Philosophie der Person - Sturma, Dieter
32,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

In Sturmas Untersuchung werden die Grundlagen für eine Philosophie der Person gelegt, die die Kluft zwischen theoretischer und praktischer Philosophie überbrückt. Es wird gezeigt, daß die systematische Verschränkung von theoretischer und praktischer Philosophie imstande ist, die Bedeutung menschlicher Subjektivität und Moralität aufzudecken, die in vielfältigen reduktionistischen Spielarten des Zeitgeistes kaum mehr kenntlich wird. Konzeptioneller Ausgangspunkt ist ein Naturalismus, der die Erlebnisperspektive von Personen nicht ausklammert, sondern einschließt. Auf diese Weise können…mehr

Produktbeschreibung
In Sturmas Untersuchung werden die Grundlagen für eine Philosophie der Person gelegt, die die Kluft zwischen theoretischer und praktischer Philosophie überbrückt. Es wird gezeigt, daß die systematische Verschränkung von theoretischer und praktischer Philosophie imstande ist, die Bedeutung menschlicher Subjektivität und Moralität aufzudecken, die in vielfältigen reduktionistischen Spielarten des Zeitgeistes kaum mehr kenntlich wird. Konzeptioneller Ausgangspunkt ist ein Naturalismus, der die Erlebnisperspektive von Personen nicht ausklammert, sondern einschließt. Auf diese Weise können gleichermaßen die Extreme von eliminativem Physikalismus und metaphysischem Dualismus vermieden werden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Mentis Verlag; Schöningh
  • 2., Neuausg.
  • Seitenzahl: 376
  • Erscheinungstermin: Januar 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 154mm x 20mm
  • Gewicht: 562g
  • ISBN-13: 9783897856660
  • ISBN-10: 3897856662
  • Artikelnr.: 25580530
Autorenporträt
Prof. Dr. phil., geb. 1953, Studium der Philosophie, Linguistik, Literaturwissenschaft und Geschichte in Hannover und Göttingen, Promotion 1984, Habilitation 1995. Gastprofessuren in den USA. 1997-2007 Lehrstuhl für Philosophie an der Universität Essen, seit 2007 Professor für Philosophie unter besonderer Berücksichtigung der Ethik in den Biowissenschaften an der Universität Bonn. Zugleich ist er Direktor des Institut für Wissenschaft und Ethik (IWE) sowie des Deutschen Referenzzentrums für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE), Arbeitsstelle der Nordrheinwestfälischen Akademie der Wissenschaften, Düsseldorf.