Der Grundsatz der Gewaltenteilung in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts - Sinemus, Burkhard
72,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der Begriff "Gewaltenteilung" scheint allgemeinverständlich. In der wissenschaftlichen Diskussion wird er indes unterschiedlich gedeutet. Das spiegelt sich weithin auch in der Verwendung des Gewaltenteilungsarguments durch das Bundesverfassungsgericht. - Die Untersuchung unternimmt eine exemplarische Bestandsaufnahme der Gewaltenteilungstheorien sowie den Versuch, alternative Konzepte weiterzuentwickeln. In ihrem Zentrum stehen Gestalt, Funktion und Entwicklung des Argumentierens mit "Gewaltenteilung" in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts.…mehr

Produktbeschreibung
Der Begriff "Gewaltenteilung" scheint allgemeinverständlich. In der wissenschaftlichen Diskussion wird er indes unterschiedlich gedeutet. Das spiegelt sich weithin auch in der Verwendung des Gewaltenteilungsarguments durch das Bundesverfassungsgericht. - Die Untersuchung unternimmt eine exemplarische Bestandsaufnahme der Gewaltenteilungstheorien sowie den Versuch, alternative Konzepte weiterzuentwickeln. In ihrem Zentrum stehen Gestalt, Funktion und Entwicklung des Argumentierens mit "Gewaltenteilung" in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts.
  • Produktdetails
  • Europäische Hochschulschriften Recht .291
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: .07046, 07046
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 364
  • Erscheinungstermin: 31. Dezember 1982
  • Deutsch
  • Abmessung: 208mm x 151mm x 23mm
  • Gewicht: 500g
  • ISBN-13: 9783820470468
  • ISBN-10: 3820470468
  • Artikelnr.: 24469426
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: U.a. Traditionelle und alternative Gewaltenteilungskonzepte - Gewaltenteilung als umfassendes Strukturprinzip öffentlicher Kooperation - Grundaussagen des Bundesverfassungsgerichts zur Gewaltenteilung - Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts im einzelnen.