Die Technik-Debatte in der Psychoanalyse - Haynal, Andre
22,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

André Haynal rekonstruiert die Dauerdebatte um die "richtige" psychoanalytische Behandlungstechnik und vermittelt ein neues, frisches Bild von der Offenheit und dem experimentellen Reichtum der psychoanalytischen Anfänge. Überzeugend zeigt er, dass die Fragen, die Sigmund Freud und Sándor Ferenczi beschäftigten und die zu dem bekannten tragischen Dissens führten, heutzutage noch an Aktualität gewonnen haben. Haynal bestätigt Michael Balints These, dass diese Kontroverse in der Geschichte der Psychoanalyse ein Trauma hervorgerufen hat.
Die Diskussion der Behandlungstechnik ist nicht nur von
…mehr

Produktbeschreibung
André Haynal rekonstruiert die Dauerdebatte um die "richtige" psychoanalytische Behandlungstechnik und vermittelt ein neues, frisches Bild von der Offenheit und dem experimentellen Reichtum der psychoanalytischen Anfänge. Überzeugend zeigt er, dass die Fragen, die Sigmund Freud und Sándor Ferenczi beschäftigten und die zu dem bekannten tragischen Dissens führten, heutzutage noch an Aktualität gewonnen haben. Haynal bestätigt Michael Balints These, dass diese Kontroverse in der Geschichte der Psychoanalyse ein Trauma hervorgerufen hat.

Die Diskussion der Behandlungstechnik ist nicht nur von speziellem Interesse für Historikerinnen und Historiker der Psychoanalyse, sondern problematisiert bereits viele Aspekte, die in der heutigen psychoanalytischen Diskussion, beispielsweise in der Selbstpsychologie und der relationalen Psychoanalyse, eine zentrale Rolle spielen.
  • Produktdetails
  • Bibliothek der Psychoanalyse
  • Verlag: Psychosozial-Verlag
  • Erscheinungstermin: Juli 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 146mm x 17mm
  • Gewicht: 280g
  • ISBN-13: 9783837925074
  • ISBN-10: 3837925072
  • Artikelnr.: 42729867
Autorenporträt
Andre Haynal, 1930 in Budapest geboren, hat dort Philosophie und anschließend in Zürich Medizin studiert. Er ist praktizierender Psychoanalytiker in Genf und hat dort an der Medizinischen Fakultät eine Professur inne. Er war zweimal "visiting professor" an der Universität Stanford in Kalifornien. Haynal hat eine Reihe von Büchern zu psychoanalytischen Fragestellungen verfasst, die in mehrere Sprachen übersetzt worden sind und ist Herausgeber des Freud-Ferenczi-Briefwechsels.
Inhaltsangabe
Inhalt

Vorwort von Léon Wurmser zur Neuausgabe

Einleitung von André Haynal zur Neuausgabe

Vorwort

I. Prolegomenon: Freud

II. Sándor Ferenczi: Die neuen Fragestellungen

III. Intermezzo: Ferenczi - Biographische Notizen

IV. Diskussionen über die psychoanalytische Praxis in den 20er und 30er Jahren

V. Der Analytiker - dieser Unbekannte - und sein regredierter Patient: Das Werk Michael Balints
- Des Analytikers Welt
- Auf der Suche nach den Urformen der Liebe
- Über Reifungs- und Regressionszonen
- Zur Übermittlung in der Psychoanalyse
- Seitenblick auf die Medizin
- Nach der Kontroverse um Ferenczi
- Wissenschaftliche Position
- Der psychoanalytische Forscher

VI. Von Budapest nach London: Das Leben Michael Balints

VII. Auftauchende Perspektiven: Zu den Kontroversen in der Psychoanalyse

Anhänge
- Liste der Kongresse der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung
- Bibliographie der Arbeiten Michael Balints von Marie-Christine Beck

Verzeichnis der Abbildungen

Namen- und Sachregister