Die Kurswahl in der gymnasialen Oberstufe. Gründe von SchülerInnen für die Wahl des Leistungskurses Deutsch (eBook, PDF) - Baer, Anna
16,99
16,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
16,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
16,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
16,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 1,0, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In der gymnasialen Oberstufe haben die Schülerinnen und Schüler erstmals die Chance, Fächer selbst zu wählen. Es handelt sich hierbei zwar nur um relativ freie Kurswahlen, die von institutionalisierten Rahmenbedingungen gerahmt werden, doch lassen sie den Schülerinnen und Schülern die Wahl über ihre individuelle Schwerpunktsetzung. Die Reform, mit der die individuell zu wählenden Leistungs- und Grundkurse einhergingen, liegt schon 45 Jahre zurück (die…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 1,0, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In der gymnasialen Oberstufe haben die Schülerinnen und Schüler erstmals die Chance, Fächer selbst zu wählen. Es handelt sich hierbei zwar nur um relativ freie Kurswahlen, die von institutionalisierten Rahmenbedingungen gerahmt werden, doch lassen sie den Schülerinnen und Schülern die Wahl über ihre individuelle Schwerpunktsetzung. Die Reform, mit der die individuell zu wählenden Leistungs- und Grundkurse einhergingen, liegt schon 45 Jahre zurück (die Vereinbarung der Kultusministerkonferenz zur Reform der gymnasialen Oberstufe wurde 1972 getroffen). Begründet wurde diese Öffnung der Wahlmöglichkeiten mit der immer mehr zunehmenden Expansion von Wissen und der Ausdifferenzierung neuer Wissenschaften, wodurch es nicht mehr legitimierbar erschien, die zunehmende Pluralität in einen Kanon von Fächern zu transformieren, den man als „allgemein bildend“ darstellen konnte. Damit war der Grundstein für die verantwortungsvolle Mitentscheidung der Lernenden bei ihren Wahlen gelegt. Trotz vieler Kritiker , mehrfachen kleinen Revisionen und Veränderungen der Vereinbarung, ist es den Lernenden auch heute möglich, über ihren individuellen schulischen Werdegang mitzubestimmen. Durch die Revisionen, die zu einer Einengung von Wahlmöglichkeiten und zu einer Privilegierung bestimmter Fächer durch Belegungsverpflichtungen führten, ist auch das Fach Deutsch betroffen, das in dieser Arbeit fokussiert werden soll. Vor allem die Literatur zu Wahlmotiven von Kursen in der Oberstufe ist derzeit noch sehr naturwissenschaftlich orientiert. Explizite Gründe für die Wahl des Deutschleistungskurses wurden bisher nicht erforscht – nur generell Kurswahlmotive in allen Fächern, wodurch der Fokus auf das Fach Deutsch verloren geht. Diese Untersuchung soll diese Lücke schließen und herausstellen, weshalb sich Schülerinnen und Schüler in der zehnten Klasse dazu entscheiden, für zwei Jahre einen Deutschleistungskurs zu wählen.
  • Produktdetails
  • Verlag: GRIN Verlag
  • Seitenzahl: 47
  • Erscheinungstermin: 11.04.2018
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783668682504
  • Artikelnr.: 52381675