WERTE.
38,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die moderne Denkmalpflege versteht sich seit den von Protagonisten wie Georg Dehio, Alois Riegl, Paul Clemen und anderen um 1900 geprägten Debatten als wertbasierte angewandte historische Wissenschaft. Die Suche nach objektivierbaren Kriterien für die Wertung und Bewertung der überlieferten Bausubstanz und die Reflexion ihrer praktischen Wirksamkeit am Denkmal prägen seither die Denkmaltheorie. Die Beiträge des Bandes zeichnen die Wertelehre in historischer Perspektive nach und geben einen Überblick über aktuelle Fragen und Probleme. Daneben werden Aspekte städtebaulicher Denkmalpflege…mehr

Produktbeschreibung
Die moderne Denkmalpflege versteht sich seit den von Protagonisten wie Georg Dehio, Alois Riegl, Paul Clemen und anderen um 1900 geprägten Debatten als wertbasierte angewandte historische Wissenschaft. Die Suche nach objektivierbaren Kriterien für die Wertung und Bewertung der überlieferten Bausubstanz und die Reflexion ihrer praktischen Wirksamkeit am Denkmal prägen seither die Denkmaltheorie. Die Beiträge des Bandes zeichnen die Wertelehre in historischer Perspektive nach und geben einen Überblick über aktuelle Fragen und Probleme. Daneben werden Aspekte städtebaulicher Denkmalpflege vorgestellt sowie neuere bildwissenschaftliche und erinnerungskulturelle Fragestellungen in ihren Bezügen zur Denkmalpflege diskutiert. Überblickstexte zur Begriffsgeschichte und Theorieentwicklung ausgewählter Denkmalwerte ergänzen die Publikation. Sie entstand im Rahmen des vom BMBF geförderten Forschungsverbunds Denkmal Werte Dialog. Historisch-kritische Analyse und systematisch-praktische Konzeption denkmalpflegerischer Leitwerte .
  • Produktdetails
  • Verlag: Jovis
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: März 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 202mm x 27mm
  • Gewicht: 1228g
  • ISBN-13: 9783868591620
  • ISBN-10: 3868591621
  • Artikelnr.: 35849956
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Wie stehts um die Denkmalpflege im Land? Welche Positionen und Debatten gibt es? Antworten auf diese Fragen erhält Jürgen Tietz mit diesem Sammelband von Hans-Rudolf Meier, Ingrid Scheurmann und Wolfgang Sonne. Inspierierend nennt Tietz die als Ergebnis eines Forschungsprojekts entstandenen Beiträge. Darin erfährt er etwa, auf welchen Werten Denkmale stehen. Und Denkmalpfleger Meier ergänzt, dass Geschichts- und Substanzwert entscheidend sind, da sie mit dem Denkmal "definitorisch" verbunden sind. Anders fasst es Sonne, der den Schönheitsbegriff ins Spiel bringt, wie Tietz erläutert. Dem damit verbundenen Eintreten für den Neohistorismus steht Tietz allerdings skeptisch gegenüber.

© Perlentaucher Medien GmbH