Toni. Und alles nur wegen Renato Flash - Waechter, Philip
Zur Bildergalerie
14,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Toni ist leidenschaftlicher Fußballer, Fußball ist das Größte! Als die blinkenden "Renato Flash" in sein Leben treten, ist klar: Diese Schuhe muss er haben, sie sind perfekt für ein präzises Ballgefühl, entscheidend für die ruhmreiche Karriere. Seine Mutter sieht das ganz anders. Toni bleibt also keine andere Wahl, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Vom Flyer-Verteilen, Hundeausführen bis hin zur Straßenmusik lässt er nichts aus, damit sich sein größter Traum erfüllt ... Philip Waechter lässt uns in diesem Comic an Höhe und Tiefen eines jungen Fußballerlebens, teilhaben. Mit seinem…mehr

Produktbeschreibung
Toni ist leidenschaftlicher Fußballer, Fußball ist das Größte! Als die blinkenden "Renato Flash" in sein Leben treten, ist klar: Diese Schuhe muss er haben, sie sind perfekt für ein präzises Ballgefühl, entscheidend für die ruhmreiche Karriere. Seine Mutter sieht das ganz anders. Toni bleibt also keine andere Wahl, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Vom Flyer-Verteilen, Hundeausführen bis hin zur Straßenmusik lässt er nichts aus, damit sich sein größter Traum erfüllt ... Philip Waechter lässt uns in diesem Comic an Höhe und Tiefen eines jungen Fußballerlebens, teilhaben. Mit seinem ganz eigenen Strich, mit Witz und Ironie, erzählt er von seinem Helden Toni und dessen unfassbar größtem Glück.
  • Produktdetails
  • Verlag: Beltz
  • Artikelnr. des Verlages: 75425
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 64
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: 20. August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 259mm x 189mm x 15mm
  • Gewicht: 446g
  • ISBN-13: 9783407754257
  • ISBN-10: 3407754256
  • Artikelnr.: 52400179
Autorenporträt
Waechter, Philip
Philip Waechter, geboren 1968 in Frankfurt/Main, studierte an der Fachhochschule Mainz Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration und lebt heute als freier Grafiker und Illustrator in Frankfurt, wo er mit anderen IllustratorInnen die Ateliergemeinschaft Labor gründete. Bei Beltz & Gelberg erscheinen auch seine Bilderbücher, darunter »ich«, »Rosi in der Geisterbahn«, »Sehr berühmt«, »Sohntage«, »Der fliegende Jakob«, »So ein Tag. Familienskizzen«, »Philip Waechters unglaubliche Kinderzimmerplakate«, »Kuchen bei mir«, »Endlich wieder zelten!« und »Toni - Und alles nur wegen Renato Flash«. Zusammen mit der Ateliergemeinschaft Labor (wwww.laborproben.de) veröffentlichte er die berühmten KINDER KÜNSTLERBÜCHER und »Ich so du so« . »Philip Waechter ist Deutschlands Meisterillustrator.« Die Literarische Welt
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 21.12.2018

Fußball ist Kunst
Eine Weihnachtsgeschichte von Philip Waechter
Tony ist begeistert, seit er diese sagenhaften Fußballschuhe mit dem Namen Renato Flash auf einem riesigen Werbeplakat entdeckt hat. „Dieser Schuh würde auch mein Spiel unwiderstehlich machen“, er muss ihn haben.
Nur wie kann er seine Mutter davon überzeugen, die, wie alle Erwachsenen, meint, solange die alten Schuhe nicht zu klein sind, gibts keine neuen. Auch sein Argument: „Beim Fußball ist es wie in der Kunst, nur beste Materialien sorgen für befriedigende Ergebnisse!“ schmettert sie ab: „Papperlapp, was für ein Vergleich. Kunst ist Freiheit, Fußball ist nichts als Kommerz.“ Auch der Hinweis auf Weihnachten kann sie nicht erweichen, schließlich hat sie sich für dieses Jahr vorgenommen, keine Geschenke zu kaufen, sondern Gutes zu tun und zu spenden.
Philip Waechter, Meister der Graphic Novel, liebt Themen, die er im Alltag findet, die Erziehungssituationen zwischen Kindern und Eltern zeigen, in denen er mit Verständnis und liebevollem Humor beiden Seiten gerecht zu werden versucht. Sein Markenzeichen sind der temperamentvolle Strich und Sprechblasen mit kurzen, fetzige Sätzen, die in seinem Weihnachtsbuch „Toni und alles nur wegen Renato Flash“, davon erzählen, welche Dramen bis Heiligabend noch auf Mutter und Sohn warten. Der Knabe beschließt nämlich, sich diese Schuhe selbst zu kaufen und dafür Geld zu verdienen. Aber ob er nun Flyer verteilt, Hunde ausführt, Straßenmusik macht, auf dem Flohmarkt steht, oder sich als Modell bewirbt, für die Fußballschuhe bekommt er nicht genug Geld zusammen. Warum er sich damit abfindet, und was dann mit seiner Mutter geschieht, ist herzerwärmend unsentimental dargestellt.
Vorsicht Eltern, hehre und vernünftige Vorsätze könnten ins Wanken geraten! (ab 9 Jahren)
ROSWITHA BUDEUS-BUDDE
Philip Waechter: Toni und alles nur wegen Renato Flash. Beltz & Gelberg Verlag, Weinheim 2018. 65 Seiten, 14,95 Euro.
Illustrationen aus Philip Waechter: Toni und alles nur wegen Renato Flash.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Philip Waechter ist bekannt für seine alltäglichen Themen, seine dynamischen Zeichnungen und die peppigen, kurzen Sätze, in denen er die Figuren sprechen lässt, weiß Rezensentin Roswitha Budeus-Budde. Auch in seiner neusten Graphic Novel "Toni und alles nur wegen Renato Flash" hat der Autor mit beiden Händen aus dem Leben geschöpft und zwar aus dem eines kleinen Fußball-Enthusiasten und dessen Mutter. Einfühlsam und humorvoll erzähle Waechter von den Auseinandersetzungen der beiden und von Tonys Versuchen, selbst Geld zu verdienen, um sich die heiß ersehnten Fußballschuhe kaufen zu können, die ihm seine Mutter verwehrt. Dramatisch, komisch und "herzerwärmend unsentimental", findet die Rezensentin.

© Perlentaucher Medien GmbH
»Der Illustrator und Autor Philip Waechter hat Tonis Turnschuh-Abenteuer sehr fein gezeichnet und jedem Geld-verdien-Versuch einen eigenen Farbton gegeben. Mit den Figuren freundet man sich sofort an und hat an einigen Stellen richtig Mitleid.« Sven Stillich, DIE ZEIT, 11.10.2018 »Einfach ein Vergnügen.« Minea Süss (Der kleine Laden, Bonn), General-Anzeiger, 8.9.2018 »Seine [Philip Waechters] zahlreichen Veröffentlichungen zeugen von aufrichtiger Neugier für die Erfahrungswelt, die Krisen- und Glücksmomente seiner jungen Protagonisten. Ihrer Perspektive verpflichtet, lotet er mit freundlichem Witz die oft widersprüchlichen Interessen von Kindern und Erwachsenen im Alltag aus. Dabei gelingt ihm mit leichtem Strich auch ein zeitgenössisches Bild von urbaner Kindheit und vielfältigem Familienleben zu skizzieren.« Eva-Christina Meier, taz, 24./25.11.2018 »...Philip Waechter in Hochform.« Leselotse, börsenblatt, 46/2018 »Wunderbar, wie Philip Waechter in dem Comic 'Toni. Und alles nur wegen Renato Flash' charmant und amüsant und mit liebevoller Ironie seinen Helden unerschütterlich dem großen Traum nachjagen lässt.« Birgit Müller-Bardorff, Augsburger Allgemeine, 6.10.2018 »Sowohl Waechters cartoonhafte Zeichnungen als auch die pointierten Dialoge sind ausgesprochen witzig, und zwar sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.« Bücher Magazin, 1/2019 »...lustig erzählt, cool gezeichnet und macht einfach Spaß.« Kläx, 11/2018 »Wunderbarer Comic mit Witz und Charme.« Beate Schräder, Westfälische Nachrichten, 28.9.2018 »Eine Geschichte mitten aus dem Kinderalltag, quicklebendig erzählt von einem mit Herzenswunsch, der sich nicht so schnell geschlagen gibt. Waechter setzt sie in seinem unverwechselbaren Stil in Szene: mit ausdrucksstarken Charakteren, lustigen Details und stimmungsvoller Farbigkeit. Ein toller Comic für Kicker, Leseanfänger und Buchstabenmuffel!« Marion Klötzer, Buch & Maus, 16.11.2018 »Was man erlebt, wenn man leidenschaftlich für eine Sache brennt, davon erzählt der Kindercomic mit viel Witz und grossartigen Freundschaftsszenarien.« Schweizer Familie, 48/2018 »Philip Waechter, Meister der Graphic Novel, liebt Themen, die er im Alltag findet, die Erziehungssituationen zwischen Kindern und Eltern zeigen, in denen er mit Verständnis und liebevollem Humor beiden Seiten gerecht zu werden versucht. Sein Markenzeichen sind der temperamentvolle Strich und Sprechblasen mit kurzen, fetzigen Sätzen [...].« Roswitha Budeus-Budde, Süddeutsche Zeitung, 21.12.2018 »Mit seinem [Philip Waechter] prägnanten Strich fängt er die Atmosphäre von Fußballspielen, Auseinandersetzungen mit der Mutter und unvorhergesehenen Wendungen meisterhaft ein, zeigt skurrile Typen, Situationskomik und jede Menge Erfahrungen, die Toni macht. Dem Betrachter dürfte es schwerfallen, dem Charme dieses optimistisch-kreativen Jungen nicht zu erliegen, dessen Höhen und Tiefen Waechter mit akzentuiertem Strich hervorholt. Die dem Leben abgelauschten Dialoge gehen dabei eine passgenaue Symbiose mit den Zeichnungen ein: Chapeau!« Jurybegründung Shortlist Deutsch-Französischer Jugendliteraturpreis 2019 »Ein grandios-komischer Erstlesecomic...«Stephanie Scholz, Klecks, 12/2018 »...von der ersten bis zur letzten Seite eine wunderschöne Bescherung.« Christine Knödler, Eltern Family, 1/2019 »Pointierte Zeichnungen, eine quicklebendige Erzählstimme und viele lustige Details: ein toller Comic für Kicker, Leseanfänger und Buchstabenmuffel!« Marion Klötzer, Badische Zeitung, 4.12.2018 »Schmunzelnd blickt der aus der Perspektive von Toni erzählte Comic auf den Familienalltag, in dem es um Eltern-Kind-Denkweisen geht und letztlich um das, was wirklich zählt. Mit wenigen Strichen, großen Nasen und Punktaugen setzt Philip Waechter die unterschiedlichen Gefühlslagen gekonnt in Szene.« Sigrid Kranepuhl-Göritz, Nordbayerischer Kurier, 22.12.2018 »Der Illustrator hat schon viele kurzweilige Geschichten geschrieben, und ich freue mich über seinen ausdrucksvollen Strich, seine lebendige Sprache und die originellen Geschichten. Wie er die Welt aus Kinderaugen beschreibt, ist nebenbei auch für Erwachsene lustig.« Agnes Sonntag, Spiegel Online, 18.8.2019…mehr