen Highspeed-Leben im Internet ihre ganz persönliche Wirklichkeit mit Power und Gefühl entgegensetzt.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag