10,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

13 Kundenbewertungen

Tante Poldi ist sauer: Zuerst wird ihr das Wasser abgestellt, dann auch noch der Hund ihrer Freundin um die Ecke gebracht. Kreizsacklzement! Erste Ermittlungen führen sie zum Winzer Avola. Und der ist auch noch so hammer-attraktiv, dass die Poldi nach einer heißen Nacht prompt ihre Ermittlungen vergisst.
Bis am nächsten Morgen die Polizei vor Avolas Tür steht. Denn zwischen seinen Reben wurde eine Leiche gefunden, und Commissario Montana ist alles andere als erfreut, dass ausgerechnet Poldi Avola ein Alibi geben kann. Außerdem bleibt die Frage: Wer hat Giuliana getötet - und warum?
…mehr

Produktbeschreibung
Tante Poldi ist sauer: Zuerst wird ihr das Wasser abgestellt, dann auch noch der Hund ihrer Freundin um die Ecke gebracht. Kreizsacklzement! Erste Ermittlungen führen sie zum Winzer Avola. Und der ist auch noch so hammer-attraktiv, dass die Poldi nach einer heißen Nacht prompt ihre Ermittlungen vergisst.

Bis am nächsten Morgen die Polizei vor Avolas Tür steht. Denn zwischen seinen Reben wurde eine Leiche gefunden, und Commissario Montana ist alles andere als erfreut, dass ausgerechnet Poldi Avola ein Alibi geben kann. Außerdem bleibt die Frage: Wer hat Giuliana getötet - und warum?
  • Produktdetails
  • Bastei Lübbe Taschenbücher Nr.17523
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 367
  • Erscheinungstermin: 26. Mai 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 132mm x 38mm
  • Gewicht: 365g
  • ISBN-13: 9783404175239
  • ISBN-10: 3404175239
  • Artikelnr.: 46936167
Autorenporträt
Mario Giordano, geboren 1963 in München, schreibt Romane (u.a. Apocalypsis-Trilogie), Jugendbücher und Drehbücher (u.a. Tatort, Schimanski, Polizeiruf 110, Das Experiment). Nach Tante Poldi und die sizilianischen Löwen ist Tante Poldi und die Früchte des Herrn der zweite Roman um die charismatische und einzigartige Ermittlerin aus Bayern. Giordano lebt in Berlin.
Rezensionen
"Tante Poldi und die Früchte des Herrn, eine süffige Fortsetzung der aparten Reihe, hält auf staunenswerte Weise die Balance zwischen Tragödie und Farce." Hendrik Werner, Kurier am Sonntag, 05.06.2016 "Ein herrlich witziger, angenehm überdrehter Sommerkrimi zwischen Grant, Gaudi, sole, amore und pericolo." Münchner Merkur, 23.07.2016 "Eine Sechzigjährige, die vor Lebenslust aus den Nähten platzt und auf ihrer Spurensuche keinen Genuss ausspart. Verglichen damit zerfiele die wackere Miss Marple zu Staub." Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur, 14.06.2016