Stuttgart von oben - Plavec, Jan Georg

29,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Stuttgart ist eine Stadt im Wandel. Doch wie fundamental sie sich in den letzten 60 Jahren verändert hat, ist nur aus der Luft zu erkennen. Die vergleichenden Luftbilder aus den Jahren 1955 und 2017 belegen erstmals, wie dynamisch sich Stuttgart zu einer modernen Metropole entwickelt hat. Der Band versammelt die besten Bilder und Beiträge aus der prämierten Artikelserie "Stuttgart von oben" der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten.…mehr

Produktbeschreibung
Stuttgart ist eine Stadt im Wandel. Doch wie fundamental sie sich in den letzten 60 Jahren verändert hat, ist nur aus der Luft zu erkennen. Die vergleichenden Luftbilder aus den Jahren 1955 und 2017 belegen erstmals, wie dynamisch sich Stuttgart zu einer modernen Metropole entwickelt hat. Der Band versammelt die besten Bilder und Beiträge aus der prämierten Artikelserie "Stuttgart von oben" der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Silberburg-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: .52124, 52124
  • Seitenzahl: 158
  • Erscheinungstermin: 14. November 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 271mm x 230mm x 17mm
  • Gewicht: 961g
  • ISBN-13: 9783842521247
  • ISBN-10: 3842521243
  • Artikelnr.: 54457115
Autorenporträt
Plavec, Jan Georg
Jan Georg Plavec (Jahrgang 1984) ist seit 2013 Redakteur in der Gemeinschaftsredaktion von Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten. Er ist dort zuständig für digitale und crossmediale Projekte. Nach dem Abitur in seiner Heimatstadt Tettnang (Bodenseekreis) kam er 2004 zum Studium der Kommunikationswissenschaft nach Stuttgart an die Uni Hohenheim. Für das Datenprojekt »Feinstaubradar« erhielt Plavec 2018 den Konrad-Adenauer-Preis für Lokaljournalismus. Jan Georg Plavec ist verheiratet und lebt in Stuttgart-West.

Stoppel, Gottfried
Gottfried Stoppel, geboren 1966 in Leutkirch im wunderschönen Allgäu. Zuerst machte er eine Ausbildung an der NTA in Isny zum Chemisch-Technischen Assistenten und anschließend ein Fotovolontariat beim Zeitungsverlag Waiblingen. Er blieb dann im Rems-Murr Kreis und wohnt heute mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Waiblingen. Seitdem arbeitet er als freier Fotograf zuerst im Sport und später für verschiedene Magazine und Zeitungen, wobei er sich auf Reportagen und Porträts spezialisiert hat. Preisträger des Konrad Adenauer Preises, Bilder der Forschung, European Newspaper Award, Award of Excellence beim Society for News Design. Ausstellung über Tschernobyl in Stuttgart, Schorndorf und Kirchheim am Neckar.