11,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

15 Kundenbewertungen

Stockholm: Nach einem Blutbad an einem Gymnasium steht die achtzehnjährige Maja vor Gericht. Sie hat geschossen, und unter den Toten sind ihre beste Freundin Amanda, ihr Freund Sebastian und der Lehrer Christer. Wie konnte es dazu kommen, dass dieses einstmals so beliebte Mädchen zur meistgehassten Person Schwedens wurde? Und ist sie überhaupt eine Mörderin?…mehr

Produktbeschreibung
Stockholm: Nach einem Blutbad an einem Gymnasium steht die achtzehnjährige Maja vor Gericht. Sie hat geschossen, und unter den Toten sind ihre beste Freundin Amanda, ihr Freund Sebastian und der Lehrer Christer. Wie konnte es dazu kommen, dass dieses einstmals so beliebte Mädchen zur meistgehassten Person Schwedens wurde? Und ist sie überhaupt eine Mörderin?
  • Produktdetails
  • Bastei Lübbe Taschenbücher .17963
  • Verlag: (Bastei Lübbe)
  • Artikelnr. des Verlages: .17963
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 460
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Erscheinungstermin: Mai 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 124mm x 35mm
  • Gewicht: 439g
  • ISBN-13: 9783404179633
  • ISBN-10: 3404179633
  • Artikelnr.: 55419183
Autorenporträt
Malin Persson Giolito, 1969 geboren, wuchs in Stockholms Vorort Danderyd auf, dem Schauplatz des vorliegenden Romans. Sie ist Juristin und hat bei der Europäischen Kommission als Anwältin gearbeitet. Seit dem sensationellen Erfolg von IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN widmet sie sich ausschließlich dem Schreiben. Malin Persson Giolito lebt zusammen mit ihrem Mann und drei Töchtern in der europäischen Hauptstadt Brüssel.

IM TRAUM KANNST DU NICHT LÜGEN wurde sowohl als "Bester Kriminalroman Schwedens" als auch als "Bester Nordischer Kriminalroman" ausgezeichnet und erscheint in 29 Ländern.
Der Spannungsroman ist zudem die Vorlage für die Fernsehserie QUICKSAND, die erste netflix-Serie, die in Schweden produziert wurde.
Rezensionen
"Ihr Roman thematisiert Rassismus genauso wie Fluchtursachen Liebeskummer und Perspektivlosigkeit von Jugendlichen. Eine Mischung, die bis zum Schluss Sinn ergibt, und die fesselt - auch ohne die Antwort auf die Schuldfrage." Anna-Lena Bieneck, Fuldaer Zeitung, 28.10.2017

"Eine präzise, nie reißerische Beschreibung der Brüche in der schwedischen Gesellschaft - und ein spannender Gerichtsthriller." Anne Burgmer, Kölner Stadt-Anzeiger, 01.12.2017

"Dieser Roman um einen fatalen Amoklauf fesselt und berührt zu gleich." Susanne Walsleben, Für Sie, 26.02.2018