Landwirtschaft im Wandel - Eberhart, Katharina
38,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

In einer Gesellschaft in der tierische und pflanzliche Nahrungsmittel im Überschuss vorhanden sind, geht der Wert dahinter leicht verloren. Nutztiere werden zur Ware, ein Stück Obst rasch zum Wegwerfprodukt. Freie Marktwirtschaft, Strukturwandel und Bewusstseinsverlust treiben heimische Kleinbauern in den Ruin. Um moderne Landwirtschaft heute zu beschreiben, genügt ein Wort: "Effizienz". Geprägt und belastet von wirtschaftlichen sowie klimatischen Veränderungen wie Preisverfall und extremen Hitze- beziehungsweise Dürreperioden, kämpfen kleinstrukturierte Betriebe weiter um ihr Überleben.…mehr

Produktbeschreibung
In einer Gesellschaft in der tierische und pflanzliche Nahrungsmittel im Überschuss vorhanden sind, geht der Wert dahinter leicht verloren. Nutztiere werden zur Ware, ein Stück Obst rasch zum Wegwerfprodukt. Freie Marktwirtschaft, Strukturwandel und Bewusstseinsverlust treiben heimische Kleinbauern in den Ruin. Um moderne Landwirtschaft heute zu beschreiben, genügt ein Wort: "Effizienz". Geprägt und belastet von wirtschaftlichen sowie klimatischen Veränderungen wie Preisverfall und extremen Hitze- beziehungsweise Dürreperioden, kämpfen kleinstrukturierte Betriebe weiter um ihr Überleben. Während die Gesellschaft oft die Augen vor Missständen und Skandalen bei Tierproduktion und Tiertransporten verschließt, präsentiert die Werbung ein verzerrtes Bild von Landwirtschaft. Ist das die Zukunft in der wir leben wollen oder lässt sich doch von der Sehnsucht "Zurück zum Ursprung" sprechen?
  • Produktdetails
  • Verlag: AV Akademikerverlag
  • Seitenzahl: 96
  • Erscheinungstermin: 11. Juli 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 150mm x 6mm
  • Gewicht: 162g
  • ISBN-13: 9783330501928
  • ISBN-10: 3330501928
  • Artikelnr.: 45508119
Autorenporträt
Katharina Eberhart ist Betriebsführerin am elterlichen Bauernhof mit dem Vulgonamen Ungerhofer und versucht über die Veränderungen und die Situation der Bauern und Bäuerinnen heute aufmerksam zu machen. Mit dem Motto "Lebt der Bauer, lebt das Land", möchte sie an einer nachhaltigen und lebenswerten Zukunft mitwirken.