Die Hügel der Toskana - Máté, Ferenc
10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Candace und Ferenc Máté wagen, wovon viele nur träumen: Sie beschließen auszusteigen, ihr Leben in der Großstadt hinter sich zu lassen und fortan auf dem Land zu leben - in der Toskana. Voller Zuversicht machen sie sich auf die Suche nach ihrem Traumhaus. Und sie genießen den Wein, die Küche, das Licht, die Landschaft, das Leben. Humorvoll und mit einem warmherzigen Blick auf Land und Leute erzählt der Autor von seinem Neuanfang in Italien und lädt ein zum Entspannen und Träumen.…mehr

Produktbeschreibung
Candace und Ferenc Máté wagen, wovon viele nur träumen: Sie beschließen auszusteigen, ihr Leben in der Großstadt hinter sich zu lassen und fortan auf dem Land zu leben - in der Toskana. Voller Zuversicht machen sie sich auf die Suche nach ihrem Traumhaus. Und sie genießen den Wein, die Küche, das Licht, die Landschaft, das Leben. Humorvoll und mit einem warmherzigen Blick auf Land und Leute erzählt der Autor von seinem Neuanfang in Italien und lädt ein zum Entspannen und Träumen.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.6427
  • Verlag: Piper
  • Originaltitel: The Hills of Tuscany
  • Seitenzahl: 271
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 120mm x 25mm
  • Gewicht: 226g
  • ISBN-13: 9783492264273
  • ISBN-10: 3492264271
  • Artikelnr.: 32655890
Autorenporträt
Máté, Ferenc
Ferenc Máté, geboren in Ungarn und aufgewachsen in Kanada, hat in Kalifornien, Frankreich und New York gelebt. Mehrere Jahre reiste er auf Segelbooten über die Weltmeere und publizierte als Fotograf und Autor Bücher und Kalender über Segelboote. Schließlich faßte er den Entschluß, auszusteigen und sich den Traum vom eigenen Haus und Olivenhain in der Toskana zu erfüllen. Heute lebt er mit seiner Frau, der Malerin und Weinbauerin Candace, und dem gemeinsamen Sohn in Montalcino, wo sie ein Weingut betreiben.

Paxmann, Christine
Christine Paxmann hat vor zehn Jahren die Skier an den Nagel gehängt, nachdem vorher keine schwarze Piste vor ihr sicher war. Jetzt sucht sie den nostalgischen Flow beim Langlaufen, um sich Romane auszudenken. Clara Kulls erster Fall ist nicht der erste Roman der Münchner Autorin, die bereits erfolgreich unter verschiedenen Pseudonymen geschrieben hat, aber ihr erster Hüttenkrimi. Die gebürtige Münchnerin liebt Berghütten (besser natürlich ohne Leiche), und wenn sie nicht gerade durch den Schnee gleitet, widmet sich Christine Paxmann ihrer Familie, Designprojekten, Hunden oder publizistischer Arbeit.
Rezensionen
»Erzählt mit viel Humor und charmanten Anekdoten.« Münchner Merkur . »Ein unbeschwertes, heiteres Memoir.« Publishers Weekly
Unterhaltsam und mit ganz eigenem Charme erzählt der Lebenskünstler Ferenc Máté von seinem Neuanfang in der Toskana. "Ein unbeschwertes, heiteres Memoir." PUBLISHERS WEEKLY