William Shakespeare in seiner Zeit - Gelfert, Hans-Dieter
Zur Bildergalerie

26,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

In Shakespeares Dramen erscheint der Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit als eine Bruchzone. Einerseits drückt sich in Shakespeares Person und in seinen Werken bereits beispielhaft das frühneuzeitliche Bewusstsein der heraufziehenden bürgerlichen Gesellschaft aus, zum andern macht es die bis heute andauernde Aktualität dieses Dichters aus, dass er in seinen Werken den modernen Menschen noch quasi in statu nascendi zeigt. Hans-Dieter Gelfert widmet sich zunächst der Shakespearezeit mit ihren wesentlichen politischen, sozialen und kulturellen Aspekten, danach dem Leben, Denken und Fühlen des…mehr

Produktbeschreibung
In Shakespeares Dramen erscheint der Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit als eine Bruchzone. Einerseits drückt sich in Shakespeares Person und in seinen Werken bereits beispielhaft das frühneuzeitliche Bewusstsein der heraufziehenden bürgerlichen Gesellschaft aus, zum andern macht es die bis heute andauernde Aktualität dieses Dichters aus, dass er in seinen Werken den modernen Menschen noch quasi in statu nascendi zeigt.
Hans-Dieter Gelfert widmet sich zunächst der Shakespearezeit mit ihren wesentlichen politischen, sozialen und kulturellen Aspekten, danach dem Leben, Denken und Fühlen des Dichters und zuletzt seinem dramatischen Werk. Er macht verständlich, worum es in Shakespeares Werken geht, welcher bewusstseins- und sozialgeschichtliche Umbruch sich darin widerspiegelt und worin Shakespeares Größe besteht. Der biographische Teil versucht, trotz der dürftigen Datenlage anhand der Sonette und sein Gesamtwerk durchziehender zentraler Motive einen Blick ins Herz des Dichters zuwerfen. Shakespeare kommt dabei ausgiebig zu Wort. Alle Texte wurden eigens neu übersetzt. Eine Fülle von Bilddokumenten und Illustrationen helfen, Leben, Werk und Zeit Shakespeares sinnfällig zu machen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Beck
  • Seitenzahl: 471
  • Erscheinungstermin: 21. Januar 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 149mm x 40mm
  • Gewicht: 740g
  • ISBN-13: 9783406659195
  • ISBN-10: 3406659195
  • Artikelnr.: 39849526
Autorenporträt
Hans-Dieter Gelfert war bis zu seiner Emeritierung Professor für englische Literatur an der Freien Universität Berlin und ist seither freier Autor und Übersetzer.
Inhaltsangabe
Vorwort

Wer schuf Shakespeares Werke?

I SHAKESPEARES ENGLAND

Verspätete Renaissance

Aufstieg der Gentry

Reformation

Wirtschaft

Inflation, Missernten und Pest

Kriminalität und Strafrecht

England wird Seemacht

Elisabeth I.

Jakob I.

II KULTUR DER SHAKESPEAREZEIT

Kulturelle Aufholjagd

Wissenschaft und Aberglaube

Copyright und Zensur

Intimisierung und Melancholie

Frauenverehrung und Misogynie

Der Sonettkult

Shakespeares London

Das Theater

Die Lust am Tragischen

Das elisabethanische Weltbild

III DER MANN AUS STRATFORD

Kindheit und Jugend in Stratford

Karriere in London

Lebensabend in Stratford

Porträts

Ein Schlüssel zu Shakespeares Herz

Shakespeares Weltsicht

Genie und Bürger

IV DIE DRAMEN

Die Erste Folio-Ausgabe

Die Historien

Heinrich VI. - Richard III. - König Johann - Richard II. - Heinrich IV. -
Heinrich V. - Falstaff - Heinrich VIII.

Die frühen Komödien

Zwei Herren aus Verona - Der Widerspenstigen Zähmung - Komödie der Irrungen
- Verlorene Liebesmüh - Ein Sommernachtstraum - Der Kaufmann von Venedig -
Die lustigen Weiber von Windsor

Die frühen Tragödien

Titus Andronicus - Romeo und Julia - Julius
Caesar

Die romantischen Komödien

Viel Lärm um nichts - Wie es euch gefällt - Was ihr wollt

Die Sonderstellung des Hamlet

Die Problemstücke

Troilus und Cressida
- Maß für Maß - Ende gut, alles gut

Die späten Tragödien

Othello - Timon von Athen - König Lear - Macbeth - Antonius und
Cleopatra - Coriolan

Die Romanzen

Perikles - Das Wintermärchen - Cymbeline - Der
Sturm - Die beiden edlen Vettern

V WILLIAM SHAKESPEARE SUPERSTAR

Vergötterung in England

Vergötzung in Deutschland

Shakespeares Kunst

Shakespeares Größe

ANHANG

Stammtafel der Familie Shakespeares

Shakespeares Werke

Zeittafel

Quellenverzeichnis

Literatur

Personenregister
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Stefana Sabin hat Hans-Dieter Gelferts Werk über Shakespeare und seine Zeit rundum positiv aufgenommen. Die Intention des Anglisten, Shakespeare aus seiner Zeit heraus zu verstehen, findet sie überzeugend eingelöst. Sie bescheinigt Gelfert, den kulturgeschichtlichen Kontext - den wirtschaftlichen Aufstieg Englands, die Entstehung der Buchindustrie, die Theaterszene Londons, den religiösen und gesellschaftlichen Wandel und so weiter - lebendig und gut lesbar zu schildern. Auch die Analyse der Sonette und insbesondere der Dramen Shakespeares samt Darstellung von deren Entstehungs- und Aufführungsgeschichte, Inhaltsangabe und Interpretation hält sie für sehr gelungen. So entsteht für Sabin ein verständliches Gesamtbild des Shakespeareschen Werks.

© Perlentaucher Medien GmbH