9,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Sagen und Märchen aus Schleswig-Holstein erfreuen sich besonderer Beliebtheit beim lesenden Publikum. Wenig bekannt ist, dass Theodor Storm als junger Mann einen bedeutenden Beitrag zur Sammlung solcher populären Texte aus den Herzogtümern geliefert hat. Die hier vorgelegte Zusammenstellung von Sagen, Märchen und Schwänken wurde von Storm während und kurz nach seiner Studienzeit in Kiel und Husum in engem Kontakt mit seinem Kommilitonen Theodor Mommsen und einem akademischen Freundeskreis gesammelt. Ein Großteil dieser Texte bildete den Grundstock für die Sammlung, die Karl Müllenhoff 1845…mehr

Produktbeschreibung
Die Sagen und Märchen aus Schleswig-Holstein erfreuen sich besonderer Beliebtheit beim lesenden Publikum. Wenig bekannt ist, dass Theodor Storm als junger Mann einen bedeutenden Beitrag zur Sammlung solcher populären Texte aus den Herzogtümern geliefert hat. Die hier vorgelegte Zusammenstellung von Sagen, Märchen und Schwänken wurde von Storm während und kurz nach seiner Studienzeit in Kiel und Husum in engem Kontakt mit seinem Kommilitonen Theodor Mommsen und einem akademischen Freundeskreis gesammelt. Ein Großteil dieser Texte bildete den Grundstock für die Sammlung, die Karl Müllenhoff 1845 unter dem Titel Sagen, Märchen und Lieder der Herzogthümer Schleswig, Holstein und Lauenburg veröffentlichte. Es handelt sich um mündlich und schriftlich überliefertes Erzählgut vor allem aus Nordfriesland und Dithmarschen, das von den Sammlern und Herausgebern bearbeitet und in eine einheitliche literarische Form gebracht wurde. Für den jungen Storm war diese Tätigkeit ein Experimentierfeld seiner frühen Schreibversuche; er nutzte später eine Fülle von Sagenmotiven für seine Novellistik.
  • Produktdetails
  • Verlag: Boyens Buchverlag
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 116mm x 17mm
  • Gewicht: 192g
  • ISBN-13: 9783804213722
  • ISBN-10: 3804213723
  • Artikelnr.: 35899922
Autorenporträt
Theodor Storm, geb. am 14. September 1817 in Husum. Der Rechtsanwalt wurde 1852 von den Dänen wegen politischer Opposition ausgewiesen und kehrte 1864 als Landvogt in seine nun deutsch gewordene Heimatstadt zurück. Ab 1879 war Storm Amtsgerichtsrat. Er starb am 4. Juli 1888 in Hademarschen. Storm gilt als einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus. In seinem Werk ist Storm thematisch den Menschen und der Landschaft seiner Heimat zugewandt und als Künstler der Spätromantik verpflichtet, besonders in seiner liedhaft-innigen, formstrengen Natur- und Bekenntnislyrik. Seine Hauptleistung aber liegt in der Novelle. 58 solcher Novellen umfasst sein Werk, das von lyrisch gestimmten und wehmütig verklärenden Texten bis zu realistischen, stark handlungsbetonten Schicksals- und Chroniknovellen reicht. Immer wieder stellt Storm dabei die menschlichen Leidenschaften und den Kampf des einzelnen gegen überlegene Mächte mit herber, oft tragischer Gefasstheit dar.