Freiheit von Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre - was heißt das nach Bologna?
59,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Der Bologna-Prozess ist in der europäischen Hochschullandschaft noch immer in vollem Gange und seine Auswirkungen sind immens. Seit seinem Beginn zeigten sich neben den vielen positiven Aspekten nicht minder zahlreiche Probleme: z.B. die verfassungsrechtlich zweifelhafte Akkreditierung, die teils starke "Verschulung" von Studiengängen, die größer gewordenen Finanzierungsschwierigkeiten der Hochschulen, der Evaluierungsdruck sowie die Diskrepanz zwischen den hehren Bologna-Zielen und der Hochschulrealität.Mit diesen und anderen Fragestellungen haben sich renommierte Expertinnen und Experten…mehr

Produktbeschreibung
Der Bologna-Prozess ist in der europäischen Hochschullandschaft noch immer in vollem Gange und seine Auswirkungen sind immens. Seit seinem Beginn zeigten sich neben den vielen positiven Aspekten nicht minder zahlreiche Probleme: z.B. die verfassungsrechtlich zweifelhafte Akkreditierung, die teils starke "Verschulung" von Studiengängen, die größer gewordenen Finanzierungsschwierigkeiten der Hochschulen, der Evaluierungsdruck sowie die Diskrepanz zwischen den hehren Bologna-Zielen und der Hochschulrealität.Mit diesen und anderen Fragestellungen haben sich renommierte Expertinnen und Experten verschiedener Institutionen in Band 3 der Cottbuser Schriften zu Hochschulpolitik und Hochschulrecht befasst. Insbesondere unter Berücksichtigung von Art. 5 Abs. 3 Satz 1 GG betrachten sie kritisch die bisherigen Entwicklungen und geben Anregungen und Lösungshinweise zur Optimierung des Bologna-Prozesses.
  • Produktdetails
  • Cottbuser Schriften zu Hochschulpolitik und Hochschulrecht Bd.3
  • Verlag: Nomos
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 219
  • Erscheinungstermin: 11. Januar 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 229mm x 156mm x 20mm
  • Gewicht: 424g
  • ISBN-13: 9783832968137
  • ISBN-10: 383296813X
  • Artikelnr.: 34545911