Mit digitalen Quellen arbeiten - Prexl, Lydia
14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Wissenschaftliches Arbeiten im digitalen Zeitalter: Mittlerweile gehören E-Books und E-Journals, Social-Media-Einträge, Datenbanken und andere elektronische Quellen zum wissenschaftlichen Alltag. Studierende fragen sich oft, welche Quellen sie verwenden dürfen, welche verlässlich sind und wie sie richtig zitiert werden. Dieser Ratgeber zeigt Lösungswege auf:Wie findet man elektronische Quellen?Was ist zitierfähig und was nicht?Wie vermeidet man Plagiate?Wie soll eine bibliographische Angabe aussehen?Was tun, wenn in der Quelle Angaben fehlen?Für die dritte Auflage hat Lydia Prexl den Text…mehr

Produktbeschreibung
Wissenschaftliches Arbeiten im digitalen Zeitalter: Mittlerweile gehören E-Books und E-Journals, Social-Media-Einträge, Datenbanken und andere elektronische Quellen zum wissenschaftlichen Alltag. Studierende fragen sich oft, welche Quellen sie verwenden dürfen, welche verlässlich sind und wie sie richtig zitiert werden. Dieser Ratgeber zeigt Lösungswege auf:Wie findet man elektronische Quellen?Was ist zitierfähig und was nicht?Wie vermeidet man Plagiate?Wie soll eine bibliographische Angabe aussehen?Was tun, wenn in der Quelle Angaben fehlen?Für die dritte Auflage hat Lydia Prexl den Text erneut überarbeitet und dabei zahlreiche Leserfragen und -anregungen aufgegriffen.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher 4420
  • Verlag: Schöningh / UTB
  • Artikelnr. des Verlages: 4420
  • 3., aktualis. u. überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 268
  • Erscheinungstermin: 7. Oktober 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 122mm x 17mm
  • Gewicht: 277g
  • ISBN-13: 9783825250720
  • ISBN-10: 3825250725
  • Artikelnr.: 57808119
Autorenporträt
Prexl, Lydia§Dr. Lydia Prexl unterstützte mehrere Jahre als Schreibberaterin der Universität Mannheim Studierende bei allen Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens. Derzeit arbeitet sie als PR Referentin für ein mittelständisches Unternehmen und ist freiberuflich als Trainerin und Journalistin tätig.
Inhaltsangabe
Vorwort zur 3. Auflage11 Dank12 Ein paar Worte vorab: Worum es in diesem Buch geht13 1 Literatur finden und bewerten17 1.1 Grundsätzliches zur Informationssuche und -bewertung17 1.2 Arten von Literatur18 1.3 Suchstrategien26 1.4 Erste Literatursichtung - Die Wissenschaftlichkeit von Quellen32 1.5 Tiefergehende Literaturauswertung - Den Überblick über die Literatur behalten40 1.5.1 Metasystem nutzen44 1.5.2 Lektürejournal führen45 1.5.3 Wissen organisieren mit Literaturverwaltungssoftware46 1.5.4 Exzerpte anfertigen48 1.5.5 Wissen vernetzen mit Wikis50 1.5.6 Arbeiten mit Visualisierungstechniken51 2 Das Handwerkszeug: Die grundlegende Technik des Zitierens55 2.1 Vom Sinn und Unsinn des Zitierens - Bedeutung der Quellendokumentation56 2.2 Direkte und indirekte Zitate58 2.3 Zitationssysteme und Zitierstile69 2.4 Zitieren nach der Harvard-Methode72 2.4.1 Literaturangaben im Text73 2.4.2 Literaturangaben im Literaturverzeichnis80 2.4.3 Was tun, wenn Angaben fehlen?89 2.5 Problemfälle beim Zitieren91 2.5.1 Grauzone 1: Minizitat - Ab wie vielen Wörtern muss ich ein wörtliches Zitat setzen?92 2.5.2 Grauzone 2: Lexikalisches Wissen bzw. Allgemeinwissen - Wie weiß ich, ob ich paraphrasierte Textstellen als indirektes Zitat kennzeichnen muss?94 2.5.3 Grauzone 3: Abschnittsweises Zitieren - Was mache ich, wenn ich mich über mehrere Abschnitte oder sogar Seiten auf den gleichen fremden Text beziehe?96 2.5.4 Grauzone 4: Zitieren aus zweiter Hand - Wie gehe ich mit Sekundärzitaten um?98 2.5.5 Grauzone 5: Übersetzungsplagiate - Was mache ich mit Zitaten aus einer Fremdsprache?101 2.5.6 Grauzone 6: Übernahme von Literaturangaben - Zitatsplagiat oder nicht-plagiierbare Rechercheleistung?102 2.5.7 Grauzone 7: Zitieren von Nicht-Text - Wie gehe ich mit Abbildungen um?103 2.6 Plagiate erkennen und vermeiden105 2.6.1 Definition Plagiat105 2.6.2 Plagiatsformen - Eine Typologie106 2.6.3 Gründe für Plagiate109 2.6.4 Vom Originaltext zur eigenen Wiedergabe112 2.6.5 Plagiatssoftware115 2.7 Test120 3 Jetzt wird es kniffelig: Elektronische Quellen und andere Sonderfälle zitieren129 3.1 Elektronische Quellen zitieren - Besonderheiten und Herausforderungen130 3.2 Die Bewertung von elektronischen Quellen138 3.3 Die 4 W's bei Online-Quellen141 3.4 E-Books, (Online-)Zeitungsartikel und E-Journals zitieren147 3.4.1 E-Books zitieren148 3.4.2 Online-publizierte Zeitungsartikel zitieren150 3.4.3 E-Journals und online abgerufene wissenschaftliche Quellen zitieren157 3.5 Social Media (Blogs, Twitter oder Ähnliches) zitieren161 3.5.1 Die Frage nach dem Pseudonym164 3.5.2 Die Frage nach dem Urheber- und Persönlichkeitsrecht164 3.5.3 Die Frage nach dem Wie - Dasgrundsätzliche Vorgehen166 3.5.4 Blogeinträge zitieren168 3.5.5 Twitter zitieren169 3.5.6 Facebook, Google+ und andere soziale Netze zitieren172 3.5.7 Beiträge in Internetforen zitieren173 3.5.8 Hashtags zitieren175 3.6 Online-Videos und audiovisuelle Medien zitieren175 3.6.1 Notwendige Angaben bei Video und Audiomaterial und Spielräume176 3.6.2 Videoclips zitieren180 3.6.3 Filme, Fernsehsendungen und Hörfunkbeiträge zitieren181 3.6.4 Transkripte zu Sendungen zitieren185 3.7 Interviews zitieren186 3.7.1 Persönliche Interviews durch den Verfasser186 3.7.2 Interviews, die im Radio, Fernsehen oder Internet ausgestrahlt werden188 3.7.3 Interviews, die in einem Buch, einem Magazin oder einer Zeitung erscheinen191 3.8 Der richtige Umgang mit Tabellen, Grafiken und anderem Bildmaterial192 3.8.1 Das Zitieren von Bildmaterial - Urheberrecht und andere Bildrechte193 3.8.2 Freigabe zum Abdruck durch Creative-Commons-Lizenzen198 3.8.3 Das Zitieren von Bildmaterial - Formale und leserbezogene Aspekte200 3.9 Sonstige Spezialfälle207 3.9.1 Software zitieren207 3.9.2 Formeln zitieren209 3.9.3 Datensätze zitieren210 3.9.4 Unternehmensinformationen zitieren213 3.9.5 Werbung und Kampagnen zitieren218 3.9.6 Lexika zitieren220 3.9.7 Wikis zitieren222 3.9.8 G
Rezensionen
Aus: ekz-info - Pfeiffer - 49.KW 2019
[...] In dieser Ausführlichkeit kenne ich keinen Vergleichstitel [...]

Aus: ekz-Informationdienst - Thorn - KW 45/2015
[...] Ziele des Buches sind u.a., den Leser in die Lage zu versetzen, verschiedene Arten von Literatur identifizieren und Informationen gezielt suchen sowie die Wissenschaftlichkeit und Zitierfähigkeit einer Quelle beurteilen zu können, mit unterschiedlichen Zitationssystemen umgehen zu können, insbesondere mit dem Harvard-Stil, und insgesamt im Zitieren elektronischer Quellen sicherer zu werden.

Aus: Akzente 2/16 - Sarah Zgraggen
[...] Empfehlenswert ist der Ratgeber für alle, die zum ersten Mal eine wissenschaftliche Arbeit schreiben.