41,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

- Systematische Einführung in das Thema Sprechapraxie - Darstellung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Sprechapraxie bei Kindern und Erwachsenen - Vorstellung von Therapiekonzepten und deren Umsetzung anhand von Fallbeispielen samt Beurteilung der Effektivität Neu in der 2. Auflage: - Übersichtstabelle zu apparativen Diagnostikverfahren zur Untersuchung der erworbenen Sprechapraxie - Modell zur Frequenz- und Strukturanalyse sprechapraktischer Fehler - Ergänzung von Programmen zur computergestützten Artikulationstherapie - Definition ICF-orientierter Ziele für die Sprechapraxiebehandlung Erwachsener…mehr

Produktbeschreibung
- Systematische Einführung in das Thema Sprechapraxie
- Darstellung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Sprechapraxie bei Kindern und Erwachsenen
- Vorstellung von Therapiekonzepten und deren Umsetzung anhand von Fallbeispielen samt Beurteilung der Effektivität
Neu in der 2. Auflage:
- Übersichtstabelle zu apparativen Diagnostikverfahren zur Untersuchung der erworbenen Sprechapraxie
- Modell zur Frequenz- und Strukturanalyse sprechapraktischer Fehler
- Ergänzung von Programmen zur computergestützten Artikulationstherapie
- Definition ICF-orientierter Ziele für die Sprechapraxiebehandlung Erwachsener
  • Produktdetails
  • Forum Logopädie
  • Verlag: Thieme, Stuttgart
  • Artikelnr. des Verlages: 142452
  • 2., überarb. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 11. August 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 172mm x 17mm
  • Gewicht: 479g
  • ISBN-13: 9783131424525
  • ISBN-10: 3131424524
  • Artikelnr.: 30527696
Autorenporträt
Dr. rer. medic. Norina Lauer schloss 1987 ihre Logopädieausbildung an der staatlichen Logopädieschule des Klinikums der Philipps-Universität Marburg ab.
Danach arbeitete sie von 1987-89 als Logopädin am Evangelischen Krankenhaus Dinslaken und von 1989-91 in der Phonia trischen Abteilung des Klinikums der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 1991-95 studierte sie Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen und arbeitete als freie Mitarbeiterin in einer logopädischen Praxis in Düsseldorf. Von 1996-2003 war sie als Lehrlogopädin und 2001 als leitende Lehrlogopädin an der Deuserschule in Ludwigshafen tätig. 1997 erhielt sie das Zertifikat Lehrlogopädin gemäß den Richtlinien des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie e.V. (dbl) und 2001 die staatliche Anerkennung als Lehrerin für Logopädie durch das Land Rheinland-Pfalz. Von 2003-09 war sie Schulleiterin der Fachschule für Logopädie Karlsruhe der SRH Fachschulen gGmbH. Sie gründete und leitete das AphasieNetz Karlsruhe undbildete sich 2004 zur Teletutorin für E-Learning fort. Seit Oktober 2009 ist sie Studiendekanin des grundständigen Studiengangs Logopädie an der Hochschule Fresenius Idstein. Bereits seit 1995 engagiert sie sich nebenberuflich als Vortrags- und Seminarreferentin. Ihre Themenschwerpunkte sind neurologische Sprach- und Sprechstörungen sowie zentral-auditive Verarbeitungsstörungen. 2007-10 promovierte sie an der RWTH Aachen bei Herrn Prof. Dr. Walter Huber zum Thema Aphasie-Selbsthilfe.