Die sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Beziehungen zwischen den oberschwäbischen Reichsstädten - Zwirello, Martin
59,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die vorliegende Dissertation untersucht in einer vergleichenden Perspektive die spätmittelalterlichen Beziehungen zwischen den Reichsstädten Ulm, Biberach sowie Ravensburg und ihren jeweiligen kirchlichen Institutionen. Ausführlich werden u. a. die frommen Stiftungen der städtischen Bürger an diese Einrichtungen in den Blick genommen. Besondere Beachtung finden dabei auch städtische Versuche, solche Stiftungen einzuschränken oder zu verhindern, etwa um entgehende Steuereinahmen zu vermeiden, wie sie sich aus der Steuerfreiheit kirchlichen Gutes als sog. Tote Hand ergaben. Darüber hinaus widmet…mehr

Produktbeschreibung
Die vorliegende Dissertation untersucht in einer vergleichenden Perspektive die spätmittelalterlichen Beziehungen zwischen den Reichsstädten Ulm, Biberach sowie Ravensburg und ihren jeweiligen kirchlichen Institutionen. Ausführlich werden u. a. die frommen Stiftungen der städtischen Bürger an diese Einrichtungen in den Blick genommen. Besondere Beachtung finden dabei auch städtische Versuche, solche Stiftungen einzuschränken oder zu verhindern, etwa um entgehende Steuereinahmen zu vermeiden, wie sie sich aus der Steuerfreiheit kirchlichen Gutes als sog. Tote Hand ergaben. Darüber hinaus widmet sich die Arbeit der städtischen Einflussnahme auf die geistlichen Einrichtungen, die vor allem durch die Bildung städtischer Pflegschaften zur Kontrolle der Finanzen unternommen wurde. Im Ergebnis weisen die Reichsstädte in der Gestaltung der Beziehungen zu den kirchlichen Institutionen unter Einschluss der städtischen Kirchenherrschaft ihre eigenen Besonderheiten auf.
  • Produktdetails
  • Verlag: Uvk
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 11. Juni 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 177mm x 30mm
  • Gewicht: 799g
  • ISBN-13: 9783867648714
  • ISBN-10: 3867648719
  • Artikelnr.: 52977701
Autorenporträt
Martin Zwirello studierte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg Rechtswissenschaften und Mittelalterliche Geschichte und schloss 2008 mit einem Magisterdiplom ab. Danach promovierte er 2018 an der Eberhard Karls Universität in Tübingen im Fach Mittelalterliche Geschichte.