Fack Ju Göhte 2 - Elyas M'Barek,Karoline Herfurth,Jella Haase
Zur Bildergalerie

Statt EUR 17,99**
EUR 8,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
4 °P sammeln

  • DVD

3 Kundenbewertungen

Alle lieben Haudrauf-Lehrer Zeki Müller (Elyas M'Barek), aber den nervt sein neuer Job an der Goethe-Gesamtschule: frühes Aufstehen, aufmüpfige Schüler und dieses ständige Korrigieren! Zu allem Überfluss will Power-Direktorin Gerster (Katja Riemann) die altsprachliche Konkurrenzschule ausbooten und dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abjagen. Ihr Traum: Das Image der Goethe-Gesamtschule steigern, um Aushängeschild der neuen Kampagne des Bildungsministeriums zu werden. Müller und Schnabelstedt (Karoline Herfurth) werden zur Klassenfahrt in ein thailändisches Küsten-Kaff…mehr

Produktbeschreibung
Alle lieben Haudrauf-Lehrer Zeki Müller (Elyas M'Barek), aber den nervt sein neuer Job an der Goethe-Gesamtschule: frühes Aufstehen, aufmüpfige Schüler und dieses ständige Korrigieren! Zu allem Überfluss will Power-Direktorin Gerster (Katja Riemann) die altsprachliche Konkurrenzschule ausbooten und dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abjagen. Ihr Traum: Das Image der Goethe-Gesamtschule steigern, um Aushängeschild der neuen Kampagne des Bildungsministeriums zu werden. Müller und Schnabelstedt (Karoline Herfurth) werden zur Klassenfahrt in ein thailändisches Küsten-Kaff verdonnert. Im fernen Thailand drehen Chantal (Jella Haase), Zeynep (Gizem Emre), Danger (Max von der Groeben) & Co erst so richtig auf und präsentieren ein schillerndes Spektrum an sozialer Inkompetenz. Und als ob Zeki mit dem wilden Lehrer-Schüler-Krieg nicht schon genug zu tun hätte, entbrennt auch noch ein gnadenloser Konkurrenzkampf mit dem elitären Schillergymnasium und dessen versnobtem Vorzeigelehrer Hauke Wölki (Volker Bruch), der nur ein Ziel hat: Müllers Karriere zu beenden!
In seiner zweiten Bildungsmission verschlägt es den rotzigen Pädagogen Müller und einige seiner auserwählten Problemkids nach Thailand.

Nachdem Deutschlands populärster Quereinsteiger über sieben Millionen Follower in die Kinos lockte, steht die Fortsetzung unter Druck. Mastermind Bora Dagtekin, der erneut für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnet, reagiert darauf mit einem neuen, exotischen Schauplatz als Augenreiz und Front für situationskomische Schüler- und Lehrerduelle sowie dem vertrauten Mix aus Slapstick und Kultsprüchen, mit denen sich Jella Haases Fanfavorit Chantal als Hohlhirn mit Herz in den Fokus spielen darf.

Wie im Vorgänger wird Gesamtschullehrer Müller (Elyas M'Barek), noch immer das geliebte Sozialprojekt seiner Kollegin (Karoline Herfurth), von der kriminellen Vergangenheit in Versuchung geführt. Ein Ex-Komplize hinterlässt ihm Diamanten aus der gemeinsamen Beute, die irgendwie in Thailand landen. Grund genug für Müller, der Mission seiner Direktorin, der elitären Konkurrenz vom Schillergymnasium die Partnerschule aus Thailand abzujagen, vor Ort ein Gesicht zu geben. Weil seine Freundin und pädagogische Rückversicherung in der Heimat bleiben muss, ist Müller allein bei der Betreuung von exklusiv herzensgebildeten Kids und im Kampf gegen einen Musterpädagogen, der die Nase über dem Haaransatz trägt.

30 Minuten lässt Dagtekin die Fans des Vorgängers in der Goethe-Gesamtschule akklimatisieren, kann sich Katja Riemann als komisch-strenge Direktorin mit Kasernenhofqualitäten profilieren. Wenn "Fack Ju Göhte 2" dann nach Thailand zieht, bleiben Gags über Kulturkollision und Körperfunktionen erfreulicherweise aus, konzentriert sich der Film auf das, was den Vorgänger so populär machte, ohne Leerlauf und Blindgänger immer vermeiden zu können. Während Mumus als Pingpong-Abschussrampen und Handys als Waterboarding-Folterobjekte eingeführt werden, produzieren Chantal und ihre Mitschüler geografische, biologische und sprachliche Fehlzündungen, die das Zielpublikum wieder millionenfach zum Lachen und Liken bringen werden lassen. Darüber hinaus wird über Kinder, die der Tsunami von 2004 zu obdachlosen Waisen machte, ans soziale Gewissen appelliert, womit "Fack Ju Göhte 2" über Komödie und Fantasyfilm (Die Kids träumen vom Abitur!) hinaus auch moralische Schulung ist. kob.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Hörfilmfassung, Making of, Entfallene Szenen, Trailer
  • Produktdetails
  • EAN: 4011976891987
  • Best.Nr.: 44099533
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 25. Februar 2016
  • Hersteller: Universal Pictures
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Regionalcode: 00
  • Bildformat: 1:2, 39/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • Kopierschutz: ja
  • Gesamtlaufzeit: 111 Min.
Autorenporträt
Elyas M'Barek, geboren 1982 in München, ist ein Schauspieler mit österreichischer Staatsbürgerschaft und tunesischen Wurzeln väterlicherseits. Seinen ersten Auftritt in einem Kino-Film hatte M'Barek noch während seiner Schulzeit in Dennis Gansels Mädchen, Mädchen (2000) als Blaubart. In der ARD-Vorabendserie Türkisch für Anfänger spielte er den türkischstämmigen Macho Cem Öztürk, dessen Vater mit einer deutschen Frau und deren Kindern zusammenzieht. 2006 wurde er für diese Rolle mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Bester Hauptdarsteller Serie ausgezeichnet. Im gleichen Jahr erhielt die Serie selbst den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Beste Serie. 2008 verkörperte M Barek den türkischen Jungen Sinan in der Buchverfilmung Die Welle. Von 2009 bis 2011 spielte M Barek in der Arztserie Doctor's Diary. 2012 war M Barek in den Kinofilmen Türkisch für Anfänger, Fünf Freunde, Offroad und Heiter bis wolkig zu sehen. Am 25. Oktober 2012 erschien der Kinofilm Hotel Transsilvanien in den Kinos, wo er neben Josefine Preuß einer der Hauptrollen seine Stimme geliehen hat. 2013 war er in der Komödie Fack ju Göhte zu sehen und in der Verfilmung des Romans Der Medicus von Noah Gordon.
Rezensionen
Wie schon in "Türkisch für Anfänger" zieht es Autor-Regisseur Bora Dagtekin für die Fortsetzung seines Millionenhits an einen exotischen Schauplatz. Auch dort sorgen Situationskomik und aus geografischen, biologischen und sprachlichen Fehlzündungen gespeiste Kultsprüche für einen Gute-Laune-Mix, der trotz Leerlauf und Blindgängern das junge Zielpublikum wieder millionenfach zum Liken und Lachen bringen wird. Eine Schlüsselrolle fällt dabei neben Elyas M'Barek Jella Haase zu, die als Hohlhirn mit Herz in den Humor-Fokus rückt.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag