StarCraft II: Legacy Of The Void (PC)
Statt 40,99**
34,99
versandkostenfrei*

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
17 °P sammeln

    CD-ROM

"StarCraft II" wirkt wie Relikt aus vergangenen Zeiten. Begonnen hat die Serie 1998 mit dem ersten Teil. Es war rückblickend der Höhepunkt des Echtzeitstrategiegenres. 1999 erschienen "Command & Conquer Operation Tiberian Sun" und "Age of Empires II"; sie waren ebenso echte Kassenschlager. Doch das Genre der Echtzeitstrategie ist zur Nische geworden, die großen Konkurrenten von damals sind längst eingestellt. Nur "StarCraft" konnte sich bis heute behaupten. Was wohl in großem Maße daran lag, dass der Blizzard- Titel eines der beliebtesten eSport-Spiele überhaupt ist. 2010 erschien dann…mehr

Produktbeschreibung
"StarCraft II" wirkt wie Relikt aus vergangenen Zeiten. Begonnen hat die Serie 1998 mit dem ersten Teil. Es war rückblickend der Höhepunkt des Echtzeitstrategiegenres. 1999 erschienen "Command & Conquer Operation Tiberian Sun" und "Age of Empires II"; sie waren ebenso echte Kassenschlager. Doch das Genre der Echtzeitstrategie ist zur Nische geworden, die großen Konkurrenten von damals sind längst eingestellt. Nur "StarCraft" konnte sich bis heute behaupten. Was wohl in großem Maße daran lag, dass der Blizzard- Titel eines der beliebtesten eSport-Spiele überhaupt ist. 2010 erschien dann "StarCraft II", das aber mit "Wings of Liberty" und "Heart of the Swarm" (2013) gleich als Trilogie angelegt war, von der jetzt "Legacy of the Void" erscheint. Das soll, so versprechen es die Entwickler, der krönende Abschluss der Science- Fiction-Saga sein. Jeder der drei Rassen bekommt in einem der drei Teile eine eigene Kampagne. Terraner und Zerg waren bereits dran. In "Legacy of the Void" stehen nun die Protoss im Mittelpunkt. Neue Spieler brauchen aber prinzipiell keinen der beiden Vorgänger, obwohl es natürlich empfehlenswert ist, um die Geschichte zu verstehen. Wer aber die beiden ersten Kapitel gespielt hat, der bekommt hier einen nahtlosen Anschluss.

Neben der Einzelspielerkampagne ist es vor allem der Mehrspielermodus, der so wichtig ist für "StarCraft II". Und hier hat Blizzard noch einmal an vielen Mechaniken gefeilt und etliche Einheiten überarbeitet und ein paar neue entworfen. Übrigens für jede der drei Parteien, und nicht nur für die Protoss. Kenner sprachen im Vorfeld nach der geschlosssenen Betaphase von den einschneidensten Änderungen in der Geschichte der Reihe beim Multiplayermodus. Vor allem das geänderte Wirtschaftssystem soll die Schlachten jetzt noch schneller machen. Das ist einerseits für erfahrene Serienkenner gut, durfte aber auf Neuling eher abschreckend wirken. Dabei deutet die Entscheidung von Blizzard, "Legacy of the Void" als Stand-alone- Produkt zu veröffentlichen, eigentlich darauf hin, dass man damit auch ein neues Publikum gewinnen möchte. So oder so bietet das Spiel mit Kampagne, Gefechtsmodus und dem großen Mehrspielerpart wahrlich genug Umfang, um über unzählige Stunden zu unterhalten. Für Fans der beiden Vorgänger ist das Finale in "Legacy of the Void" ohnehin ein Pflichtitel. Ob Blizzard es schafft, mit dem dritten Teil noch weitere Kundenschichten zu erschließen, bleibt nach dem Release abzuwarten. Fazit: Nach fünf Jahren schließt Blizzard sein Science-Fiction-Epos als Finale mit einem runden Paket für "StarCraft"-Fans ab.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
  • Produktdetails
  • Hersteller: Activision Blizzard
  • Erscheinungstermin: 10. November 2015
  • USK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • EAN: 5030917178214
  • Artikelnr.: 43290642
Systemvoraussetzungen
  • Vollversion "StarCraft II: Wings of Liberty"