Konstruktion für die Additive Fertigung 2019
119,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Dieses Buch thematisiert grundlegende Spezifikationen von Bauteilen und Prozessen, Methoden zur Abschätzung der Bauteileignung und Anwendung der Additiven Fertigung sowie zur Entwicklung von Konzepten und Entwürfen. Der Inhalt ist in vier Schwerpunktkapitel unterteilt: Zuerst wird auf die Integration additiver Fertigungsverfahren in bestehende Prozesse und Maßnahmen zur Steigerung der Wertschöpfung eingegangen. Nachfolgend sind Konstruktionen von Bauteilen, deren Gestaltung zur Sicherstellung funktionaler Anforderungen und Herstellbarkeit sowie Methoden zur Bauteiloptimierung dargestellt.…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch thematisiert grundlegende Spezifikationen von Bauteilen und Prozessen, Methoden zur Abschätzung der Bauteileignung und Anwendung der Additiven Fertigung sowie zur Entwicklung von Konzepten und Entwürfen. Der Inhalt ist in vier Schwerpunktkapitel unterteilt: Zuerst wird auf die Integration additiver Fertigungsverfahren in bestehende Prozesse und Maßnahmen zur Steigerung der Wertschöpfung eingegangen. Nachfolgend sind Konstruktionen von Bauteilen, deren Gestaltung zur Sicherstellung funktionaler Anforderungen und Herstellbarkeit sowie Methoden zur Bauteiloptimierung dargestellt. Weiterhin werden Ansätze zur rechnergestützten Simulation sowie physischen Validierung von Bauteilen und deren Erprobung beschrieben. Daraus abgeleitet werden Maßnahmen zur Sicherstellung von Qualitätsaspekten charakterisiert. Die kapitelübergreifenden Inhalte werden vor dem Hintergrund zum Aufbau neuer Geschäftsmodelle diskutiert und legen den aktuellen Stand der Forschung im Bereich der Additiven Fertigung dar. Dieser Konferenzband baut auf den Inhalten des Vorjahresbandes "Konstruktion für die Additive Fertigung 2018" auf.
Autorenporträt
Die Herausgeber Univ.-Prof. Dr.-Ing. Roland Lachmayer ist Leiter des Instituts für Produktentwicklung und Gerätebau an der Leibniz Universität Hannover. Seit dem Jahr 2016 ist er Sprecher der Graduiertenschule des Promotionsprogrammes 'Tailored Light' sowie Mitglied im wissenschaftlichen Direktorium des Laser Zentrum Hannover e.V. Roland Lachmayer ist seit 2018 Sprecher des EFRE geförderten Forschungsverbundes GROTESK. Zu seinen bisherigen Publikationen gehören bereits zahlreiche Veröffentlichungen zu den Themen 3D-Druck und additive Serienfertigung. Katharina Rettschlag ist seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Produktentwicklung und Gerätebau (IPeG) der Leibniz Universität Hannover sowie dem Laser Zentrum Hannover e.V. und beschäftigt sich in Ihrer Arbeit mit der Prozessentwicklung zur Additiven Fertigung von Glas. Zuvor hat sie an der Fachhochschule Münster das Studium der Physikalischen Technik mit den Schwerpunkten Lasertechnik und Photonik mit dem Master of Science erfolgreich abgeschlossen. Dr.-Ing. Stefan Kaierle ist geschäftsführender Vorstand am Laser Zentrum Hannover e.V. und Dozent an der Leibniz Universität Hannover. Er ist Mitglied im Board of Directors des Laser Institute of America (LIA). Seit dem Jahr 2011 ist er darüber hinaus als Executive Editor-in-Chief des Springer Nature Journal Light: Science & Applications tätig.
Inhaltsangabe
Integration spezifischer Effekte in Strukturbauteilen mittels additiver Fertigungsverfahren.- Prozesskette und Geschäftsmodelle: Leitlinie zur Berücksichtigung additiver Fertigungsverfahren in der Entwicklung.- Ein niedriglegierter Stahlwerkstoff für die Laseradditive Fertigung - Prozesskette und Eigenschaften.- Anwendungspotenziale von Additive Repair und Refurbishment für Service-orientierte Geschäftsmodelle.- Gestaltung und Optimierung: Konstruktion eines individuellen Knieimplantates für die Fertigung mittels EBM.- Ermittlung und Optimierung der Durchlaufzeit-Anteile der AM-Prozesskette unter Berücksichtigung AM-gerechter Konstruktionsmerkmale.- Lastangepasste Generierung von irregulären Gitterstrukturen auf Basis von Voronoi-Diagrammen.- Funktions- & Gestaltoptimierung der Pedalerie eines Elektrofahrzeuges für SLM.- Simulation, Validierung und Qualitätssicherung: Einsatz additiv gefertigter Partikeldämpfer - eine Übersicht.- Strukturmechanische Simulation additiv im FFF-Verfahren gefertigter Bauteile.- Kühlkörper-Designansatz für einen AlSi10Mg eingebetteten YAG-Laserkristal.- Bewertung der ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit in der Additiven Fertigungl.- Spezifikationen, Potentiale und Lösungsfindung: Konstruktive Randbedingungen bei Anwendung eines WAAM-Verfahrens.- Identifikation von Zielkonflikten bei der Anwendung von Potenzialen additiver Fertigungsverfahren.- Entwicklung von Laser-Systemkomponenten für das koaxiale Laser-Draht-Auftragsschweißen von Metall- und Glaswerkstoffen.