Gegen Praxeas\Adversus Praxean / Fontes Christiani, 2. Folge Bd.34 - Tertullian
40,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

Die abendländische Theologie beginnt nicht mit einem Crescendo, sondern mit einem Paukenschlag, der Tertullian heißt. Eines seiner wichtigsten Werke, seine Streitschrift gegen Praxeas (um 213), befasst sich mit dem Herzstück des christlichen Glaubens, der Lehre vom dreifaltigen Gott. Für einen Kenner des christlichen Altertums wie Adolf von Harnack gibt es keinen altkirchlichen Text, der sich an Bedeutung und Einfluss mit diesem Werk Tertullians messen kann. Als Anhang beigefügt wird der Schrift Tertullians die erste deutsche Übersetzung jener griechischen Quelle, aus der er nach Meinung…mehr

Produktbeschreibung
Die abendländische Theologie beginnt nicht mit einem Crescendo, sondern mit einem Paukenschlag, der Tertullian heißt. Eines seiner wichtigsten Werke, seine Streitschrift gegen Praxeas (um 213), befasst sich mit dem Herzstück des christlichen Glaubens, der Lehre vom dreifaltigen Gott. Für einen Kenner des christlichen Altertums wie Adolf von Harnack gibt es keinen altkirchlichen Text, der sich an Bedeutung und Einfluss mit diesem Werk Tertullians messen kann. Als Anhang beigefügt wird der Schrift Tertullians die erste deutsche Übersetzung jener griechischen Quelle, aus der er nach Meinung maßgebender Gelehrter geschöpt hat, Hippolyts Contra Noetum (vor 210).
  • Produktdetails
  • Verlag: Herder, Freiburg
  • Seitenzahl: 356
  • Deutsch, Latein
  • Abmessung: 35mm x 135mm x 200mm
  • Gewicht: 496g
  • ISBN-13: 9783451239212
  • ISBN-10: 3451239213
  • Artikelnr.: 08416765