-8%
23,99 €
Statt 26,00 €**
23,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
-8%
23,99 €
Statt 26,00 €**
23,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 26,00 €**
-8%
23,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 26,00 €**
-8%
23,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Als zeitgenössischer Komponist, dessen Werke von einem christlich-humanistischen Geist getragen werden, fühlt sich Stefan Heucke (*1959) unverkennbar der Tradition der deutschen Kunstmusik ab dem 18. Jahrhundert verpflichtet. Das Verzeichnis seiner Werke lässt Stefan Heucke mit den "Drei Liedern nach Gedichten von Georg Trakl" op. 1 beginnen, die Ende der 1970er Jahre entstanden sind. Spätestens seit Mitte der 1980er Jahre, als er mit der Uraufführung seiner "Vier Orchesterstücke" op. 5 beim "Forum junger deutscher Komponisten für Orchestermusik" ausgezeichnet wurde, ist Heucke als Komponist…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 10.59MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Als zeitgenössischer Komponist, dessen Werke von einem christlich-humanistischen Geist getragen werden, fühlt sich Stefan Heucke (*1959) unverkennbar der Tradition der deutschen Kunstmusik ab dem 18. Jahrhundert verpflichtet. Das Verzeichnis seiner Werke lässt Stefan Heucke mit den "Drei Liedern nach Gedichten von Georg Trakl" op. 1 beginnen, die Ende der 1970er Jahre entstanden sind. Spätestens seit Mitte der 1980er Jahre, als er mit der Uraufführung seiner "Vier Orchesterstücke" op. 5 beim "Forum junger deutscher Komponisten für Orchestermusik" ausgezeichnet wurde, ist Heucke als Komponist in der Öffentlichkeit präsent. Sein Werkkatalog ist seither auf annähernd 100 Kompositionen angewachsen, die eindrucksvoll belegen, dass er als Komponist die musikalischen Gattungen in ihrer Breite bedient: Opern und Oratorien stehen neben Sinfonien, Konzerten und geistlicher Musik ebenso wie Kammermusik und Liedern.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: edition text + kritik
  • Seitenzahl: 98
  • Erscheinungstermin: 5. März 2020
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783869168319
  • Artikelnr.: 58762888
Autorenporträt
Tadday, Ulrich
Ulrich Tadday, geb. 1963, Studium der Musikpädagogik und Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie an den Universitäten Dortmund und Bochum; Staatsexamina, Promotion und Habilitation; seit 2002 Professor für Historische Musikwissenschaft an der Universität Bremen; seit 2004 Herausgeber der Neuen Folge der "Musik-Konzepte".
Inhaltsangabe
Vorwort
Norbert Lammert: "Ich will Geschichten erzählen". Eine Bemerkung zu Stefan Heuckes kompositorischer Intention
Tobias Knickmann: Zwischen Autorität und Authentizität. Zum kompositorischen Gedenken Stefan Heuckes an die NS
Verfolgung
Andrea Breimann: Zu Stefan Heuckes Sonaten
Matthias Lotzmann: Die Variation als kompositorische Form bei Stefan Heucke
Jürgen Heidrich: Kunst im Zeichen der Ökumene. Stefan Heuckes "Deutsche Messe" op. 80 in der Gattungsgeschichte
Dominik Höink: Komponierte Erinnerungskultur in traditioneller Form? Eine Annäherung an Stefan Heuckes Oratorium "Nikolaus Groß" op. 62
Michael Custodis: "Dazwischen". Musikalische Moderne und gesellschaftliches Bekenntnis
Abstracts
Bibliografische Hinweise
Zeittafel
Autorinnen und Autoren