Regierungsflugzeuge (Mängelexemplar) - Hofmann, Andreas
Früher 11,99 €
als Mängelexemplar:
Jetzt nur 6,50 €**
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
3 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Gebundenes Buch

Der Allgemeinheit vermutlich nur aus den Nachrichten bekannt, sind die Regierungsmaschinen der Staatsoberhäupter eine ganz besondere und dabei sehr spannende Kategorie von Flugzeugen. Ob "Air Force One" des US-Präsidenten (wohl das bekannteste Flugzeug dieser Art), Regierungs- Airbus der Bundeskanzlerin oder die Edeljets von afrikanischen Staatsoberhäupter - alle nennenswerten Maschinen werden hier mitsamt "personenbezogenem" Kontext vorgestellt. Innenansichten und spannende Hintergrundinformationen machen dieses Buch zu etwas Besonderem.…mehr

Produktbeschreibung
Der Allgemeinheit vermutlich nur aus den Nachrichten bekannt, sind die
Regierungsmaschinen der Staatsoberhäupter eine ganz besondere und
dabei sehr spannende Kategorie von Flugzeugen. Ob "Air Force One"
des US-Präsidenten (wohl das bekannteste Flugzeug dieser Art), Regierungs-
Airbus der Bundeskanzlerin oder die Edeljets von afrikanischen
Staatsoberhäupter - alle nennenswerten Maschinen werden hier mitsamt
"personenbezogenem" Kontext vorgestellt. Innenansichten und
spannende Hintergrundinformationen machen dieses Buch zu etwas
Besonderem.
  • Produktdetails
  • Verlag: Motorbuch Verlag
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: August 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 313mm x 249mm x 16mm
  • Gewicht: 1150g
  • ISBN-13: 9783613037397
  • ISBN-10: 3613037394
  • Artikelnr.: 48335649
Autorenporträt
Hofmann, Andreas
Andreas Hofmann, hauptberuflich Arzt, war einige Zeit als Flugbegleiter tätig und kennt sich bestens im Bereich Luftfahrt aus. Sein persönliches Interesse gilt besonders außergewöhnlichen Flugzeumodellen, so zum Beispiel den verschiedenen Regierungsmaschinen.
Rezensionen
Abgehoben

Eine der schwierigen Aufgaben für Menschen, die gerade nicht Staatschef oder Präsident sind, ist der Blick hinter die Kulissen der Macht. In diesem Fall: hinter die Eingangstür der Regierungsflugzeuge. Deren Inneres bekommen nur wenige zu Gesicht, und so nimmt uns der Autor so gut es geht mit in eine geheimnisvolle Welt. Wir steigen auf mit den Mächtigen, doch genau hier liegt auch ein Problem. Kaum jemand will zeigen, wie er oder sie fliegt. So sind auf den meisten Seiten nur Flugzeuge von außen zu sehen. Und vieles blickt Jahre zurück. Das ist immer noch recht hübsch anzuschauen und dank Hinweisen zum Flugzeugtyp und dessen technischer Daten informativ, aber nicht so spektakulär wie erhofft.

Interessant wird es, wenn wirklich Innenansichten geboten werden. Der spektakulärste Einblick ist der auf den fliegenden Thron eines saudi-arabischen Prinzen, der den Aufenthaltsraum seiner Boeing 747 standesgemäß umgestaltet hat (großes Foto). Es scheint dem Herren auch in abgehobenem Zustand an nichts zu fehlen.

Gemütlicher sieht es bei George H.W. Busch aus, der fotografiert wurde, als er noch Vizepräsident der Vereinigten Staaten war und in der Air Force Two genannten Boeing 757 ein Nickerchen einlegte. Natürlich gehört in solch ein Buch ein Ausflug mit der Flugbereitschaft der Bundesregierung. Der Leser wird von Konrad Adenauer mit ins Cockpit genommen, erlebt eine Pressekonferenz mit Helmut Kohl in luftiger Höhe und schwebt mit Angela Merkel im Hubschrauber über der Ostsee.

Der Bildband ist kein Muss, aber ganz nett zusammengestellt. Mehr war wohl nicht drin. Politische Transparenz hat, wen wundert es, eben doch ihre Grenzen. (hap.)

"Regierungsflugzeuge - so reisen Staatschefs" Von Andreas Hofmann. Motorbuch-Verlag, 175 Seiten, Format 31×24,5 cm, 29,90 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 20.12.2015

Abgehoben

Eine der schwierigen Aufgaben für Menschen, die gerade nicht Staatschef oder Präsident sind, ist der Blick hinter die Kulissen der Macht. In diesem Fall: hinter die Eingangstür der Regierungsflugzeuge. Deren Inneres bekommen nur wenige zu Gesicht, und so nimmt uns der Autor so gut es geht mit in eine geheimnisvolle Welt. Wir steigen auf mit den Mächtigen, doch genau hier liegt auch ein Problem. Kaum jemand will zeigen, wie er oder sie fliegt. So sind auf den meisten Seiten nur Flugzeuge von außen zu sehen. Und vieles blickt Jahre zurück. Das ist immer noch recht hübsch anzuschauen und dank Hinweisen zum Flugzeugtyp und dessen technischer Daten informativ, aber nicht so spektakulär wie erhofft.

Interessant wird es, wenn wirklich Innenansichten geboten werden. Der spektakulärste Einblick ist der auf den fliegenden Thron eines saudi-arabischen Prinzen, der den Aufenthaltsraum seiner Boeing 747 standesgemäß umgestaltet hat (großes Foto). Es scheint dem Herren auch in abgehobenem Zustand an nichts zu fehlen.

Gemütlicher sieht es bei George H.W. Busch aus, der fotografiert wurde, als er noch Vizepräsident der Vereinigten Staaten war und in der Air Force Two genannten Boeing 757 ein Nickerchen einlegte. Natürlich gehört in solch ein Buch ein Ausflug mit der Flugbereitschaft der Bundesregierung. Der Leser wird von Konrad Adenauer mit ins Cockpit genommen, erlebt eine Pressekonferenz mit Helmut Kohl in luftiger Höhe und schwebt mit Angela Merkel im Hubschrauber über der Ostsee.

Der Bildband ist kein Muss, aber ganz nett zusammengestellt. Mehr war wohl nicht drin. Politische Transparenz hat, wen wundert es, eben doch ihre Grenzen. (hap.)

"Regierungsflugzeuge - so reisen Staatschefs" Von Andreas Hofmann. Motorbuch-Verlag, 175 Seiten, Format 31×24,5 cm, 29,90 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr