19,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Mehr als 2,7 Millionen Menschen aus der ehemaligen Sowjetunion leben in Deutschland. Jannis Panagiotidis bietet nicht weniger als die erste umfassende interdisziplinäre Untersuchung der Migration und Integration von Spätaussiedlern, jüdischen Kontingentflüchtlingen und anderen russischsprachigen Zuwanderern. In historischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive zeichnet er das große Porträt einer der umfangreichsten Migrationen seit dem Fall des Eisernen Vorhangs, die die bundesdeutsche Migrationsgesellschaft nachhaltig veränderte. In feinkörniger, differenzierter und zugleich empathischer…mehr

Produktbeschreibung
Mehr als 2,7 Millionen Menschen aus der ehemaligen Sowjetunion leben in Deutschland. Jannis Panagiotidis bietet nicht weniger als die erste umfassende interdisziplinäre Untersuchung der Migration und Integration von Spätaussiedlern, jüdischen Kontingentflüchtlingen und anderen russischsprachigen Zuwanderern. In historischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive zeichnet er das große Porträt einer der umfangreichsten Migrationen seit dem Fall des Eisernen Vorhangs, die die bundesdeutsche Migrationsgesellschaft nachhaltig veränderte. In feinkörniger, differenzierter und zugleich empathischer Art und Weise fächert Panagiotidis die vielfältigen und komplexen Zugehörigkeiten, sozialen, kulturellen, religiösen und politischen Phänomene auf, die aus diesem Prozess entstanden sind.
  • Produktdetails
  • Verlag: Beltz Juventa
  • Artikelnr. des Verlages: 443913
  • Seitenzahl: 246
  • Erscheinungstermin: 25. November 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 149mm x 27mm
  • Gewicht: 392g
  • ISBN-13: 9783779939139
  • ISBN-10: 3779939134
  • Artikelnr.: 58050154
Autorenporträt
Panagiotidis, Jannis§Jannis Panagiotidis ist wissenschaftlicher Geschäftsführer am Research Center for the History of Transformations (RECET) der Universität Wien. Von 2014 bis 2020 war er Juniorprofessor für Migration und Integration der Russlanddeutschen am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück.
Rezensionen
»Der wichtige Mehrwert dieses Buches ist, unsere Unsichtbarkeit zu durchbrechen.« Sergey Lagodinsky, Mitglied des Europäischen Parlaments »Das Buch geht weit über eine Einführung hinaus, weil es ein sehr umfassendes Bild bietet.« Gemma Pörzgen, Deutschlandfunk Andruck, 14.12.2020 »Wie viel Russland steckt in ihnen? Wie viel Deutschland? Rückwanderer sind eine wenig beachtete Zuwanderungsgruppe. Der Migrationsforscher Jannis Panagiotidis hat ein viel beachtetes Buch über sie geschrieben.« Burkhard Ewert, Neue Osnabrücker Zeitung, 02.01.2021